Landesliga: RW Maaslingen beim Tabellendritten SV Heide Paderborn gefordert Petershagen (tok). Fußball-Landesligist RW Maaslingen steht morgen vor der nächsten schweren Auswärtsaufgabe. Zwei Wochen nach dem Trip nach Beckum gastiert der Tabellenzweite um 15 Uhr beim Rangdritten SV Heide Paderborn. Dabei wollen die Schützlinge von Co-Trainer Matthias Stiller, der Coach Jan-Werner Schmitz, welcher für ein paar Tage im Urlaub auf Kreta weilt, möglichst mit einem weiteren Sieg nach Hause kommen und den Abstand zu den Gastgebern in der Liga vergrößern. Maaslingen ist als einziges Team neben Spitzenreiter SC Verl II noch ungeschlagen in dieser Spielzeit. „Wir sollen alle Spiele in seiner Abwesenheit gewinnen, hat er uns mit auf den Weg gebeben“, sagt Co-Trainer Matthias Stiller über die Botschaft von Schmitz. Stiller und seine Mannen wollen mit der Spielqualität der vergangenen Begegnungen diese Vorgabe natürlich in die Tat umsetzen. „Ich erwarte einen heimstarken Gegner, der sicherlich noch die Euphorie des Aufstiegs spürt und umsetzt. Nichtsdestotrotz haben wir allemal das Zeug, auch dieses Spiel zu gewinnen, wenn wir unsere Vereinbarungen und Abmachungen aus dem Training auch konsequent umsetzen“, hält Stiller große Stücke auf sein Team. Neben Jan-Christoph Thom fällt auch Bjarne Adick, der sich unter der Woche im Training eine neue Muskelverletzung zugezogen hat, aus.

Landesliga: RW Maaslingen beim Tabellendritten SV Heide Paderborn gefordert

Bislang hatten die Spieler von RW Maaslingen fast ausschließlich Grund zum Jubeln. © MT-Foto: Thomas Kühlmann

Petershagen (tok). Fußball-Landesligist RW Maaslingen steht morgen vor der nächsten schweren Auswärtsaufgabe. Zwei Wochen nach dem Trip nach Beckum gastiert der Tabellenzweite um 15 Uhr beim Rangdritten SV Heide Paderborn. Dabei wollen die Schützlinge von Co-Trainer Matthias Stiller, der Coach Jan-Werner Schmitz, welcher für ein paar Tage im Urlaub auf Kreta weilt, möglichst mit einem weiteren Sieg nach Hause kommen und den Abstand zu den Gastgebern in der Liga vergrößern.

Maaslingen ist als einziges Team neben Spitzenreiter SC Verl II noch ungeschlagen in dieser Spielzeit. „Wir sollen alle Spiele in seiner Abwesenheit gewinnen, hat er uns mit auf den Weg gebeben“, sagt Co-Trainer Matthias Stiller über die Botschaft von Schmitz. Stiller und seine Mannen wollen mit der Spielqualität der vergangenen Begegnungen diese Vorgabe natürlich in die Tat umsetzen. „Ich erwarte einen heimstarken Gegner, der sicherlich noch die Euphorie des Aufstiegs spürt und umsetzt. Nichtsdestotrotz haben wir allemal das Zeug, auch dieses Spiel zu gewinnen, wenn wir unsere Vereinbarungen und Abmachungen aus dem Training auch konsequent umsetzen“, hält Stiller große Stücke auf sein Team. Neben Jan-Christoph Thom fällt auch Bjarne Adick, der sich unter der Woche im Training eine neue Muskelverletzung zugezogen hat, aus.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Fußball