Fabry und Oevermann treten Kölling-Nachfolge an - Personal-Rochade beim TuS Eintracht Oberlübbe Hille (mt/tok). Neue Personalien, ein fast unveränderter Mitgliederstand, zahlreiche Ehrungen und ein klares Signal an die Gemeinde: Bei der Jahreshauptversammlung des TuS Eintracht Oberlübbe gehörten die Vorstandswahlen zu den wichtigsten Themen. Andreas Kölling stellte nach 16 Jahren seine beiden Ämter als stellvertretender Vorsitzender und Hauptkassierer zur Verfügung. Claudia Fabry wird künftig die Finanzen der Eintracht verwalten und kehrt somit in den Vorstand zurück. Andre Oevermann wurde einstimmig als neuer zweiter Vorsitzender gewählt. Der übrige Vorstand wurde ohne Gegenstimmen bestätigt. Trotz der diversen Corona-Einschränkungen berichtete Ulrich Telgheder (1. Vorsitzender), dass die Mitgliederzahl stabil oberhalb der 800er-Marke liegt und nicht zuletzt das Engagement der Sponsoren dazu geführt hat, dass die Eintracht trotz fehlender Einnahmen durch Sportwerbewoche, Silvesterturniere oder Beachturniere sogar eine positive Bilanz vorzuweisen hat. Darüber hinaus war sich die Versammlung einig, dass es zum geplanten Bau eines Funksendemastens einen weiteren Brief an die Gemeinde Hille geben soll. Denn neben der zu bebauenden Fläche von etwa 150 Quadratmetern für den Sendemasten selbst wäre auch ein geschotterter Weg bis zum Sendemasten notwendig. Dadurch würden weitere Flächen auf dem Sportplatz beispielsweise für die Sportwerbewoche verloren gehen. Sportlich geht es nun endlich wieder in die Vollen und die Eintracht ist mit insgesamt 17 Handball-Mannschaften im Senioren- und Jugendbereich gut aufgestellt. „Wir wollen weiter das gallische Dorf bleiben, dass möglichst alles in Eigenregie regeln kann“, sagte Ulrich Telgheder. Darüber hinaus gab es noch Ehrungen langjähriger Vereinsmitglieder. Unter anderem zwei seltene, denn Helmut Böker hält dem TuS seit 75 Jahren die Treue und Dieter Krupka ist seit 60 Jahren dabei.

Fabry und Oevermann treten Kölling-Nachfolge an - Personal-Rochade beim TuS Eintracht Oberlübbe

Ehrungen verdienter Mitglieder standen bei der Jahreshauptversammlung des TuS Eintracht Oberlübbe auf dem Programm. Foto: Christian Oestreich

Hille (mt/tok). Neue Personalien, ein fast unveränderter Mitgliederstand, zahlreiche Ehrungen und ein klares Signal an die Gemeinde: Bei der Jahreshauptversammlung des TuS Eintracht Oberlübbe gehörten die Vorstandswahlen zu den wichtigsten Themen. Andreas Kölling stellte nach 16 Jahren seine beiden Ämter als stellvertretender Vorsitzender und Hauptkassierer zur Verfügung. Claudia Fabry wird künftig die Finanzen der Eintracht verwalten und kehrt somit in den Vorstand zurück. Andre Oevermann wurde einstimmig als neuer zweiter Vorsitzender gewählt. Der übrige Vorstand wurde ohne Gegenstimmen bestätigt.

Trotz der diversen Corona-Einschränkungen berichtete Ulrich Telgheder (1. Vorsitzender), dass die Mitgliederzahl stabil oberhalb der 800er-Marke liegt und nicht zuletzt das Engagement der Sponsoren dazu geführt hat, dass die Eintracht trotz fehlender Einnahmen durch Sportwerbewoche, Silvesterturniere oder Beachturniere sogar eine positive Bilanz vorzuweisen hat.

Darüber hinaus war sich die Versammlung einig, dass es zum geplanten Bau eines Funksendemastens einen weiteren Brief an die Gemeinde Hille geben soll. Denn neben der zu bebauenden Fläche von etwa 150 Quadratmetern für den Sendemasten selbst wäre auch ein geschotterter Weg bis zum Sendemasten notwendig. Dadurch würden weitere Flächen auf dem Sportplatz beispielsweise für die Sportwerbewoche verloren gehen.

Sportlich geht es nun endlich wieder in die Vollen und die Eintracht ist mit insgesamt 17 Handball-Mannschaften im Senioren- und Jugendbereich gut aufgestellt. „Wir wollen weiter das gallische Dorf bleiben, dass möglichst alles in Eigenregie regeln kann“, sagte Ulrich Telgheder.

Darüber hinaus gab es noch Ehrungen langjähriger Vereinsmitglieder. Unter anderem zwei seltene, denn Helmut Böker hält dem TuS seit 75 Jahren die Treue und Dieter Krupka ist seit 60 Jahren dabei.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Sportmix