SVKT-Stürmerin Sarah Heine fällt vorerst aus Minden (tok). Die Befürchtungen haben sich bestätigt: SV Kutenhausen-Todtenhausens Westfalenliga-Fußballerinnen müssen längere Zeit auf Sarah Heine verzichten. Die Angreiferin zog sich im Heimspiel gegen den SSV Rhade (0:1) einen Riss des hinteren Außenbands im rechten Sprunggelenk zu. „Sie wird uns sechs bis acht Wochen nicht zur Verfügung stehen“, teilte Trainer Ronny Vogt mit. Heine war bei der Landung nach einem Kopfball-Duell unglücklich umgeknickt.

SVKT-Stürmerin Sarah Heine fällt vorerst aus

Sarah Heine zog sich einen Außenbandriss zu. MT-Foto: Külbel © Sebastian Külbel

Minden (tok). Die Befürchtungen haben sich bestätigt: SV Kutenhausen-Todtenhausens Westfalenliga-Fußballerinnen müssen längere Zeit auf Sarah Heine verzichten. Die Angreiferin zog sich im Heimspiel gegen den SSV Rhade (0:1) einen Riss des hinteren Außenbands im rechten Sprunggelenk zu. „Sie wird uns sechs bis acht Wochen nicht zur Verfügung stehen“, teilte Trainer Ronny Vogt mit. Heine war bei der Landung nach einem Kopfball-Duell unglücklich umgeknickt.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Fußball