Moderne Sportstätten: Fördergeld für fünf Mindener Vereine Minden (mt/kül). Fünf Mindener Sportvereine haben in der aktuellen Förderrunde des NRW-Programms „Moderne Sportstätten 2022“ insgesamt 268.000 Euro erhalten. Am großzügigsten bedacht wurden der Mindener Reitverein und der Bessel-Ruder-Club, die beide jeweils 80.000 Euro für Maßnahmen an ihren Vereinsgebäuden erhalten. Das gab Landtagsabgeordnete Kirstin Korte (CDU) in einer Pressemitteilung bekannt. Beim Mindener RV werden demnach das asbesthaltige Hallendach sowie die Außenwände der Reithalle ausgetauscht. Der BRC plant eine bauliche und energetische Modernisierung seines Bootshauses. Energetische Maßnahmen planen auch die KSG Minden, die dafür vom Land 50.000 Euro erhält, sowie der Familiensportbund Minden, der mit 38.000 Euro unterstützt wird. Jeweils 10.00 Euro gibt es für zwei weitere Vereine: Der ESV Minden will ebenfalls sein Vereinsheim baulich und energetisch modernisieren, der SV Minderheide plant eine Digitalisierung seiner Schießstände. „Ich freue mich, dass wir mit den Förderentscheidungen unseren Vereinen tatkräftig unter die Arme greifen können“, sagt die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt, Andrea Milz: „Wir haben uns zum Ziel gesetzt, einen spürbaren Beitrag zur Modernisierung unserer Sportstätten in Nordrhein-Westfalen zu leisten. Dies ist uns mit diesem Förderprogramm gelungen. Nun können wir den Sanierungsstau deutlich reduzieren.“ Mit dem Programm „Moderne Sportstätte 2022“ werden Investitionsmaßnahmen zur Modernisierung, Instandsetzung, Sanierung, Ausstattung, Entwicklung, zum Umbau und Ersatzneubau von Sportstätten und -anlagen gefördert. Insgesamt 300 Millionen Euro stehen zur Verfügung.

Moderne Sportstätten: Fördergeld für fünf Mindener Vereine

Der Bessel-Ruder-Club erhält 80.000 Euro für sein Bootshaus. Foto: MT-Archiv © POBY TBWA CHIAT DAY

Minden (mt/kül). Fünf Mindener Sportvereine haben in der aktuellen Förderrunde des NRW-Programms „Moderne Sportstätten 2022“ insgesamt 268.000 Euro erhalten. Am großzügigsten bedacht wurden der Mindener Reitverein und der Bessel-Ruder-Club, die beide jeweils 80.000 Euro für Maßnahmen an ihren Vereinsgebäuden erhalten. Das gab Landtagsabgeordnete Kirstin Korte (CDU) in einer Pressemitteilung bekannt.

Beim Mindener RV werden demnach das asbesthaltige Hallendach sowie die Außenwände der Reithalle ausgetauscht. Der BRC plant eine bauliche und energetische Modernisierung seines Bootshauses. Energetische Maßnahmen planen auch die KSG Minden, die dafür vom Land 50.000 Euro erhält, sowie der Familiensportbund Minden, der mit 38.000 Euro unterstützt wird.

Jeweils 10.00 Euro gibt es für zwei weitere Vereine: Der ESV Minden will ebenfalls sein Vereinsheim baulich und energetisch modernisieren, der SV Minderheide plant eine Digitalisierung seiner Schießstände.

„Ich freue mich, dass wir mit den Förderentscheidungen unseren Vereinen tatkräftig unter die Arme greifen können“, sagt die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt, Andrea Milz: „Wir haben uns zum Ziel gesetzt, einen spürbaren Beitrag zur Modernisierung unserer Sportstätten in Nordrhein-Westfalen zu leisten. Dies ist uns mit diesem Förderprogramm gelungen. Nun können wir den Sanierungsstau deutlich reduzieren.“

Mit dem Programm „Moderne Sportstätte 2022“ werden Investitionsmaßnahmen zur Modernisierung, Instandsetzung, Sanierung, Ausstattung, Entwicklung, zum Umbau und Ersatzneubau von Sportstätten und -anlagen gefördert. Insgesamt 300 Millionen Euro stehen zur Verfügung.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Sportmix