SG Gorspen-Vahlsen/Windheim: Trainer Dirk Mayer macht weiter und begrüßt zwei neue Spieler Daniel Branahl Petershagen (dab). Fußball A-Kreisligist SG Gorspen-Vahlsen/Windheim hat die Zusammenarbeit mit Trainer Dirk Mayer um ein Jahr verlängert. Bei der Zweitvertretung gibt es zur neuen Saison einen Trainerwechsel. Für Antonio Romao, der als neuer Coach bei RW Maaslingen II anfängt, wird Felix Meyer den Posten übernehmen und von Timo Röthemeyer als spielendem Co-Trainer unterstützt. „Mit Dirks Arbeit sind wir hier alle sehr zufrieden. Er hat das Team in den letzten beiden Jahren enorm vorangebracht und wir sind davon überzeugt, dass mit ihm noch mehr möglich ist“, sagte Gorspen-Vahlsens Abteilungsleiter Maik Senne, der die Personalien für die SG bekannt gab. Der Kader der Mannschaft bleibt weitgehend zusammen. Drei Spieler verlassen die SG allerdings: Pascal Hergott wechselt zum Bezirksligisten FT Dützen und Lukas Strohmeier schließt sich dem TuS Petershagen/Ovenstädt an. Offensivspieler Andre Steinmeier, der 2019 vom SV Obernkirchen kam, kehrt in seine Heimat zurück. Er schließt sich dem SV Krainhagen-Röhrkasten an. Neben fünf Nachwuchsspielern, die im Sommer aus der eigenen A-Jugend kommen, überzeugte man auch zwei externe Spieler von einem Wechsel zur SG. Vom Klassenpartner Haddenhauser SV kommt in Elsaid Hepaj ein technisch versierter Außenbahnspieler. Zudem kehrt nach drei Jahren beim TuS Petershagen-Ovenstädt Defensivspezialist Tim Dorgeloh zurück. Dorgeloh durchlief die ganze Jugend des TuS Windheim und gehörte zu den Stammspielern in der Bezirksligasaison 2015/16. „Das sind beides richtig gute Jungs, die das Potenzial haben, unsere Abgänge zu ersetzen. Gerade Tim ist mit seinen Führungsqualitäten ein absoluter Wunschspieler von mir“, sieht sich Mayer für die kommende Saison sehr gut aufgestellt. In der zweiten Mannschaft, die in der Kreisliga B Nord spielt, steht in der kommenden Spielzeit ein neues Trainerduo an der Seitenlinie. Der langjährige Keeper Felix Meyer, der aufgrund eines Knorpelschadens im Knie nicht mehr spielen kann, wird den Posten von Antonio Romao übernehmen. Der 27-jährige Meyer wird von Co-Trainer Timo Röthemeyer unterstützt. Meyer hatte das Team bereits aushilfsweise für ein paar Spiele in der Saison 2019/20 gecoacht und war auch schon als Co-Trainer in der ersten Mannschaft aktiv. „Wir haben uns dazu entschieden, den Trainerposten in der Zweiten für die kommende Saison intern zu besetzen. Felix und Timo kennen das Vereinsumfeld bestens und werden, da bin ich mir sicher, den Job super ausüben“, meinte Senne. Bei Toni bedanken wir uns sehr für seine Arbeit im vergangene Jahr und wünschen ihm alles Gute“, sagte Senne, der zudem bekannt gab, dass mit Lennart Wittkamp (zuletzt TuS Lahde/Quetzen II) und Marcel Hartmann (Pause) zwei „alte Bekannte“ zum Verein zurückkehren und die zweite Mannschaft verstärken. Bei der dritten Mannschaft in der Kreisliga C gab es derweil keine Veränderung. Kai Hommen, Holger Müller und Eugen Quiring machen als Trio weiter. Senne abschließend: „Betonen möchte ich zudem noch, dass die Zusammenarbeit der beiden Vereine, vor allem mit Windheims Spartenleiter Klaus Wiebke, weiterhin wunderbar ist.“

SG Gorspen-Vahlsen/Windheim: Trainer Dirk Mayer macht weiter und begrüßt zwei neue Spieler

Dirk Mayer bleibt Coach der SG Gorspen-Vahlsen/Windheim. Foto: Daniel Branahl © Daniel Branahl

Petershagen (dab). Fußball A-Kreisligist SG Gorspen-Vahlsen/Windheim hat die Zusammenarbeit mit Trainer Dirk Mayer um ein Jahr verlängert. Bei der Zweitvertretung gibt es zur neuen Saison einen Trainerwechsel. Für Antonio Romao, der als neuer Coach bei RW Maaslingen II anfängt, wird Felix Meyer den Posten übernehmen und von Timo Röthemeyer als spielendem Co-Trainer unterstützt.

„Mit Dirks Arbeit sind wir hier alle sehr zufrieden. Er hat das Team in den letzten beiden Jahren enorm vorangebracht und wir sind davon überzeugt, dass mit ihm noch mehr möglich ist“, sagte Gorspen-Vahlsens Abteilungsleiter Maik Senne, der die Personalien für die SG bekannt gab.

Der Kader der Mannschaft bleibt weitgehend zusammen. Drei Spieler verlassen die SG allerdings: Pascal Hergott wechselt zum Bezirksligisten FT Dützen und Lukas Strohmeier schließt sich dem TuS Petershagen/Ovenstädt an. Offensivspieler Andre Steinmeier, der 2019 vom SV Obernkirchen kam, kehrt in seine Heimat zurück. Er schließt sich dem SV Krainhagen-Röhrkasten an.

Neben fünf Nachwuchsspielern, die im Sommer aus der eigenen A-Jugend kommen, überzeugte man auch zwei externe Spieler von einem Wechsel zur SG. Vom Klassenpartner Haddenhauser SV kommt in Elsaid Hepaj ein technisch versierter Außenbahnspieler. Zudem kehrt nach drei Jahren beim TuS Petershagen-Ovenstädt Defensivspezialist Tim Dorgeloh zurück. Dorgeloh durchlief die ganze Jugend des TuS Windheim und gehörte zu den Stammspielern in der Bezirksligasaison 2015/16. „Das sind beides richtig gute Jungs, die das Potenzial haben, unsere Abgänge zu ersetzen. Gerade Tim ist mit seinen Führungsqualitäten ein absoluter Wunschspieler von mir“, sieht sich Mayer für die kommende Saison sehr gut aufgestellt.

In der zweiten Mannschaft, die in der Kreisliga B Nord spielt, steht in der kommenden Spielzeit ein neues Trainerduo an der Seitenlinie. Der langjährige Keeper Felix Meyer, der aufgrund eines Knorpelschadens im Knie nicht mehr spielen kann, wird den Posten von Antonio Romao übernehmen. Der 27-jährige Meyer wird von Co-Trainer Timo Röthemeyer unterstützt.

Meyer hatte das Team bereits aushilfsweise für ein paar Spiele in der Saison 2019/20 gecoacht und war auch schon als Co-Trainer in der ersten Mannschaft aktiv. „Wir haben uns dazu entschieden, den Trainerposten in der Zweiten für die kommende Saison intern zu besetzen. Felix und Timo kennen das Vereinsumfeld bestens und werden, da bin ich mir sicher, den Job super ausüben“, meinte Senne. Bei Toni bedanken wir uns sehr für seine Arbeit im vergangene Jahr und wünschen ihm alles Gute“, sagte Senne, der zudem bekannt gab, dass mit Lennart Wittkamp (zuletzt TuS Lahde/Quetzen II) und Marcel Hartmann (Pause) zwei „alte Bekannte“ zum Verein zurückkehren und die zweite Mannschaft verstärken.

Bei der dritten Mannschaft in der Kreisliga C gab es derweil keine Veränderung. Kai Hommen, Holger Müller und Eugen Quiring machen als Trio weiter. Senne abschließend: „Betonen möchte ich zudem noch, dass die Zusammenarbeit der beiden Vereine, vor allem mit Windheims Spartenleiter Klaus Wiebke, weiterhin wunderbar ist.“

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Fußball