Testspiele: Borcherts Traumstart in Eisbergen, RWM verliert deutlich Minden (kül). Fußball-Landesligist RW Maaslingen ist mit einer klaren Niederlage in die Testspielphase gestartet. Bezirksligist FSC Eisbergen war am Wochenende gleich zweimal im Einsatz. RW Maaslingen - BV Stift Quernheim 0:3. „Das Ergebnis hört sich nicht gut an, aber es war keineswegs katastrophal von uns“, sagte Jan-Werner Schmitz nach dem Kick gegen den Bezirksligisten. Vor allem in der ersten Hälfte spielte sein Team gefällig, verpasste aber das Führungstor. Das erzielte der Gegner dann per Elfmeter. Nach der Pause ging den Gastgebern allerdings mehr und mehr die Kraft aus. FSC Eisbergen - FC Bad Oeynhausen 1:3; FSC Eisbergen - TuS Germania Hagen 2:1. Zugang Sören Borchert erwischte einen Traumstart und brachte den FSC am Freitag gegen Landesligist FCO in Führung. „Er hatte auch noch weitere Gelegenheiten“, schilderte sein Trainer Carsten Korff. Erst nach der Pause bogen die Gäste ein Spiel, das dennoch zufrieden zurückließ: „Wir waren gut unterwegs, Freitag war es deutlich besser als Sonntag.“ Denn zwei Tage später war seinem Team die Müdigkeit des intensiven Trainingsprogramms anzumerken. Immerhin sorgten die Zwillinge Malte und Jan Nolting mit ihren Treffern für ein Erfolgserlebnis. FT Dützen - TuS Tengern 2:4. Auch die Dützer präsentierten sich gegen den höherklassigen Westfalenligisten in guter Verfassung – und das trotz 13 fehlender Spieler. „Dafür war es sogar sehr gut“, sagte Trainer Patrick Zweck, dessen Team durch Tore von Fabian Bugdoll und Sherzad Girgo zur Pause 2:1 führte. Als die Platzherren nach der Pause abbauten, setzte sich die individuelle Klasse des Gegners durch. SV Bölhorst-Häverstädt - SV Kutenhausen-Todtenhausen 2:4.Die Gäste führten in ihrem ersten Testspiel durch Jannis Springer und zweimal Yannik Niermann schon 3:0, als es noch einmal eng wurde: Mit einem Doppelpack von Tobias Grzelawsky und Oliver-Tobias Ernst nach gut einer Stunde kam das runderneuerte SVBH-Team wieder heran, bevor Jannik Brakemann für die SVKT zum Endstand traf. Haddenhauser SV - TuS Lahde/Quetzen 1:7. Im Duell der Aufsteiger erwischte Bezirksligist Lahde einen Start nach Maß und führte nach 15 Minuten durch Mark Hinkelmann, Niklas Schunke und Paul Epp 3:0. Für den Kreisliga-A-Neuling aus Haddenhausen traf nach der Pause zunächst Noah von Behren, bevor dreimal Schunke und Hinkelmann den Kantersieg heraus schossen.

Testspiele: Borcherts Traumstart in Eisbergen, RWM verliert deutlich

Eisbergens neuer Stürmer Sören Borchert (r.) im Duell mit FCO-Verteidiger Kevin Reimer. MT- © Foto: Kühlmann

Minden (kül). Fußball-Landesligist RW Maaslingen ist mit einer klaren Niederlage in die Testspielphase gestartet. Bezirksligist FSC Eisbergen war am Wochenende gleich zweimal im Einsatz.

RW Maaslingen - BV Stift Quernheim 0:3. „Das Ergebnis hört sich nicht gut an, aber es war keineswegs katastrophal von uns“, sagte Jan-Werner Schmitz nach dem Kick gegen den Bezirksligisten. Vor allem in der ersten Hälfte spielte sein Team gefällig, verpasste aber das Führungstor. Das erzielte der Gegner dann per Elfmeter. Nach der Pause ging den Gastgebern allerdings mehr und mehr die Kraft aus.

FSC Eisbergen - FC Bad Oeynhausen 1:3; FSC Eisbergen - TuS Germania Hagen 2:1. Zugang Sören Borchert erwischte einen Traumstart und brachte den FSC am Freitag gegen Landesligist FCO in Führung. „Er hatte auch noch weitere Gelegenheiten“, schilderte sein Trainer Carsten Korff. Erst nach der Pause bogen die Gäste ein Spiel, das dennoch zufrieden zurückließ: „Wir waren gut unterwegs, Freitag war es deutlich besser als Sonntag.“ Denn zwei Tage später war seinem Team die Müdigkeit des intensiven Trainingsprogramms anzumerken. Immerhin sorgten die Zwillinge Malte und Jan Nolting mit ihren Treffern für ein Erfolgserlebnis.

FT Dützen - TuS Tengern 2:4. Auch die Dützer präsentierten sich gegen den höherklassigen Westfalenligisten in guter Verfassung – und das trotz 13 fehlender Spieler. „Dafür war es sogar sehr gut“, sagte Trainer Patrick Zweck, dessen Team durch Tore von Fabian Bugdoll und Sherzad Girgo zur Pause 2:1 führte. Als die Platzherren nach der Pause abbauten, setzte sich die individuelle Klasse des Gegners durch.

SV Bölhorst-Häverstädt - SV Kutenhausen-Todtenhausen 2:4.Die Gäste führten in ihrem ersten Testspiel durch Jannis Springer und zweimal Yannik Niermann schon 3:0, als es noch einmal eng wurde: Mit einem Doppelpack von Tobias Grzelawsky und Oliver-Tobias Ernst nach gut einer Stunde kam das runderneuerte SVBH-Team wieder heran, bevor Jannik Brakemann für die SVKT zum Endstand traf.

Haddenhauser SV - TuS Lahde/Quetzen 1:7. Im Duell der Aufsteiger erwischte Bezirksligist Lahde einen Start nach Maß und führte nach 15 Minuten durch Mark Hinkelmann, Niklas Schunke und Paul Epp 3:0. Für den Kreisliga-A-Neuling aus Haddenhausen traf nach der Pause zunächst Noah von Behren, bevor dreimal Schunke und Hinkelmann den Kantersieg heraus schossen.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Fußball