Oberliga: Möllbergens Gegner stehen nun fest Hille (apl). Kurz und bündig: Die Auslosung der beiden Gruppen zur kommenden Handball-Oberligasaison der Männer dauerte kaum 13 Minuten. In der Spitze schauten bei der Online-Liveschaltung 85 Interessierte zu. Als Losfee zog Frank Begemann, Schiedsrichter-Lehrwart im Handballkreis Minden-Lübbecke, die Zettel mit den 16 Mannschaftsnamen aus vier Töpfen, die dann direkt den Gruppen A und B zugeordnet wurden. Als zwölftes Team fischte Begemann den TuS 09 Möllbergen aus der weißen Schale. Die Liveübertragung fand im Garten von Andreas Tiemann, Vizepräsident Spieltechnik im Handballverband Westfalen, statt. Ein Holztisch vor einem akkurat angelegten Beet reichte dafür aus. Möllbergens Trainer André Torge verfolgte mit den Teammanagern Ralf Kurz und Dominic Donnecker, Physiotherapeut Björn Krone sowie einigen Spielern die Auslosung. „Ich glaube, es ist die stärkere Gruppe. Sportlich ist sie sehr attraktiv, mit Altenhagen spielen wir gegen den Top-Favoriten und haben zudem mit Rödinghausen und Mennighüffen interessante Derbys“, schätzt Torge ein. Nach der Vorrunde spielen die vier Erstplatzierten beider Gruppen einen Aufsteiger, die vier Letztplatzierten vier Absteiger aus. Staffeleinteilung Männer, Oberliga Vorrunde A: TSG Altenhagen-H., TuS 97 Bielefeld/Jöllenbeck, TSG Harsewinkel, VfL Mennighüffen, TuS 09 Möllbergen, CVJM Rödinghausen, VfL Gladbeck, VfL Eintracht Hagen II. Vorrunde B: TuS Bommern, HTV Hemer, HC TuRa Bergkamen, Soester TV, FC Schalke 04, TuS Ferndorf II, HSC Haltern-Sythen, Spfr. Loxten.

Oberliga: Möllbergens Gegner stehen nun fest

Gewohnt souverän zog Andreas Tiemann die Auslosung in seinem Garten durch. MT- © Foto: Astrid Plaßhenrich

Hille (apl). Kurz und bündig: Die Auslosung der beiden Gruppen zur kommenden Handball-Oberligasaison der Männer dauerte kaum 13 Minuten. In der Spitze schauten bei der Online-Liveschaltung 85 Interessierte zu. Als Losfee zog Frank Begemann, Schiedsrichter-Lehrwart im Handballkreis Minden-Lübbecke, die Zettel mit den 16 Mannschaftsnamen aus vier Töpfen, die dann direkt den Gruppen A und B zugeordnet wurden. Als zwölftes Team fischte Begemann den TuS 09 Möllbergen aus der weißen Schale.

Die Liveübertragung fand im Garten von Andreas Tiemann, Vizepräsident Spieltechnik im Handballverband Westfalen, statt. Ein Holztisch vor einem akkurat angelegten Beet reichte dafür aus. Möllbergens Trainer André Torge verfolgte mit den Teammanagern Ralf Kurz und Dominic Donnecker, Physiotherapeut Björn Krone sowie einigen Spielern die Auslosung. „Ich glaube, es ist die stärkere Gruppe. Sportlich ist sie sehr attraktiv, mit Altenhagen spielen wir gegen den Top-Favoriten und haben zudem mit Rödinghausen und Mennighüffen interessante Derbys“, schätzt Torge ein. Nach der Vorrunde spielen die vier Erstplatzierten beider Gruppen einen Aufsteiger, die vier Letztplatzierten vier Absteiger aus.

Staffeleinteilung

Männer, Oberliga

Vorrunde A: TSG Altenhagen-H., TuS 97 Bielefeld/Jöllenbeck, TSG Harsewinkel, VfL Mennighüffen, TuS 09 Möllbergen, CVJM Rödinghausen, VfL Gladbeck, VfL Eintracht Hagen II.

Vorrunde B: TuS Bommern, HTV Hemer, HC TuRa Bergkamen, Soester TV, FC Schalke 04, TuS Ferndorf II, HSC Haltern-Sythen, Spfr. Loxten.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Weiterlesen in Handball