Ohnmachtsgefühle beim KSC Porta: Hallenbad-Schließung stellt Verein erneut vor Probleme Marcus Riechmann
Anzeige Werbung

Ohnmachtsgefühle beim KSC Porta: Hallenbad-Schließung stellt Verein erneut vor Probleme

Andreas Bahr (links) und Carsten Urbat vom KSC Porta blicken von der Terrasse des Vereinsheims gemeinsam mit Helmut Schemmann vom Kreissportbund (im Hintergrund) auf eine malerische Kulisse an der Weser und zugleich in eine ungewisse Zukunft. MT-Foto: Marcus Riechmann

Die Schließung des Hallenbades stellt den Verein KSC Porta im dritten Jahr in Folge vor Probleme. „Nach dem Corona-Lockdown kommt der Energie-Lockdown“, sagt Vereinschef Urbat, den vor allem eine Sache verärgert.

Angebot auswählen
und weiterlesen
  • Alle Plus-Inhalte auf MT.de frei
  • Für 1,90 € im 1. Monat testen
  • Danach nur 9,90 € monatlich
  • MT.de mit weniger Werbung erleben
  • Auf fünf Geräten gleichzeitig lesen
  • Monatlich kündbar
jetzt MT+ testen
  • Alle Plus-Inhalte auf MT.de frei
  • 12 Monate MT+ lesen und 16% sparen
  • 99 € statt 118,80 € jährlich
  • MT.de mit weniger Werbung erleben
  • Auf fünf Geräten gleichzeitig lesen
  • Jährlich kündbar
jetzt Jahresabo abschließen
  • Alle Plus-Inhalte auf MT.de frei
  • Ab Kauf für 24 Stunden gültig
  • Bezahlung einfach per PayPal
jetzt Tagespass kaufen
  • SEPA Lastschrift
  • PayPal
Anmelden und weiterlesen
Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema