Mädchenfußball wird gefördert - 1.000 Euro vom WDFV Duisburg/Minden (mt/kül). Der Westdeutsche Fußballverband (WDFV) unterstützt Vereine, die sich mit Projekten nachhaltig für den Frauen- und Mädchenfußball engagieren. Konkrete Ideen werden mit jeweils 1.000 Euro unterstützt. „Wir übernehmen die Hallenmiete, die Kosten für Aus- und Weiterbildung oder Fahrtzuschüsse“, heißt es in der Ausschreibung. Die einzige Bedingung ist, dass die Initiative noch 2020 starten muss. Eine Fachjury mit Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg wählt die besten Bewerbungen aus. Weitere Informationen gibt es bei Maren Meinert unter Telefon (02 03) 71 72 26 00 oder per E-Mail: meinert@wdfv.de. Bewerbungen sind bis zum 15. Oktober möglich.

Mädchenfußball wird gefördert - 1.000 Euro vom WDFV

Die SV Kutenhausen-Todtenhausen ist die Mädchenfußball-Hochburg im Fußballkreis Minden. Archivfoto: Branahl

Duisburg/Minden (mt/kül). Der Westdeutsche Fußballverband (WDFV) unterstützt Vereine, die sich mit Projekten nachhaltig für den Frauen- und Mädchenfußball engagieren. Konkrete Ideen werden mit jeweils 1.000 Euro unterstützt.

„Wir übernehmen die Hallenmiete, die Kosten für Aus- und Weiterbildung oder Fahrtzuschüsse“, heißt es in der Ausschreibung. Die einzige Bedingung ist, dass die Initiative noch 2020 starten muss. Eine Fachjury mit Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg wählt die besten Bewerbungen aus. Weitere Informationen gibt es bei Maren Meinert unter Telefon (02 03) 71 72 26 00 oder per E-Mail: meinert@wdfv.de. Bewerbungen sind bis zum 15. Oktober möglich.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Fußball