Das Feuerwerk kehrt zurück - Kleine Variante der Turnshow am 22. Februar in Lübbecke Minden-Lübbecke (mt/kül). Das Feuerwerk der Turnkunst kehrt zurück in den Mühlenkreis: Neunmal war die Show von 2007 bis 2015 in der Mindener Kampa-Halle zu Gast, bevor deren technischen Gegebenheiten für die immer aufwendiger werdenden Produktionen nicht mehr ausreichten. Die fünf folgenden Tourneen machten daher einen Bogen um den Mühlenkreis, doch eine Spezialauflage des Erfolgsformats kommt nun am 22. Februar 2022 in die Kreissporthalle Lübbecke. In der langen veranstaltungsfreien Zeit haben die Macher neue Wege ausgelotet. Das Ergebnis heißt „Feuerwerk der Turnkunst on Stage“, das mit dem Programm „Anima“ von September bis Februar insgesamt 14 Mal in zehn Städten zu sehen ist. Gemeinsam mit der Dancefloor Destruction Crew aus Schweinfurt haben die Produzenten eine Bühnenshow kreiert, die die Stärken beider Teams vereint. Das Anima-Konzept ist eine Ergänzung zur regulären Hard-Beat-Tournee, die vom 29. Dezember an parallel durch die großen deutschen Hallen reist. Im Fokus stehen daher auch die kleineren Bühnen und eine intimere Atmosphäre. Die Macher sprechen von einer „modernen Theatershow“, die mehr sein will als nur die die kleine Schwester des Feuerwerks. Natürlich stehen auch hier turnerische Bewegungskünste im Mittelpunkt der Show.

Das Feuerwerk kehrt zurück - Kleine Variante der Turnshow am 22. Februar in Lübbecke

Feuerwerk Plakat © privat

Minden-Lübbecke (mt/kül). Das Feuerwerk der Turnkunst kehrt zurück in den Mühlenkreis: Neunmal war die Show von 2007 bis 2015 in der Mindener Kampa-Halle zu Gast, bevor deren technischen Gegebenheiten für die immer aufwendiger werdenden Produktionen nicht mehr ausreichten. Die fünf folgenden Tourneen machten daher einen Bogen um den Mühlenkreis, doch eine Spezialauflage des Erfolgsformats kommt nun am 22. Februar 2022 in die Kreissporthalle Lübbecke.

In der langen veranstaltungsfreien Zeit haben die Macher neue Wege ausgelotet. Das Ergebnis heißt „Feuerwerk der Turnkunst on Stage“, das mit dem Programm „Anima“ von September bis Februar insgesamt 14 Mal in zehn Städten zu sehen ist. Gemeinsam mit der Dancefloor Destruction Crew aus Schweinfurt haben die Produzenten eine Bühnenshow kreiert, die die Stärken beider Teams vereint.

Das Anima-Konzept ist eine Ergänzung zur regulären Hard-Beat-Tournee, die vom 29. Dezember an parallel durch die großen deutschen Hallen reist. Im Fokus stehen daher auch die kleineren Bühnen und eine intimere Atmosphäre. Die Macher sprechen von einer „modernen Theatershow“, die mehr sein will als nur die die kleine Schwester des Feuerwerks. Natürlich stehen auch hier turnerische Bewegungskünste im Mittelpunkt der Show.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Sportmix