Frauen, Landesliga: Lit-Reserve führt die Tabelle an Minden (cb). Die Landesliga verabschiedet sich in die Herbstpause. Und die Handballerinnen des TSV Hahlen II haben bislang kein einziges Mal gespielt. Nach dem ausgefallenen Saisonauftaktspiel war die TSV-Reserve an diesem Wochenende spielfrei. Dafür scheint sich Lit II gleich nach dem Aufstieg in der Spitzengruppe festsetzen zu können. TuS 97 Bielefeld/Jöllenbeck II - Lit Tribe 1912 II 19:25 (8:14). Zweites Spiel, zweiter Sieg: Das Lit-Team von Trainer Julian Siebeking bis zur 20. Minute für klare Verhältnisse (10:5). In der Schlussphase der ersten Halbzeit sorgte die insgesamt zehnfache Torschützin Lisa Stegkemper mit zwei Treffern hintereinander noch für den Sechs-Tore-Vorsprung. Die sichere Führung transportierte der neue Spitzenreiter souverän durch den zweiten Durchgang. „Wir haben überragend verteidigt“, lote Siebeking. Tore für Lit Tribe 1912 II: L. Stegkemper 10/5, Hartrumpf 5, Meyer 2, von Behren 2, Rösener 2, Möhle 2, Beutelmann 2/1. TG Herford - TV Sachsenroß Hille 31:25 (17:13). Nach der 9:7-Führung (15.) verlor der TV Hille den Faden und handelte sich den Pausenrückstand ein. In Durchgang zwei kämpfte sich der Aufsteiger wieder heran und kam zum 20:20-Ausgleich (41.). Es folgte eine vierminütige Auszeit, die die Herforderinnen eiskalt zur letztlich vorentscheidenden 25:20-Führung ausnutzten. Tore für TV Hille: Krüger 7, Depping 7/4, Jäkel 3, Thielking 3, Hoffmann 2, Günther 1, Reimler 1, Hepermann 1.

Frauen, Landesliga: Lit-Reserve führt die Tabelle an

Mit den Landesliga-Handballerinnen von Lit II aktuell auf Erfolgskurs: Trainer Julian Siebeking. © Foto: Christian Bendig

Minden (cb). Die Landesliga verabschiedet sich in die Herbstpause. Und die Handballerinnen des TSV Hahlen II haben bislang kein einziges Mal gespielt. Nach dem ausgefallenen Saisonauftaktspiel war die TSV-Reserve an diesem Wochenende spielfrei. Dafür scheint sich Lit II gleich nach dem Aufstieg in der Spitzengruppe festsetzen zu können.

TuS 97 Bielefeld/Jöllenbeck II - Lit Tribe 1912 II 19:25 (8:14). Zweites Spiel, zweiter Sieg: Das Lit-Team von Trainer Julian Siebeking bis zur 20. Minute für klare Verhältnisse (10:5). In der Schlussphase der ersten Halbzeit sorgte die insgesamt zehnfache Torschützin Lisa Stegkemper mit zwei Treffern hintereinander noch für den Sechs-Tore-Vorsprung. Die sichere Führung transportierte der neue Spitzenreiter souverän durch den zweiten Durchgang. „Wir haben überragend verteidigt“, lote Siebeking. Tore für Lit Tribe 1912 II: L. Stegkemper 10/5, Hartrumpf 5, Meyer 2, von Behren 2, Rösener 2, Möhle 2, Beutelmann 2/1.

TG Herford - TV Sachsenroß Hille 31:25 (17:13). Nach der 9:7-Führung (15.) verlor der TV Hille den Faden und handelte sich den Pausenrückstand ein. In Durchgang zwei kämpfte sich der Aufsteiger wieder heran und kam zum 20:20-Ausgleich (41.). Es folgte eine vierminütige Auszeit, die die Herforderinnen eiskalt zur letztlich vorentscheidenden 25:20-Führung ausnutzten. Tore für TV Hille: Krüger 7, Depping 7/4, Jäkel 3, Thielking 3, Hoffmann 2, Günther 1, Reimler 1, Hepermann 1.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Handball