Virtuelle Fußball-EM: Auslosungskugeln rollen am Mittwochabend Fabian Terwey Minden (mt). Die Kugeln rollen bereits am morgigen Mittwoch (3. Juni). Um 18 Uhr lost das Mindener Tageblatt in einer Live-Übertragung auf Facebook und Instagram die virtuelle Fußball-EM aus. Die 24 teilnehmenden Teams und Einzelpersonen erfahren dann, mit welcher Nationalmannschaft sie auf der Spielekonsole Playstation 4 gegen die Konkurrenz antreten. Das "FIFA 2020"-Turnier für den guten Zweck wird in der Corona-Krise mit wenigen Abweichungen im Modus der um ein Jahr verschobenen Fußball-Europameisterschaft 2020 ausgespielt. Los geht es mit dem Eröffnungsspiel am ursprünglich geplanten Termin: Am Freitag, 12. Juni. Da ein Team kurzfristig abgesprungen ist, sucht das MT aktuell noch Ersatz für das Turnier. Bewirb Dich einfach per E-Mail an EM@MT.de unter Angabe des Stichworts „EM 2020". Ob alleine, zu zweit oder maximal zu dritt, teil uns Deinen/Eure Namen und den Deines/Eures Teams mit: Zudem benötigen wir weitere Kontaktdaten wie zum Beispiel eine Handynummer. Das Team, das sich als erstes bewirbt, bekommt die Teilnahme-Zusage. Die Teilnahmegebühr in Höhe von 25 Euro pro Team geht vollumfänglich an einen guten Zweck - nämlich das Projekt „OstwestfalenLiebe". Die Hauptpreise für die vier besten Teams sind ein nigelnagelneuer Tischkicker der Firma Gauselmann, eine hochwertige Melitta-Kaffeemaschine, ein Gutschein über ein 30-Liter-Fass Bier von Getränke Nehrmann sowie ein Sport-Paket der Firma Meisolle. Der "Europameister" darf sich als erstes einen Preis aussuchen. Jeder Teilnehmer erhält zudem einen Sechserträger Bier. Für die Nationen, die im Spiel "FIFA 2020" nicht vertreten sind, hat das MT andere Auswahlmannschaften bestimmt. So tritt für die Ukraine das Team der Norweger an und anstelle von Kroatien geht Rumänien an den Start. Die bislang noch nicht vergebenen Playoff-Plätze in Gruppe C, D, E und F übernehmen Island, Schottland, Irland und Nordirland. Im Rahmen der Berichterstattung wird von jeder Mannschaft in der Gruppenphase ein Spiel aufgezeichnet und zusammen mit den Spieler-Reaktionen als Highlight-Video veröffentlicht. Übersteht ihr die, winken noch mehr tolle Erinnerungsvideos. Die Aktion findet auf allen MT-Kanälen statt – also auf der exklusiven EM-Seite auf MT.de, Facebook, Instagram sowie im Mindener Tageblatt. Ein ganz spezieller Clou: Wir haben mit den Handball-Profis von GWD Minden gesprochen und die haben sofort ihre Zusage für eine Teilnahme gegeben. Die grün-weiße Fahne wird auf jeden Fall von „Konsolen-Profi" Maximilian Nowatzki hochgehalten, wie Rechtsaußen Max Staar mitteilt. Ob noch mehr GWD-Profis dabei sein werden? Lasst euch überraschen! Gezockt wird nicht wie bei der ersten Kontinental-EM in ganz Europa, sondern in der MT-Arena beim Mindener Tageblatt. In Corona-Zeiten wird dabei selbstverständlich für die Einhaltung jeglicher Hygiene-Vorschriften gesorgt. So werden die Controller und Sessel vor jedem Spiel desinfiziert. Um Chancengleichheit zwischen den Kontrahenten zu gewährleisten, wird das Fifa-Turnier im sogenannten 85er-Modus gespielt. Dabei werden die Stärken aller Nationen gleichgesetzt – auf den Wert 85. So entscheidet am Ende einzig und allein das Können über Sieg, Unentschieden und Niederlage. Eine Partie auf der Konsole dauert nicht 90, sondern zweimal fünf Minuten. Die Gruppen in der Übersicht Gruppe A: Türkei, Italien, Wales, Schweiz. Gruppe B: Belgien, Dänemark, Finnland, Russland. Gruppe C: Niederlande, Österreich, Norwegen, Island. Gruppe D: England, Rumänien, Tschechien, Schottland. Gruppe E: Polen, Schweden, Spanien, Irland. Gruppe F: Deutschland, Frankreich, Portugal, Nordirland.

Virtuelle Fußball-EM: Auslosungskugeln rollen am Mittwochabend

Die Auslosungskugeln rollen: Die virtuelle Fußball-EM des MT beginnt am Freitag, 12. Juni. MT- © Foto: Fabian Terwey

Minden (mt). Die Kugeln rollen bereits am morgigen Mittwoch (3. Juni). Um 18 Uhr lost das Mindener Tageblatt in einer Live-Übertragung auf Facebook und Instagram die virtuelle Fußball-EM aus. Die 24 teilnehmenden Teams und Einzelpersonen erfahren dann, mit welcher Nationalmannschaft sie auf der Spielekonsole Playstation 4 gegen die Konkurrenz antreten. Das "FIFA 2020"-Turnier für den guten Zweck wird in der Corona-Krise mit wenigen Abweichungen im Modus der um ein Jahr verschobenen Fußball-Europameisterschaft 2020 ausgespielt. Los geht es mit dem Eröffnungsspiel am ursprünglich geplanten Termin: Am Freitag, 12. Juni.

Da ein Team kurzfristig abgesprungen ist, sucht das MT aktuell noch Ersatz für das Turnier. Bewirb Dich einfach per E-Mail an EM@MT.de unter Angabe des Stichworts „EM 2020". Ob alleine, zu zweit oder maximal zu dritt, teil uns Deinen/Eure Namen und den Deines/Eures Teams mit: Zudem benötigen wir weitere Kontaktdaten wie zum Beispiel eine Handynummer. Das Team, das sich als erstes bewirbt, bekommt die Teilnahme-Zusage. Die Teilnahmegebühr in Höhe von 25 Euro pro Team geht vollumfänglich an einen guten Zweck - nämlich das Projekt OstwestfalenLiebe".

Einer der vier Hauptpreise: Der Tischkicker von Gauselmann. MT- - © Foto: Patrick Schwemling
Einer der vier Hauptpreise: Der Tischkicker von Gauselmann. MT- - © Foto: Patrick Schwemling

Die Hauptpreise für die vier besten Teams sind ein nigelnagelneuer Tischkicker der Firma Gauselmann, eine hochwertige Melitta-Kaffeemaschine, ein Gutschein über ein 30-Liter-Fass Bier von Getränke Nehrmann sowie ein Sport-Paket der Firma Meisolle. Der "Europameister" darf sich als erstes einen Preis aussuchen. Jeder Teilnehmer erhält zudem einen Sechserträger Bier.

Jetzt geht es los: Die Auslosung für die "virtuelle Fußball-EM 2020" des Mindener Tageblatts findet jetzt statt. Schauen Sie im Livestream zu. MT- - © Foto: Fabian Terwey
Jetzt geht es los: Die Auslosung für die "virtuelle Fußball-EM 2020" des Mindener Tageblatts findet jetzt statt. Schauen Sie im Livestream zu. MT- - © Foto: Fabian Terwey

Für die Nationen, die im Spiel "FIFA 2020" nicht vertreten sind, hat das MT andere Auswahlmannschaften bestimmt. So tritt für die Ukraine das Team der Norweger an und anstelle von Kroatien geht Rumänien an den Start. Die bislang noch nicht vergebenen Playoff-Plätze in Gruppe C, D, E und F übernehmen Island, Schottland, Irland und Nordirland.

Im Rahmen der Berichterstattung wird von jeder Mannschaft in der Gruppenphase ein Spiel aufgezeichnet und zusammen mit den Spieler-Reaktionen als Highlight-Video veröffentlicht. Übersteht ihr die, winken noch mehr tolle Erinnerungsvideos. Die Aktion findet auf allen MT-Kanälen statt – also auf der exklusiven EM-Seite auf MT.de, Facebook, Instagram sowie im Mindener Tageblatt.

Ein ganz spezieller Clou: Wir haben mit den Handball-Profis von GWD Minden gesprochen und die haben sofort ihre Zusage für eine Teilnahme gegeben. Die grün-weiße Fahne wird auf jeden Fall von „Konsolen-Profi" Maximilian Nowatzki hochgehalten, wie Rechtsaußen Max Staar mitteilt. Ob noch mehr GWD-Profis dabei sein werden? Lasst euch überraschen!

Gezockt wird nicht wie bei der ersten Kontinental-EM in ganz Europa, sondern in der MT-Arena beim Mindener Tageblatt. In Corona-Zeiten wird dabei selbstverständlich für die Einhaltung jeglicher Hygiene-Vorschriften gesorgt. So werden die Controller und Sessel vor jedem Spiel desinfiziert.

Um Chancengleichheit zwischen den Kontrahenten zu gewährleisten, wird das Fifa-Turnier im sogenannten 85er-Modus gespielt. Dabei werden die Stärken aller Nationen gleichgesetzt – auf den Wert 85. So entscheidet am Ende einzig und allein das Können über Sieg, Unentschieden und Niederlage. Eine Partie auf der Konsole dauert nicht 90, sondern zweimal fünf Minuten.

Die Gruppen in der Übersicht

Gruppe A: Türkei, Italien, Wales, Schweiz.

Gruppe B: Belgien, Dänemark, Finnland, Russland.

Gruppe C: Niederlande, Österreich, Norwegen, Island.

Gruppe D: England, Rumänien, Tschechien, Schottland.

Gruppe E: Polen, Schweden, Spanien, Irland.

Gruppe F: Deutschland, Frankreich, Portugal, Nordirland.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Fußball