Wechsel von Mait Patrail zu GWD? Anzeichen verdichten sich Minden (rich). GWD Minden scheint bei der Suche nach einem Nachfolger für Mannschaftskapitän Marian Michalczik Fortschritte zu machen. Die Anzeichen verdichten sich, dass Mait Patrail künftig für den heimischen Handball-Bundesligisten spielen wird. Medienberichten zufolge soll der Este, in dessen gesundheitlichem Lebenslauf eine Schulterverletzung und zuletzt 2018 ein Kreuzbandriss steht, bereits eine medizinische (Vor-) Untersuchung in Minden absolviert haben. Frank von Behren wollte die Berichte auf Nachfrage nicht näher kommentieren. Der Mindener Geschäftsführer Sport bestätigte allerdings, dass man mit Patrail in Gesprächen sei. „Wir reden mit ihm. Aber auch mit anderen Kandidaten“, sagte von Behren. Bis zu einer konkreten vertraglichen Ebene seien die Verhandlungen bislang mit keinem Kandidaten gediehen. Patrail sagte gegenüber der „Hannoverschen Zeitung“: „Ja, ich habe mit Minden geredet“. Aber ein unterschriftsreifes Angebot gebe es nicht. Neu zum Mindener Kader stoßen bislang Torhüter Carsten Lichtlein (HC Erlangen) und Kreisläufer Joshua Thiele, wie Patrail bislang für Hannover-Burgdorf im Einsatz. Als Abgänge aus dem Stammkader stehen fest: Torwart Espen Christensen (Kristianstad/Schweden), Kreisläufer Magus Gullerud (SC Magdeburg) und Michalczik (Berlin). Patrail, der nach acht Jahren bei Mindens Klassenpartner TSV Hannover-Burgdorf dort keinen Folgevertrag erhielt, passt jedenfalls ins Profil, um den Platz des zu den Füchsen Berlin wechselnden Michalczik zu übernehmen. Der 32-Jährige spielt im linken Rückraum und ist abwehrstark. Zudem besitzt der 2,01 Meter große Wahl-Hannoveraner, der vor dem Einstieg bei den „Recken“ ein Jahr für den TBV Lemgo spielte, einen persönlichen Bezug zur Region OWL. Klar scheint: Wenn GWD einen Michalczik-Nachfolger verpflichtet, wird Savvas Savvas keinen neuen Vertrag bei GWD erhalten. Die zweijährige Zusammenarbeit mit dem Griechen würde dann Ende Juni auslaufen.

Wechsel von Mait Patrail zu GWD? Anzeichen verdichten sich

Szene aus dem letzten Spiel: Hannovers Mait Patrail im Zweikampf mit GWD-Spieler Magnus Gullerud. Foto: Wedel © Noah Wedel

Minden (rich). GWD Minden scheint bei der Suche nach einem Nachfolger für Mannschaftskapitän Marian Michalczik Fortschritte zu machen. Die Anzeichen verdichten sich, dass Mait Patrail künftig für den heimischen Handball-Bundesligisten spielen wird. Medienberichten zufolge soll der Este, in dessen gesundheitlichem Lebenslauf eine Schulterverletzung und zuletzt 2018 ein Kreuzbandriss steht, bereits eine medizinische (Vor-) Untersuchung in Minden absolviert haben.

Frank von Behren wollte die Berichte auf Nachfrage nicht näher kommentieren. Der Mindener Geschäftsführer Sport bestätigte allerdings, dass man mit Patrail in Gesprächen sei. „Wir reden mit ihm. Aber auch mit anderen Kandidaten“, sagte von Behren. Bis zu einer konkreten vertraglichen Ebene seien die Verhandlungen bislang mit keinem Kandidaten gediehen. Patrail sagte gegenüber der „Hannoverschen Zeitung“: „Ja, ich habe mit Minden geredet“. Aber ein unterschriftsreifes Angebot gebe es nicht.

Neu zum Mindener Kader stoßen bislang Torhüter Carsten Lichtlein (HC Erlangen) und Kreisläufer Joshua Thiele, wie Patrail bislang für Hannover-Burgdorf im Einsatz. Als Abgänge aus dem Stammkader stehen fest: Torwart Espen Christensen (Kristianstad/Schweden), Kreisläufer Magus Gullerud (SC Magdeburg) und Michalczik (Berlin).

Patrail, der nach acht Jahren bei Mindens Klassenpartner TSV Hannover-Burgdorf dort keinen Folgevertrag erhielt, passt jedenfalls ins Profil, um den Platz des zu den Füchsen Berlin wechselnden Michalczik zu übernehmen. Der 32-Jährige spielt im linken Rückraum und ist abwehrstark. Zudem besitzt der 2,01 Meter große Wahl-Hannoveraner, der vor dem Einstieg bei den „Recken“ ein Jahr für den TBV Lemgo spielte, einen persönlichen Bezug zur Region OWL.

Klar scheint: Wenn GWD einen Michalczik-Nachfolger verpflichtet, wird Savvas Savvas keinen neuen Vertrag bei GWD erhalten. Die zweijährige Zusammenarbeit mit dem Griechen würde dann Ende Juni auslaufen.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Weiterlesen in GWD Minden