Sechs Spiele in drei Wochen: GWD Minden steht nach der WM ein anspruchsvoller Februar bevor Marcus Riechmann Minden. Bevor die Profis des Bundesligisten GWD Minden in dieser Woche zum Trainingsstart wieder den Ball in die Hand nehmen, dürfen sie zu Stift und Kalender greifen und für den Februar gleich sechs Spieltermine notieren. Der Liga-Verband HBL hat die ersten Spieltage für den zweiten Saisonabschnitt nach der WM-Pause angesetzt. Die Februar-Planung hat es in sich: Danach stehen für GWD in gerade mal drei Wochen vier Heim- und zwei Auswärtsspiele an. Grund für die Terminhatz sind die wegen der Corona-Quarantäne des GWD-Teams im November ausgefallen Spiele gegen den Bergischen HC, den HSC Coburg und die Rhein-Neckar Löwen, die allesamt im Februar nachgeholt werden sollen. Etliche wichtige Duelle gegen unmittelbare Konkurrenten im Tabellenkeller stehen für die Mannschaft von Trainer Frank Carstens auf dem Plan. So empfängt GWD unmittelbar nach der WM-Auszeit den Tabellennachbarn HBW Balingen-Weilstetten am Samstag, 6. Februar. In der zweiten Februar-Hälfte folgen dann jeweils donnerstags die Spiele gegen weitere Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt: Erst geht es in Lübbecke gegen die HSG Nordhorn-Lingen, dann folgt die Auswärtsbegegnung gegen den HSC Coburg. Besonderen Reiz besitzen auch die Spiele gegen zwei Top-Teams: Am 14. Februar beim SC Magdeburg kommt es zum Wiedersehen mit Ex-Mindener Magnus Gullerud, am Sonntag, 28. Februar empfängt GWD mit den Rhein-Neckar Löwen aus Mannheim den künftigen Arbeitgeber von Spielmacher Juri Knorr. Bevor es im Februar losgeht, sind rund dreieinhalb Trainingswochen und bislang zwei Auswärts-Testspiele gegen Erstliga-Konkurrenten angesetzt. Am 22. Januar will GWD in der Swiss-Life-Hall gegen die TSV Hannover-Burgdorf spielen, am 28. Januar geht es in der Phoenix-Contact-Arena gegen den TBV Lemgo-Lippe. GWD-Spiele im Februar GWD – HBW Balingen/W. Sa. 6.2./20.30 GWD – Bergischer HC Do. 11.2./19.00 SC Magdeburg – GWD So. 14.2./16.00 GWD – HSG Nordhorn-Lingen Do.18.2./19.00 HSC Coburg – GWD Do. 25.2./19.00 GWD – RN Löwen So. 28.2./Uhrzeit offen

Sechs Spiele in drei Wochen: GWD Minden steht nach der WM ein anspruchsvoller Februar bevor

Nach ihrer Teilnahme an EM-Qualifikationsspielen mit der Türkei und Norwegen kehren Doruk Pehlivan (Foto) und Christoffer Rambo erst nach einer Corona-Schutzzeit ins GWD-Training zurück. Foto: Noah Wedel © Noah Wedel

Minden. Bevor die Profis des Bundesligisten GWD Minden in dieser Woche zum Trainingsstart wieder den Ball in die Hand nehmen, dürfen sie zu Stift und Kalender greifen und für den Februar gleich sechs Spieltermine notieren.

Der Liga-Verband HBL hat die ersten Spieltage für den zweiten Saisonabschnitt nach der WM-Pause angesetzt. Die Februar-Planung hat es in sich: Danach stehen für GWD in gerade mal drei Wochen vier Heim- und zwei Auswärtsspiele an. Grund für die Terminhatz sind die wegen der Corona-Quarantäne des GWD-Teams im November ausgefallen Spiele gegen den Bergischen HC, den HSC Coburg und die Rhein-Neckar Löwen, die allesamt im Februar nachgeholt werden sollen.

Etliche wichtige Duelle gegen unmittelbare Konkurrenten im Tabellenkeller stehen für die Mannschaft von Trainer Frank Carstens auf dem Plan. So empfängt GWD unmittelbar nach der WM-Auszeit den Tabellennachbarn HBW Balingen-Weilstetten am Samstag, 6. Februar. In der zweiten Februar-Hälfte folgen dann jeweils donnerstags die Spiele gegen weitere Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt: Erst geht es in Lübbecke gegen die HSG Nordhorn-Lingen, dann folgt die Auswärtsbegegnung gegen den HSC Coburg.

Besonderen Reiz besitzen auch die Spiele gegen zwei Top-Teams: Am 14. Februar beim SC Magdeburg kommt es zum Wiedersehen mit Ex-Mindener Magnus Gullerud, am Sonntag, 28. Februar empfängt GWD mit den Rhein-Neckar Löwen aus Mannheim den künftigen Arbeitgeber von Spielmacher Juri Knorr.

Bevor es im Februar losgeht, sind rund dreieinhalb Trainingswochen und bislang zwei Auswärts-Testspiele gegen Erstliga-Konkurrenten angesetzt. Am 22. Januar will GWD in der Swiss-Life-Hall gegen die TSV Hannover-Burgdorf spielen, am 28. Januar geht es in der Phoenix-Contact-Arena gegen den TBV Lemgo-Lippe.

GWD-Spiele im Februar

GWD – HBW Balingen/W. Sa. 6.2./20.30

GWD – Bergischer HC Do. 11.2./19.00

SC Magdeburg – GWD So. 14.2./16.00

GWD – HSG Nordhorn-Lingen Do.18.2./19.00

HSC Coburg – GWD Do. 25.2./19.00

GWD – RN Löwen So. 28.2./Uhrzeit offen

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in GWD Minden