Der Angler trägt weiter Rot: Marvin Mundus verlängert Vertrag beim TuS N-Lübbecke Lübbecke (rich). Die Angelrute wird noch eine Weile in der Garage verstauben, denn viel Zeit für sein Hobby wird Marvin Mundus auch in Zukunft nicht haben. Denn der 20-jährige Linkshänder wird weiter rote Trikots tragen und und einer Doppelrolle für den Handball-Zweitligisten TuS N-Lübbecke und das Nordhemmeraner Drittliga-Team von Lit 1912 spielen. Gestern gab der TuS N-Lübbecke bekannt, dass man sich mit dem Rechtsaußen sich auf eine Verlängerung des Vertrags bis 30. Juni 2022 geeinigt hat. Im Profi-Kader teilt sich Mundus den Platz auf der rechten Außenbahn mit Teamkapitän Peter Strosack, der kürzlich seinen Vertrag um zwei Jahre bis Sommer 2023 verlängerte. „Marvin hat in den letzten zwei Jahren viel erlebt und verständlicher Weise nach der Zeit in der A-Jugend etwas gebraucht, um im Profibereich anzukommen“, sagte TuS-Trainer Emir Kurtagic über seinen Rechtsaußen, der hinter dem 26-jährigen Strosack derzeit die Rolle des Ersatzmanns einnimmt. Doch offenbar sehen der Trainer wie auch Sportchef Rolf Hermann Potenzial bei Mundus: „Es freut mich, dass er uns über die laufende Saison hinaus erhalten bleibt. Das wird ihm sportlich gut tun und ich hoffe, dass er den nächsten Schritt in seiner Entwicklung nehmen wird“, äußerte sich Kurtagic. Mundus, der mit dem TuS als Tabellendritter der 2. Liga um den Aufstieg mitspielt, blickt optimistisch nach vorn: „Ich bin auf dem richtigen Weg“, sagt Mundus in einer Mitteilung des TuS und führt aus: „Ich möchte mit dem TuS die bis jetzt für mich erfolgreiche Zeit weiterführen und meinen Teil dazu beitragen, dass wir gemeinsam noch viele gute Spiele zeigen werden.“ Seine rasante Entwicklung deutet an, dass sein Weg noch nicht zu Ende ist. Erst im Sommer 2016 war Marvin Mundus von der HSG Hohne-Lengerich zur JSG NSM-Nettelstedt gewechselt. Dort fasste er schnell Fuß, wurde Leistungsträger in der Bundesliga-A-Jugend und rückte ins Drittliga-Männerteam auf. Vor zwei Jahren erhielt er einen ersten Vertrag beim TuS N-Lübbecke, mit einem Zweitspielrecht für Lit 1912. Für Lübbecke bestritt der Mann mit der Trikotnummer 15 bislang 36 Zweitligaspiele und erzielte dabei 16 Tore. Neben dem Handball treibt Mundus seine Ausbildung zum Industriekaufmann beim Metallverarbeitungsbetrieb „2Cut“ in Diepenau voran.

Der Angler trägt weiter Rot: Marvin Mundus verlängert Vertrag beim TuS N-Lübbecke

Lübbecke (rich). Die Angelrute wird noch eine Weile in der Garage verstauben, denn viel Zeit für sein Hobby wird Marvin Mundus auch in Zukunft nicht haben. Denn der 20-jährige Linkshänder wird weiter rote Trikots tragen und und einer Doppelrolle für den Handball-Zweitligisten TuS N-Lübbecke und das Nordhemmeraner Drittliga-Team von Lit 1912 spielen. Gestern gab der TuS N-Lübbecke bekannt, dass man sich mit dem Rechtsaußen sich auf eine Verlängerung des Vertrags bis 30. Juni 2022 geeinigt hat. Im Profi-Kader teilt sich Mundus den Platz auf der rechten Außenbahn mit Teamkapitän Peter Strosack, der kürzlich seinen Vertrag um zwei Jahre bis Sommer 2023 verlängerte.

Privat trägt er auch mal Blau: Marvin Mundus unterzeichnet seinen Folgevertrag beim TuS N-Lübbecke. Foto: privat - © privat
Privat trägt er auch mal Blau: Marvin Mundus unterzeichnet seinen Folgevertrag beim TuS N-Lübbecke. Foto: privat - © privat

„Marvin hat in den letzten zwei Jahren viel erlebt und verständlicher Weise nach der Zeit in der A-Jugend etwas gebraucht, um im Profibereich anzukommen“, sagte TuS-Trainer Emir Kurtagic über seinen Rechtsaußen, der hinter dem 26-jährigen Strosack derzeit die Rolle des Ersatzmanns einnimmt. Doch offenbar sehen der Trainer wie auch Sportchef Rolf Hermann Potenzial bei Mundus: „Es freut mich, dass er uns über die laufende Saison hinaus erhalten bleibt. Das wird ihm sportlich gut tun und ich hoffe, dass er den nächsten Schritt in seiner Entwicklung nehmen wird“, äußerte sich Kurtagic.

Mundus, der mit dem TuS als Tabellendritter der 2. Liga um den Aufstieg mitspielt, blickt optimistisch nach vorn: „Ich bin auf dem richtigen Weg“, sagt Mundus in einer Mitteilung des TuS und führt aus: „Ich möchte mit dem TuS die bis jetzt für mich erfolgreiche Zeit weiterführen und meinen Teil dazu beitragen, dass wir gemeinsam noch viele gute Spiele zeigen werden.“

Seine rasante Entwicklung deutet an, dass sein Weg noch nicht zu Ende ist. Erst im Sommer 2016 war Marvin Mundus von der HSG Hohne-Lengerich zur JSG NSM-Nettelstedt gewechselt. Dort fasste er schnell Fuß, wurde Leistungsträger in der Bundesliga-A-Jugend und rückte ins Drittliga-Männerteam auf. Vor zwei Jahren erhielt er einen ersten Vertrag beim TuS N-Lübbecke, mit einem Zweitspielrecht für Lit 1912.

Für Lübbecke bestritt der Mann mit der Trikotnummer 15 bislang 36 Zweitligaspiele und erzielte dabei 16 Tore. Neben dem Handball treibt Mundus seine Ausbildung zum Industriekaufmann beim Metallverarbeitungsbetrieb „2Cut“ in Diepenau voran.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Handball