Formel E: René Rast betritt in Mexiko Neuland Minden (mt/apl). Mit zwei Rennen in Mexiko startet die Formel E an diesem Wochenende in ihre zweite Saisonhälfte. Austragungsort der Rennen acht und neun ist eine 2,982 Kilometer lange Kurzanbindung des Autódromo Miguel E. Abed. Der Mindener Audi-Pilot René Rast fährt zum ersten Mal in Puebla. Es blieb also nur die Vorbereitung im Simulator. „Puebla ist für mich Neuland“, sagt Rast, der um die Bedeutung des Qualifyings weiß: „Um aufs Podium zu fahren, brauchen wir einen Startplatz in den Top Fünf .“ Wie bei den verbleibenden Stationen in New York, London und Berlin werden zwei Rennen ausgetragen. Startzeit ist am Samstag und Sonntag jeweils um 16 Uhr Ortszeit (23 Uhr MESZ). Sat.1 überträgt live.

Formel E: René Rast betritt in Mexiko Neuland

Minden (mt/apl). Mit zwei Rennen in Mexiko startet die Formel E an diesem Wochenende in ihre zweite Saisonhälfte. Austragungsort der Rennen acht und neun ist eine 2,982 Kilometer lange Kurzanbindung des Autódromo Miguel E. Abed.

Am Wochenende stehen für René Rast zwei Rennen der Formel E in Mexiko an. Foto: privat/Audi - © Marcus Riechmann
Am Wochenende stehen für René Rast zwei Rennen der Formel E in Mexiko an. Foto: privat/Audi - © Marcus Riechmann

Der Mindener Audi-Pilot René Rast fährt zum ersten Mal in Puebla. Es blieb also nur die Vorbereitung im Simulator. „Puebla ist für mich Neuland“, sagt Rast, der um die Bedeutung des Qualifyings weiß: „Um aufs Podium zu fahren, brauchen wir einen Startplatz in den Top Fünf .“ Wie bei den verbleibenden Stationen in New York, London und Berlin werden zwei Rennen ausgetragen. Startzeit ist am Samstag und Sonntag jeweils um 16 Uhr Ortszeit (23 Uhr MESZ). Sat.1 überträgt live.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Sportmix