GWD holt Top-Talent Juri Knorr Minden (mt/kül). GWD Minden hat das deutsche Top-Talent Juri Knorr vom FC Barcelona verpflichtet. Der 19-jährige Sohn des Ex-Nationalspielers Thomas Knorr erhält einen Zwei-Jahres-Vertrag beim Handball-Bundesligisten. Der Kader der Grün-Weißen für die Saison 2019/2020 ist damit komplett. Knorr zählt zu den größten Nachwuchshoffnungen im deutschen Handball und sammelt gerade wertvolle Erfahrung in der weltberühmten Nachwuchsakademie La Masia des FC Barcelona, wo er als Jugendlicher an den Profisport herangeführt wird. Er wird hauptsächlich im B-Team der Katalanen eingesetzt, das in der zweithöchsten spanischen Spielklasse um die vorderen Plätze mitspielt. Knorr gehört als Mittelmann zu den Leistungsträgern und ist mit mehr als 150 Treffern einer der Top-Torjäger der 2. Liga. Das deutsche Talent wurde auch schon mit einigen Einsätzen für die erste Mannschaft belohnt. Für die Nachwuchsteams des Deutschen Handball-Bundes ist Knorr bereits 45 Mal aufgelaufen und hat dabei 183 Tore erzielt. Bei der U18-Europameisterschaft wurde der Mittelmann ins All-Star-Team gewählt. Mindens Geschäftsführer Sport Frank von Behren freut sich über den Transfer-Coup: „Wir sind sehr glücklich, dass sich Juri für uns entschieden hat. Er ist ein Spieler mit großer Perspektive, der ein gutes Auge und großes taktisches Verständnis besitzt. Wir möchten ihn in Minden behutsam an die Bundesliga heranführen und glauben, dass er mit seinen Fähigkeiten sehr wertvoll für das Team sein wird.“ Knorr war auch von anderen Bundesligisten umworben worden. Der Zugang sieht im Wechsel nach Minden seinen nächsten Karriereschritt: „Das Jahr beim FC Barcelona war für mich ein bedeutsamer Schritt in meiner sportlichen und persönlichen Entwicklung. Die Gespräche mit den Verantwortlichen von GWD Minden haben mich überzeugt, in einer Kombination aus traditionellem Umfeld und sportlicher Ambition, meinen persönlichen Beitrag zum Erfolg des Teams leisten zu können.“

GWD holt Top-Talent Juri Knorr

Juri Knorr wechselt vom FC Barcelona zu GWD Minden. © Foto: Marcus Bottin/DHB

Minden (mt/kül). GWD Minden hat das deutsche Top-Talent Juri Knorr vom FC Barcelona verpflichtet. Der 19-jährige Sohn des Ex-Nationalspielers Thomas Knorr erhält einen Zwei-Jahres-Vertrag beim Handball-Bundesligisten. Der Kader der Grün-Weißen für die Saison 2019/2020 ist damit komplett.

Knorr zählt zu den größten Nachwuchshoffnungen im deutschen Handball und sammelt gerade wertvolle Erfahrung in der weltberühmten Nachwuchsakademie La Masia des FC Barcelona, wo er als Jugendlicher an den Profisport herangeführt wird. Er wird hauptsächlich im B-Team der Katalanen eingesetzt, das in der zweithöchsten spanischen Spielklasse um die vorderen Plätze mitspielt. Knorr gehört als Mittelmann zu den Leistungsträgern und ist mit mehr als 150 Treffern einer der Top-Torjäger der 2. Liga. Das deutsche Talent wurde auch schon mit einigen Einsätzen für die erste Mannschaft belohnt. Für die Nachwuchsteams des Deutschen Handball-Bundes ist Knorr bereits 45 Mal aufgelaufen und hat dabei 183 Tore erzielt. Bei der U18-Europameisterschaft wurde der Mittelmann ins All-Star-Team gewählt.

Mindens Geschäftsführer Sport Frank von Behren freut sich über den Transfer-Coup: „Wir sind sehr glücklich, dass sich Juri für uns entschieden hat. Er ist ein Spieler mit großer Perspektive, der ein gutes Auge und großes taktisches Verständnis besitzt. Wir möchten ihn in Minden behutsam an die Bundesliga heranführen und glauben, dass er mit seinen Fähigkeiten sehr wertvoll für das Team sein wird.“ Knorr war auch von anderen Bundesligisten umworben worden.

Der Zugang sieht im Wechsel nach Minden seinen nächsten Karriereschritt: „Das Jahr beim FC Barcelona war für mich ein bedeutsamer Schritt in meiner sportlichen und persönlichen Entwicklung. Die Gespräche mit den Verantwortlichen von GWD Minden haben mich überzeugt, in einer Kombination aus traditionellem Umfeld und sportlicher Ambition, meinen persönlichen Beitrag zum Erfolg des Teams leisten zu können.“

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.