Maaslingens erste Niederlage Minden (apl). Fußball-Landesligist RW Maaslingen hat Federn gelassen: Die Rot-Weißen kehrten von der Spvg. Steinhagen mit ihrer ersten Niederlage im Gepäck heim. Dagegen war das 1:0 (1:0) für die Spielvereinigung der erst zweite Saisonsieg. „In der Pause hätte ich auch die gesamte Mannschaft auswechseln können. Die erste Halbzeit war sehr schwach“, sagte RWM-Co-Trainer Matthias Stiller, der den urlaubenden Jan-Werner Schmitz vertrat. Stiller sprach von einer hochverdienten Niederlage. Die Maaslinger kamen im Steinhäger Cronsbach-Stadion nie ins Spiel. Die Fehlerquote sei im Passspiel, im Zweikampfverhalten und in der Ballannahme extrem hoch gewesen. „Für mich ist das teilweise auch unerklärlich“, sagte der Co-Trainer. Nach einem individuellen Fehler im Zentrum ging die Spielvereinigung bereits in der elften Minute nach einem Tor von Jonay Torres Diaz in Führung. Danach konzentrierte sich Steinhagen auf die Defensive, stand sehr tief und ließ RWM nicht ins Spiel kommen. Insgesamt hatten die Maaslinger nur zwei Chancen. Zum einen prüfte Ersan Keser Steinhagens Keeper per Distanzschuss (17.), zum anderen versuchte es Kilian Tschöpe aus 20 Metern. „In den Sechzehner sind wir gar nicht gekommen. Es fehlte immer der letzte Pass“, sagte Stiller. Auch nachdem ein Steinhäger wegen wiederholtem Foulspiel mit Gelb-rot vom Platz gestellt worden war (71.), fanden die Maaslinger nicht die Räume. „Steinhagen hat es dann noch enger gemacht“, sagte Stiller. Zu allem Überfluss verletzte sich noch Tim-Lennart Siekmann. RW Maaslingen: Redeker – Höhne (46. Müller), Waltke, Franzmeier, Haßfeld (79. Cakici), Schröer, Schreiber, Siekmann (40. Agirman), Wlotzka (46. Fuchs), Tschöpe, Keser. Tore: 1:0 Diaz (11.).

Maaslingens erste Niederlage

Ersan Keser verlor mit Maaslingen in Steinhagen. © Astrid Plaßhenrich

Minden (apl). Fußball-Landesligist RW Maaslingen hat Federn gelassen: Die Rot-Weißen kehrten von der Spvg. Steinhagen mit ihrer ersten Niederlage im Gepäck heim. Dagegen war das 1:0 (1:0) für die Spielvereinigung der erst zweite Saisonsieg. „In der Pause hätte ich auch die gesamte Mannschaft auswechseln können. Die erste Halbzeit war sehr schwach“, sagte RWM-Co-Trainer Matthias Stiller, der den urlaubenden Jan-Werner Schmitz vertrat.

Stiller sprach von einer hochverdienten Niederlage. Die Maaslinger kamen im Steinhäger Cronsbach-Stadion nie ins Spiel. Die Fehlerquote sei im Passspiel, im Zweikampfverhalten und in der Ballannahme extrem hoch gewesen. „Für mich ist das teilweise auch unerklärlich“, sagte der Co-Trainer. Nach einem individuellen Fehler im Zentrum ging die Spielvereinigung bereits in der elften Minute nach einem Tor von Jonay Torres Diaz in Führung. Danach konzentrierte sich Steinhagen auf die Defensive, stand sehr tief und ließ RWM nicht ins Spiel kommen. Insgesamt hatten die Maaslinger nur zwei Chancen. Zum einen prüfte Ersan Keser Steinhagens Keeper per Distanzschuss (17.), zum anderen versuchte es Kilian Tschöpe aus 20 Metern. „In den Sechzehner sind wir gar nicht gekommen. Es fehlte immer der letzte Pass“, sagte Stiller. Auch nachdem ein Steinhäger wegen wiederholtem Foulspiel mit Gelb-rot vom Platz gestellt worden war (71.), fanden die Maaslinger nicht die Räume. „Steinhagen hat es dann noch enger gemacht“, sagte Stiller. Zu allem Überfluss verletzte sich noch Tim-Lennart Siekmann.

RW Maaslingen: Redeker – Höhne (46. Müller), Waltke, Franzmeier, Haßfeld (79. Cakici), Schröer, Schreiber, Siekmann (40. Agirman), Wlotzka (46. Fuchs), Tschöpe, Keser.

Tore: 1:0 Diaz (11.).

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Fußball