Strakeljahn verlängert, Nowatzki wechselt nach Ahlen Minden (mt/kül). Zwei Spieler aus dem Anschlusskader von Handball-Bundesligist GWD Minden haben über ihre sportliche Zukunft entschieden. Während Simon Strakeljahn seinen Vertrag um eine Saison verlängerte, wechselt Maximilian Nowatzki zum Drittligisten Ahlener SG. Der 20-Jährige schlüpft dort in eine neue Doppelrolle: Sein Erstspielrecht nimmt Nowatzki in Ahlen wahr, zudem trainiert und spielt er künftig auch beim Partnerverein TV Emsdetten in der 2. Liga. Das gab die ASG auf ihrer Homepage bekannt. Nowatzki spielte insgesamt fünf Jahre bei GWD und gehörte zwei Saisons zum Profikader. Der Rückraum-Linkshänder absolvierte 33 Bundesliga-Spiele und erzielte dabei fünf Tore. In der Drittliga-Mannschaft gehörte er mit 82 Treffern zu den Leistungsträgern. In Ahlen hat Nowatzki zunächst für ein Jahr unterschrieben. Er beerbt Luca Sackmann, der die ASG verlässt. Simon Strakeljahn bleibt GWD derweil eine weitere Saison erhalten. Der 21-Jährige spielt seit vier Jahren für GWD und gehört seit 2018 zum Anschlusskader des Profi-Teams. In der abgebrochenen Saison 2019/2020 kam der Mittelmann auf 18 Bundesliga-Einsätze und erzielte im Auswärtsspiel bei der SG Flensburg-Handewitt sein erstes Bundesliga-Tor. Entscheidende Akzente setzte er bei der GWD-Reserve in der 3. Liga, für die er in 24 Spielen 84 Tore erzielte.

Strakeljahn verlängert, Nowatzki wechselt nach Ahlen

Simon Strakeljahn bleibt bei GWD. MT- © Foto: kül

Minden (mt/kül). Zwei Spieler aus dem Anschlusskader von Handball-Bundesligist GWD Minden haben über ihre sportliche Zukunft entschieden. Während Simon Strakeljahn seinen Vertrag um eine Saison verlängerte, wechselt Maximilian Nowatzki zum Drittligisten Ahlener SG.

Der 20-Jährige schlüpft dort in eine neue Doppelrolle: Sein Erstspielrecht nimmt Nowatzki in Ahlen wahr, zudem trainiert und spielt er künftig auch beim Partnerverein TV Emsdetten in der 2. Liga. Das gab die ASG auf ihrer Homepage bekannt.

Nowatzki spielte insgesamt fünf Jahre bei GWD und gehörte zwei Saisons zum Profikader. Der Rückraum-Linkshänder absolvierte 33 Bundesliga-Spiele und erzielte dabei fünf Tore. In der Drittliga-Mannschaft gehörte er mit 82 Treffern zu den Leistungsträgern. In Ahlen hat Nowatzki zunächst für ein Jahr unterschrieben. Er beerbt Luca Sackmann, der die ASG verlässt.

Simon Strakeljahn bleibt GWD derweil eine weitere Saison erhalten. Der 21-Jährige spielt seit vier Jahren für GWD und gehört seit 2018 zum Anschlusskader des Profi-Teams. In der abgebrochenen Saison 2019/2020 kam der Mittelmann auf 18 Bundesliga-Einsätze und erzielte im Auswärtsspiel bei der SG Flensburg-Handewitt sein erstes Bundesliga-Tor. Entscheidende Akzente setzte er bei der GWD-Reserve in der 3. Liga, für die er in 24 Spielen 84 Tore erzielte.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in GWD Minden