DTM-Rückkehr: Dreimaliger Meister René Rast greift 2022 wieder an Köln/Minden (sid/dpa/apl). Der dreimalige Meister René Rast kehrt nach einjähriger Auszeit in der Saison 2022 in das Deutsche Tourenwagen Masters (DTM) zurück. Dies bestätigte der 34-jährige Mindener: "Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit Audi. In der Vergangenheit haben wir gemeinsam viele Erfolge gefeiert. Ich hoffe, dass das in Zukunft bei den neuen Projekten so weitergeht." Mit den neuen Projekten ist neben dem DTM-Comeback auch ein Engagement für Audi auf der Langstrecke gemeint. "Somit sind wir startklar, in die Entwicklung der neuen Audi-Motorsportportprojekte miteinbezogen zu werden", sagte Rasts Manager Dennis Rostek. Der Entscheidung, in das DTM zurückzukehren, seien lange und intensive Gespräche vorausgegangen, betont der Manager und sagt: "Wir freuen uns auf unsere alte Bühne." Neben Rast soll auch Nico Müller (Schweiz) 2022 in den DTM für Audi fahren. Die beiden gehören "derzeit zu den besten Fahrern am Markt, und ich freue mich sehr, dass wir mit beiden in die Zukunft gehen", sagte Audi-Sportchef Julius Seebach: "Neben ihrer Performance auf der Strecke haben sie auch das, was es braucht, um ein Team nach vorne zu bringen." René Rast, DTM-Champion von 2017, 2019 und 2020, war in diesem Jahr für Audi in der Formel E gestartet und hatte den 13. Platz im Gesamtklassement erreicht. Die Ingolstädter treten allerdings 2022 in der Elektro-Rennserie nicht mehr an.

DTM-Rückkehr: Dreimaliger Meister René Rast greift 2022 wieder an

Audi-Pilot René Rast (links) und Manager Dennis Rostek kehren in das Deutsche Tourenwagen Masters zurück. © privat

Köln/Minden (sid/dpa/apl). Der dreimalige Meister René Rast kehrt nach einjähriger Auszeit in der Saison 2022 in das Deutsche Tourenwagen Masters (DTM) zurück. Dies bestätigte der 34-jährige Mindener: "Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit Audi. In der Vergangenheit haben wir gemeinsam viele Erfolge gefeiert. Ich hoffe, dass das in Zukunft bei den neuen Projekten so weitergeht."

Mit den neuen Projekten ist neben dem DTM-Comeback auch ein Engagement für Audi auf der Langstrecke gemeint. "Somit sind wir startklar, in die Entwicklung der neuen Audi-Motorsportportprojekte miteinbezogen zu werden", sagte Rasts Manager Dennis Rostek. Der Entscheidung, in das DTM zurückzukehren, seien lange und intensive Gespräche vorausgegangen, betont der Manager und sagt: "Wir freuen uns auf unsere alte Bühne."

Neben Rast soll auch Nico Müller (Schweiz) 2022 in den DTM für Audi fahren. Die beiden gehören "derzeit zu den besten Fahrern am Markt, und ich freue mich sehr, dass wir mit beiden in die Zukunft gehen", sagte Audi-Sportchef Julius Seebach: "Neben ihrer Performance auf der Strecke haben sie auch das, was es braucht, um ein Team nach vorne zu bringen."

René Rast, DTM-Champion von 2017, 2019 und 2020, war in diesem Jahr für Audi in der Formel E gestartet und hatte den 13. Platz im Gesamtklassement erreicht. Die Ingolstädter treten allerdings 2022 in der Elektro-Rennserie nicht mehr an.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Sportmix