Tischtennis-Kreisliga: Veltheim ergreift letzten Strohhalm Minden (much). Der SuS Veltheim hat in der Tischtennis-Kreisliga den letzten Strohhalm ergriffen und mit drei Ersatzspielern 9:6 gegen die TG Werste gewonnen. Den neunten Punkt holte Sandra Wessel mit einem 24:22 im vierten Satz gegen Werstes Jochen Sunderbrink. Das erste Einzel gegen den langjährigen Unterlübber Tobias Bohnenkamp hatte sie verloren. Die weiteren SuS-Punkte steuerten Lemke/E. Hölkemeier, Korff/Wessel, Wilfried Pape, Olaf Lemke, Eckhard Hölkemeier, Karl-Horst Hölkemeier und der wiedererstarkte Routinier Hartmut Korff (2) bei. Der SV 1860 Minden hat im Kampf um den Klassenerhalt mit einem 9:3-Sieg gegen den SC Hollwede für eine Vorentscheidung gesorgt. Dabei lagen der Mindener zunächst 2:3 im Hintertreffen. Jaekel/Melchin, Ervin Ujvari (2), Jochen Högemeier, Levi Jaekel (2), Fabio Bülte, Paul Melchin und Nils Regente punkteten. TTC Petershagen/Friedewalde III hat mit einem 9:4 gegen TTU Bad Oeynhausen IV einen weiteren Schritt in Richtung gesichertes Mittelfeld gemacht. Nach drei Doppelsiegen von Sven Franke/Dominik Schade, Sebastian Fülle/Lennart Mielke und Alexander Hemmersbach/Matthias Partzsch punkteten Franke, Fülle, Schade (2) und Hemmersbach (2). Auch TSV Hahlen II schaffte es nicht, beim Liga-Primus TTV Lübbecke zu punkten und verlor 4:9. „Das war nicht unbedingt unser Tag“, haderte Jörg Barg, der mit Maik Branahl ein Doppel gewann. Auch Axel Römer/Michael Stürmer, Branahl und Stürmer punkteten, Carsten Kaiser und Fabian Bredmeyer gingen leer aus.

Tischtennis-Kreisliga: Veltheim ergreift letzten Strohhalm

Sandra Wessel vom SuS Veltheim. Foto: Lorenz © n

Minden (much). Der SuS Veltheim hat in der Tischtennis-Kreisliga den letzten Strohhalm ergriffen und mit drei Ersatzspielern 9:6 gegen die TG Werste gewonnen.

Den neunten Punkt holte Sandra Wessel mit einem 24:22 im vierten Satz gegen Werstes Jochen Sunderbrink. Das erste Einzel gegen den langjährigen Unterlübber Tobias Bohnenkamp hatte sie verloren. Die weiteren SuS-Punkte steuerten Lemke/E. Hölkemeier, Korff/Wessel, Wilfried Pape, Olaf Lemke, Eckhard Hölkemeier, Karl-Horst Hölkemeier und der wiedererstarkte Routinier Hartmut Korff (2) bei.

Der SV 1860 Minden hat im Kampf um den Klassenerhalt mit einem 9:3-Sieg gegen den SC Hollwede für eine Vorentscheidung gesorgt. Dabei lagen der Mindener zunächst 2:3 im Hintertreffen. Jaekel/Melchin, Ervin Ujvari (2), Jochen Högemeier, Levi Jaekel (2), Fabio Bülte, Paul Melchin und Nils Regente punkteten.

TTC Petershagen/Friedewalde III hat mit einem 9:4 gegen TTU Bad Oeynhausen IV einen weiteren Schritt in Richtung gesichertes Mittelfeld gemacht. Nach drei Doppelsiegen von Sven Franke/Dominik Schade, Sebastian Fülle/Lennart Mielke und Alexander Hemmersbach/Matthias Partzsch punkteten Franke, Fülle, Schade (2) und Hemmersbach (2).

Auch TSV Hahlen II schaffte es nicht, beim Liga-Primus TTV Lübbecke zu punkten und verlor 4:9. „Das war nicht unbedingt unser Tag“, haderte Jörg Barg, der mit Maik Branahl ein Doppel gewann. Auch Axel Römer/Michael Stürmer, Branahl und Stürmer punkteten, Carsten Kaiser und Fabian Bredmeyer gingen leer aus.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Sportmix