Tischtennis: Saison soll im August starten Michael Lorenz Minden. Früher als allgemein erwartet dürfte die Saison im Tischtennis wieder losgehen. Die Pläne auf Verbands- und Bezirks-Ebene sind bereits im Internetportal Click-TT einsehbar. Demnach beginnt die Saison 2020/21 bereits am Montag, 24. August. An diesem Tag hat Bezirksliga-Aufsteiger TTG Windheim-Neuenknick sein erstes Heimspiel gegen die zwetie Mannschaft des TTC Enger. Der Kreisvorsitzende Harald Wiese sagt zum Thema Saisonstart: „Ich halte es für sehr realistisch, dass wir Ende August mit der Saison beginnen. Es sei denn, in ganz Nordrhein-Westfalen passiert so etwas wie bei Tönnies und alles wird wieder herunter gefahren. Aber das hoffen wir mal nicht. Der Westdeutsche Tischtennisverband wird zeitnah Richtlinien herausgeben, in welcher Form wir wieder spielen dürfen. Ich persönlich glaube, dass wir sogar wieder Doppel spielen dürfen, aber das ist noch unklar.“ Verbandsligist TTC Petershagen/Friedewalde genießt in der ersten Spielwoche Heimrecht: Am Samstag, 29. August trifft das TTCPF-Team in Friedewalde auf den TV Geseke. Am gleichen Tag spielt Bezirksligist TSV Hahlen gegen Aufstieger TuS Lohe. TTC Petershagen/Friedewalde II, ein weiterer Bezirksliga-Aufsteiger, trifft am Donnerstag, 27. August in Petershagen auf den SV Bavenhausen. In der Bezirksklasse debütiert TSV Hahlen II am Freitag darauf bei TTC Rödinghausen II. In der Frauen-Bezirksliga spielt der TTC Petershagen/Friedewalde am Dienstag der ersten Spielwoche beim VfL Frotheim. Eine gewisse Brisanz steckt im U-18-Bezirksligaderby am Sonntag, 30. August: Da trifft der TTC Petershagen/Friedewalde mit den beiden langjährigen Mindenern Levi Jaekel und Paul Melchin auf deren Ex-Verein SV 1860 Minden. Tags zuvor spielt die sehr junge Mannschaft des TSV Hahlen beim CVJM Wehrendorf.

Tischtennis: Saison soll im August starten

Bald soll die Saison im Tischtennis wieder starten. © Foto: MT-Archiv

Minden. Früher als allgemein erwartet dürfte die Saison im Tischtennis wieder losgehen. Die Pläne auf Verbands- und Bezirks-Ebene sind bereits im Internetportal Click-TT einsehbar. Demnach beginnt die Saison 2020/21 bereits am Montag, 24. August. An diesem Tag hat Bezirksliga-Aufsteiger TTG Windheim-Neuenknick sein erstes Heimspiel gegen die zwetie Mannschaft des TTC Enger.

Der Kreisvorsitzende Harald Wiese sagt zum Thema Saisonstart: „Ich halte es für sehr realistisch, dass wir Ende August mit der Saison beginnen. Es sei denn, in ganz Nordrhein-Westfalen passiert so etwas wie bei Tönnies und alles wird wieder herunter gefahren. Aber das hoffen wir mal nicht. Der Westdeutsche Tischtennisverband wird zeitnah Richtlinien herausgeben, in welcher Form wir wieder spielen dürfen. Ich persönlich glaube, dass wir sogar wieder Doppel spielen dürfen, aber das ist noch unklar.“

Verbandsligist TTC Petershagen/Friedewalde genießt in der ersten Spielwoche Heimrecht: Am Samstag, 29. August trifft das TTCPF-Team in Friedewalde auf den TV Geseke. Am gleichen Tag spielt Bezirksligist TSV Hahlen gegen Aufstieger TuS Lohe. TTC Petershagen/Friedewalde II, ein weiterer Bezirksliga-Aufsteiger, trifft am Donnerstag, 27. August in Petershagen auf den SV Bavenhausen.

In der Bezirksklasse debütiert TSV Hahlen II am Freitag darauf bei TTC Rödinghausen II. In der Frauen-Bezirksliga spielt der TTC Petershagen/Friedewalde am Dienstag der ersten Spielwoche beim VfL Frotheim.

Eine gewisse Brisanz steckt im U-18-Bezirksligaderby am Sonntag, 30. August: Da trifft der TTC Petershagen/Friedewalde mit den beiden langjährigen Mindenern Levi Jaekel und Paul Melchin auf deren Ex-Verein SV 1860 Minden. Tags zuvor spielt die sehr junge Mannschaft des TSV Hahlen beim CVJM Wehrendorf.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Sportmix