Tunesier im Anflug: GWD steht vor der Verpflichtung von Amine Darmoul Astrid Plaßhenrich Minden. Die Nachricht ging viral und ließ sich nicht aufhalten. Die Betreiber des Instragram-Kontos „handball_arabic“ veröffentlichten zuerst, dass Mohamed Amine Darmoul vom tunesischen Erstligisten Étoile Sportive du Sahel zur kommenden Spielzeit zum Handball-Bundesligisten GWD Minden wechseln wird. Weitere Instagram-Nutzer, so auch Stefan Kretzschmar, verbreiteten die Neuigkeiten weiter. Nationalspieler Darmoul war mit seinen Auftritten während der WM im Januar einem breiten Publikum aufgefallen. GWD Minden wollte gestern zu dem Transfer keine Stellungnahme abgeben. Zu Darmouls größten Fans zählte während der Weltmeisterschaft in Ägypten Mimi Kraus. Der Weltmeister von 2007 war Experte in Kretzschmars WM-Talkshow, hob immer wieder Darmouls Leistung hervor und war davon überzeugt, dass der 1,83 Meter lange Tunesier irgendwann in der Bundesliga landen wird. Es scheint, als sollte Kraus recht behalten. Der 23-jährige Rechtshänder, der bei der WM zweimal als „Spieler des Spiels“ ausgezeichnet worden war, obwohl Tunesien nicht ein einziges Spiel gewinnen konnte, spielt bei seinem Heimatverein und auch in der Nationalmannschaft auf der Mitte, kann aber auch auf der Halbposition agieren. Darmoul selbst hat auf seinem Instagram-Konto die Seite von GWD Minden als einzigen Bundesligisten abonniert. Das könnte ein weiteres Indiz dafür sein, dass die Verpflichtung konkret ist.

Tunesier im Anflug: GWD steht vor der Verpflichtung von Amine Darmoul

Spielmacher Amine Darmoul während der WM in Ägypten. Foto: imago © imago images/PanoramiC

Minden. Die Nachricht ging viral und ließ sich nicht aufhalten. Die Betreiber des Instragram-Kontos „handball_arabic“ veröffentlichten zuerst, dass Mohamed Amine Darmoul vom tunesischen Erstligisten Étoile Sportive du Sahel zur kommenden Spielzeit zum Handball-Bundesligisten GWD Minden wechseln wird.

Weitere Instagram-Nutzer, so auch Stefan Kretzschmar, verbreiteten die Neuigkeiten weiter. Nationalspieler Darmoul war mit seinen Auftritten während der WM im Januar einem breiten Publikum aufgefallen. GWD Minden wollte gestern zu dem Transfer keine Stellungnahme abgeben.

Zu Darmouls größten Fans zählte während der Weltmeisterschaft in Ägypten Mimi Kraus. Der Weltmeister von 2007 war Experte in Kretzschmars WM-Talkshow, hob immer wieder Darmouls Leistung hervor und war davon überzeugt, dass der 1,83 Meter lange Tunesier irgendwann in der Bundesliga landen wird. Es scheint, als sollte Kraus recht behalten.

Der 23-jährige Rechtshänder, der bei der WM zweimal als „Spieler des Spiels“ ausgezeichnet worden war, obwohl Tunesien nicht ein einziges Spiel gewinnen konnte, spielt bei seinem Heimatverein und auch in der Nationalmannschaft auf der Mitte, kann aber auch auf der Halbposition agieren.

Darmoul selbst hat auf seinem Instagram-Konto die Seite von GWD Minden als einzigen Bundesligisten abonniert. Das könnte ein weiteres Indiz dafür sein, dass die Verpflichtung konkret ist.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in GWD Minden