Lit-Frauen spielen Ende Juni um den Drittliga-Aufstieg Hille (rich). Nicht am Grünen Tisch sondern im sportlichen Wettbewerb werden drei Teams der Frauenhandball-Oberliga den Aufstieg in die 3. Liga ausspielen. In einer Videokonferenz des Handballverbandes Westfalen bestätigten die Vertreter von Lit Tribe 1912, SC DJK Everswinkel und HSG Schwerte-Westhofen die Teilnahme ihrer Teams an der Relegation im Modus „Jeder gegen Jeden“. Innerhalb von fünf Tagen soll in der letzten Juni-Woche der Aufsteiger in die 3. Liga ermittelt werden. Die Lit-Frauen, die seit einer Woche zurück im Trainingsbetrieb sind, tragen ihr Heimspiel gegen Everswinkel am Freitag, 25. Juni, in der Bürgerhalle Holzhausen aus. Ob Zuschauer zugelassen sind, ist noch offen. Zum Abschluss spielt das Team von Trainerin Andrea Leiding am Sonntag, 27. Juni, bei der HSG Schwerte-Westhofen. „Es liegt noch ein weiter Weg vor uns, bis wir Ende Juni tatsächlich spielen können“, kommentierte Andreas Tiemann die Entscheidung. Der Vize-Präsident Spieltechnik beim Verband glaubt, „dass wir auch eine Portion Glück benötigen, damit wir die Spiele wie besprochen austragen können.“ In allen anderen westfälischen Ligen wurden die Aufsteiger ohne weitere Spiele vom Verband nach einer Bewertungsskala bestimmt.

Lit-Frauen spielen Ende Juni um den Drittliga-Aufstieg

Die Lit-Frauen um Trainerin Andrea Leiding sind seit vergangener Woche wieder im Training. Ende Juni soll es dann in der Dreiergruppe um den Aufstieg in die 3. Liga gehen. © Christian Bendig

Hille (rich). Nicht am Grünen Tisch sondern im sportlichen Wettbewerb werden drei Teams der Frauenhandball-Oberliga den Aufstieg in die 3. Liga ausspielen. In einer Videokonferenz des Handballverbandes Westfalen bestätigten die Vertreter von Lit Tribe 1912, SC DJK Everswinkel und HSG Schwerte-Westhofen die Teilnahme ihrer Teams an der Relegation im Modus „Jeder gegen Jeden“.

Innerhalb von fünf Tagen soll in der letzten Juni-Woche der Aufsteiger in die 3. Liga ermittelt werden. Die Lit-Frauen, die seit einer Woche zurück im Trainingsbetrieb sind, tragen ihr Heimspiel gegen Everswinkel am Freitag, 25. Juni, in der Bürgerhalle Holzhausen aus. Ob Zuschauer zugelassen sind, ist noch offen. Zum Abschluss spielt das Team von Trainerin Andrea Leiding am Sonntag, 27. Juni, bei der HSG Schwerte-Westhofen.

„Es liegt noch ein weiter Weg vor uns, bis wir Ende Juni tatsächlich spielen können“, kommentierte Andreas Tiemann die Entscheidung. Der Vize-Präsident Spieltechnik beim Verband glaubt, „dass wir auch eine Portion Glück benötigen, damit wir die Spiele wie besprochen austragen können.“ In allen anderen westfälischen Ligen wurden die Aufsteiger ohne weitere Spiele vom Verband nach einer Bewertungsskala bestimmt.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Handball