Frank von Behren setzt für die GWD-Endspiele auf Fan-Energie Minden (rich). In den kommenden Endspielen um den Klassenerhalt setzt Frank von Behren auf die Kraft des achten Manns: „Wir brauchen unsere Fans“, wirbt der Sportgeschäftsführer von GWD Minden um Unterstützung von den Rängen: „Das setzt Energie frei.“ Knapp 750 Plätze stehen für die kommenden beiden Heimspiele am Sonntag um 16 Uhr gegen FA Göppingen und am Donnerstag darauf gegen die Eulen Ludwigshafen in der Kreissporthalle in Lübbecke zur Verfügung. „Da steht einiges auf dem Spiel“, sagt von Behren und hofft, dass kein Platz frei bleibt. „Wir haben gegen den THW Kiel gesehen, wie Fans unsere Mannschaft beflügeln und sie auch über schwierige Phasen hinwegträgt.“ Daher sei es ein großer Vorteil, dass bis auf das letzte Auswärtsspiel in Wetzlar zwei wichtige Partien zum Saisonfinale daheim ausgetragen werden: „Da wollen wir den Klassenerhalt klar machen“, sagt der Manager. Torwart Malte Semisch, der sich im Spiel gegen Kiel eine leichte Knie-Verletzung zugezogen hatte, soll rechtzeitig bis Sonntag wieder fit sein. Seit Dienstag läuft der Verkauf für das Göppingen-Spiel. Knapp 180 Tickets waren gestern auf der Online-Plattform noch erhältlich. Am Freitag startet um 17 Uhr eine Resteverkauf von Kartenrückläufern aus dem Sponsoren-Kontingent. gwd-minden.de

Frank von Behren setzt für die GWD-Endspiele auf Fan-Energie

Maskottchen Tornado ist nicht mehr allein. Gegen den THW Kiel waren wieder Fans in der Halle. Auf die Unterstützung der Zuschauer zählt man bei GWD Minden auch in den nächsten beiden Spielen. Foto: Noah Wedel © Noah Wedel

Minden (rich). In den kommenden Endspielen um den Klassenerhalt setzt Frank von Behren auf die Kraft des achten Manns: „Wir brauchen unsere Fans“, wirbt der Sportgeschäftsführer von GWD Minden um Unterstützung von den Rängen: „Das setzt Energie frei.“

Knapp 750 Plätze stehen für die kommenden beiden Heimspiele am Sonntag um 16 Uhr gegen FA Göppingen und am Donnerstag darauf gegen die Eulen Ludwigshafen in der Kreissporthalle in Lübbecke zur Verfügung. „Da steht einiges auf dem Spiel“, sagt von Behren und hofft, dass kein Platz frei bleibt. „Wir haben gegen den THW Kiel gesehen, wie Fans unsere Mannschaft beflügeln und sie auch über schwierige Phasen hinwegträgt.“ Daher sei es ein großer Vorteil, dass bis auf das letzte Auswärtsspiel in Wetzlar zwei wichtige Partien zum Saisonfinale daheim ausgetragen werden: „Da wollen wir den Klassenerhalt klar machen“, sagt der Manager. Torwart Malte Semisch, der sich im Spiel gegen Kiel eine leichte Knie-Verletzung zugezogen hatte, soll rechtzeitig bis Sonntag wieder fit sein.

Seit Dienstag läuft der Verkauf für das Göppingen-Spiel. Knapp 180 Tickets waren gestern auf der Online-Plattform noch erhältlich. Am Freitag startet um 17 Uhr eine Resteverkauf von Kartenrückläufern aus dem Sponsoren-Kontingent.

gwd-minden.de

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in GWD Minden