Lockerungen für Testspiele im Fußballkreis Minden möglich Jürgen Krüger Minden. Mit den sinkenden Inzidenzen und gelockerten Corona-Einschränkungen der vorigen Tage planen die Fußballtrainer der Region die Rückkehr ins Training und die Vorbereitung auf die neue Saison. Dazu gehören auch Freundschaftsspiele. Aber sind die überhaupt erlaubt? Ein knifflige Frage, auf die es durchaus unterschiedliche Antworten gibt. Laut Corona-Schutzverordnung dürfen in der Stufe 1 (Inzidenzwert unter 35) bis zu 100 Personen draußen Kontaktsport betreiben. Allerdings besteht eine Testpflicht, die wiederum aufgehoben wird, sollte die Sieben-Tage-Inzidenz in ganz Nordrhein-Westfalen ebenfalls dauerhaft unter 35 liegen. Das war gestern der Fall, und dann entfiele ab Freitag auch die Testpflicht. Der Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen (FLVW) verbietet Freundschaftsspiele explizit nicht, empfiehlt aber „vorsichtig zu handeln“, wie Dennis Post sagt. Er betreut die Corona-Hotline des Verbandes und verweist auf die Fußballkreise, die letztlich die Entscheidungshoheit über Freundschaftsspiele hätten. Der Fußballkreis Minden hat im April beschlossen, bis zum 30. Juni auf Wettkämpfe jeglicher Art und größere sportliche Veranstaltungen zu verzichten. Allerdings ist auch Kreisvorsitzender Thomas Schickentanz von der rasanten Entwicklung der vergangenen Wochen „positiv überrascht“ worden, so dass sich diese Entscheidung möglicherweise überholt hat. Schickentanz kündigte an, sich zeitnah mit dem Kreisvorstand austauschen zu wollen, um die Regelung eventuell durch weiter gehende Lockerungen abzulösen. Und er bestätigt: „Es häufen sich die Anfragen der Vereine, ob sie Testspiele durchführen dürfen.“ Etwas vorsichtiger gibt sich noch der Fußballkreis Herford. Hier gibt es kein generelles Verbot von Freundschaftsspielen, allerdings mahnt Kreisvorsitzender Markus Bierbaum: „Ich tendiere dazu, den Ball noch flach zu halten.“ Die stark sinkenden Inzidenzen seien sehr erfreulich, allerdings „hat uns alle die Entwicklung überrollt“. Das heißt, es besteht Rede- und Klärungsbedarf.

Lockerungen für Testspiele im Fußballkreis Minden möglich

Die Sportplätze sind längst wieder offen, auch Testspiele könnten bald möglich sein. MT-Foto: Külbel © Sebastian Külbel

Minden. Mit den sinkenden Inzidenzen und gelockerten Corona-Einschränkungen der vorigen Tage planen die Fußballtrainer der Region die Rückkehr ins Training und die Vorbereitung auf die neue Saison. Dazu gehören auch Freundschaftsspiele. Aber sind die überhaupt erlaubt? Ein knifflige Frage, auf die es durchaus unterschiedliche Antworten gibt.

Laut Corona-Schutzverordnung dürfen in der Stufe 1 (Inzidenzwert unter 35) bis zu 100 Personen draußen Kontaktsport betreiben. Allerdings besteht eine Testpflicht, die wiederum aufgehoben wird, sollte die Sieben-Tage-Inzidenz in ganz Nordrhein-Westfalen ebenfalls dauerhaft unter 35 liegen. Das war gestern der Fall, und dann entfiele ab Freitag auch die Testpflicht.

Der Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen (FLVW) verbietet Freundschaftsspiele explizit nicht, empfiehlt aber „vorsichtig zu handeln“, wie Dennis Post sagt. Er betreut die Corona-Hotline des Verbandes und verweist auf die Fußballkreise, die letztlich die Entscheidungshoheit über Freundschaftsspiele hätten.

Der Fußballkreis Minden hat im April beschlossen, bis zum 30. Juni auf Wettkämpfe jeglicher Art und größere sportliche Veranstaltungen zu verzichten. Allerdings ist auch Kreisvorsitzender Thomas Schickentanz von der rasanten Entwicklung der vergangenen Wochen „positiv überrascht“ worden, so dass sich diese Entscheidung möglicherweise überholt hat. Schickentanz kündigte an, sich zeitnah mit dem Kreisvorstand austauschen zu wollen, um die Regelung eventuell durch weiter gehende Lockerungen abzulösen. Und er bestätigt: „Es häufen sich die Anfragen der Vereine, ob sie Testspiele durchführen dürfen.“

Etwas vorsichtiger gibt sich noch der Fußballkreis Herford. Hier gibt es kein generelles Verbot von Freundschaftsspielen, allerdings mahnt Kreisvorsitzender Markus Bierbaum: „Ich tendiere dazu, den Ball noch flach zu halten.“ Die stark sinkenden Inzidenzen seien sehr erfreulich, allerdings „hat uns alle die Entwicklung überrollt“. Das heißt, es besteht Rede- und Klärungsbedarf.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Fußball