Frauen-Oberligist HB Bad Salzuflen holt Lara Kleine und Leonie Oehme Minden (cb). Während der Ball aufgrund der Corona-Krise nicht fliegt und der Trainings- und Meisterschaftsbetrieb ruht, macht HB Bad Salzuflen in personeller Hinsicht Nägel mit Köpfen: Der Frauenhandball-Oberligist angelte sich mit Leonie Oehme und Lara Kleine zwei Spielerinnen aus dem Mühlenkreis. Aufgrund der ungewissen Zukunft bei der HSG EURo zieht es Lara Kleine zum Oberliga-Rivalen. Bei dem wird sie vorerst Nele Kämper auf der linken Außenbahn ersetzen. Kämper muss sich erneut einer Schulteroperation unterziehen und wird lange ausfallen. Auch die Fortsetzung der Laufbahn steht in den Sternen, wie Bad Salzuflens Abteilungsleiterin Christina Tornau der „Lippischen Landeszeitung“ verriet. Für Kleine ist der Wechsel auch eine Erleichterung. Die 22-Jährige studiert und lebt in Bielefeld. Die wie Kleine und Kämper aus dem Nachwuchs des HSV Minden-Nord stammende Leonie Oehme wird ebenfalls zum aktuellen Oberliga-Vierten wechseln. Oehme macht sich derzeit beim Bezirksligisten Handball Lemgo wieder fit für höhere Aufgaben. Die Linkshänderin wechselte bei den B-Mädchen zum Bundesliga-Nachwuchs der HSG Blomberg-Lippe und machte auch beim Bundesligisten Borussia Dortmund Station, ehe Knieprobleme die 23-Jährige zu einer dreijährigen Zwangspause zwangen.

Frauen-Oberligist HB Bad Salzuflen holt Lara Kleine und Leonie Oehme

Lara Kleine verabschiedet sich von der HSG EURo in Richtung Bad Salzuflen. Archivfoto: Bendig

Minden (cb). Während der Ball aufgrund der Corona-Krise nicht fliegt und der Trainings- und Meisterschaftsbetrieb ruht, macht HB Bad Salzuflen in personeller Hinsicht Nägel mit Köpfen: Der Frauenhandball-Oberligist angelte sich mit Leonie Oehme und Lara Kleine zwei Spielerinnen aus dem Mühlenkreis.

Aufgrund der ungewissen Zukunft bei der HSG EURo zieht es Lara Kleine zum Oberliga-Rivalen. Bei dem wird sie vorerst Nele Kämper auf der linken Außenbahn ersetzen. Kämper muss sich erneut einer Schulteroperation unterziehen und wird lange ausfallen. Auch die Fortsetzung der Laufbahn steht in den Sternen, wie Bad Salzuflens Abteilungsleiterin Christina Tornau der „Lippischen Landeszeitung“ verriet. Für Kleine ist der Wechsel auch eine Erleichterung. Die 22-Jährige studiert und lebt in Bielefeld.

Die wie Kleine und Kämper aus dem Nachwuchs des HSV Minden-Nord stammende Leonie Oehme wird ebenfalls zum aktuellen Oberliga-Vierten wechseln. Oehme macht sich derzeit beim Bezirksligisten Handball Lemgo wieder fit für höhere Aufgaben. Die Linkshänderin wechselte bei den B-Mädchen zum Bundesliga-Nachwuchs der HSG Blomberg-Lippe und machte auch beim Bundesligisten Borussia Dortmund Station, ehe Knieprobleme die 23-Jährige zu einer dreijährigen Zwangspause zwangen.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Handball