Kreisliga A: Union Minden II startet in „harte Saison“ Minden (fat). Der Anpfiff zur Saison ertönt auf Wunsch des Gegners bereits am heutigen Freitag um 19.30 Uhr. Aufsteiger Union Minden II startet mit dem Heimspiel gegen den TuS Volmerdingsen ins Abenteuer Fußball-Kreisliga A. Trainer André Bentrup erwartet mit seiner nahezu unveränderten Mannschaft in der Staffel 2 eine „harte Saison“. Die Reserve hatte nach dem Corona-Abbruch der Vorsaison als Vizemeister der Kreisliga B Nord von dem zusätzlichen Aufstiegsrecht Gebrauch gemacht. „Der Unterschied zwischen Kreisliga A und B ist schon groß, aber ich denke, wir können einige Mannschaften ärgern“, sagt Bentrup vor seiner fünften Saison im Amt: „Spielerisch sind wir gut drauf und die Mannschaft hat in der Vorbereitung seit Anfang Juli gut mitgezogen.“ Mit Jerome Frederic Jutzewitz verließ der Toptorjäger die Reserve. Der Angreifer kehrte zurück zu Weser Leteln. Mit Tomas Muzik konnte der 42-jährige Bentrup einen „jahrelangen Weggefährten“ für die Offensive dazugewinnen. Beide spielten unter anderem beim SC Rinteln zusammen: „Er ist ein guter Zocker und bringt viel Erfahrung mit. Nach seiner Knie-OP konnte ich ihn noch mal überreden, weiterzuspielen.“ Als Säulen des Teams nennt Bentrup Timo Kuhlmann, Nico Bredemeyer, Faruq Hamo, Bahrem Erbek und Kapitän Florian Helm. In den drei Tests der Vorbereitung gegen C-Ligist Makedonikos Minden (5:4), A-Ligist SV Kutenhausen-Todtenhausen II (4:4) und B-Ligist SC Extertal (3:4) ging es torreich zu. „Die Ergebnisse sagen alles. Letztes Jahr lief es sehr gut, wir müssen uns jetzt aber auch am Gegner orientieren. Hauruck-Fußball dürfen wir nicht spielen“, sagt Bentrup. Denn der Trainer erwartet eine Liga mit einigen starken Teams. Und zu denen zählt er auch Volmerdingsen – erster Gegner, den Union II ärgern könnte.

Kreisliga A: Union Minden II startet in „harte Saison“

Trainer André Bentrup will mit Aufsteiger Union Minden II die Konkurrenz in der Kreisliga A ärgern. © MT-Foto: fat

Minden (fat). Der Anpfiff zur Saison ertönt auf Wunsch des Gegners bereits am heutigen Freitag um 19.30 Uhr. Aufsteiger Union Minden II startet mit dem Heimspiel gegen den TuS Volmerdingsen ins Abenteuer Fußball-Kreisliga A. Trainer André Bentrup erwartet mit seiner nahezu unveränderten Mannschaft in der Staffel 2 eine „harte Saison“.

Die Reserve hatte nach dem Corona-Abbruch der Vorsaison als Vizemeister der Kreisliga B Nord von dem zusätzlichen Aufstiegsrecht Gebrauch gemacht. „Der Unterschied zwischen Kreisliga A und B ist schon groß, aber ich denke, wir können einige Mannschaften ärgern“, sagt Bentrup vor seiner fünften Saison im Amt: „Spielerisch sind wir gut drauf und die Mannschaft hat in der Vorbereitung seit Anfang Juli gut mitgezogen.“ Mit Jerome Frederic Jutzewitz verließ der Toptorjäger die Reserve. Der Angreifer kehrte zurück zu Weser Leteln. Mit Tomas Muzik konnte der 42-jährige Bentrup einen „jahrelangen Weggefährten“ für die Offensive dazugewinnen. Beide spielten unter anderem beim SC Rinteln zusammen: „Er ist ein guter Zocker und bringt viel Erfahrung mit. Nach seiner Knie-OP konnte ich ihn noch mal überreden, weiterzuspielen.“ Als Säulen des Teams nennt Bentrup Timo Kuhlmann, Nico Bredemeyer, Faruq Hamo, Bahrem Erbek und Kapitän Florian Helm.

In den drei Tests der Vorbereitung gegen C-Ligist Makedonikos Minden (5:4), A-Ligist SV Kutenhausen-Todtenhausen II (4:4) und B-Ligist SC Extertal (3:4) ging es torreich zu. „Die Ergebnisse sagen alles. Letztes Jahr lief es sehr gut, wir müssen uns jetzt aber auch am Gegner orientieren. Hauruck-Fußball dürfen wir nicht spielen“, sagt Bentrup. Denn der Trainer erwartet eine Liga mit einigen starken Teams. Und zu denen zählt er auch Volmerdingsen – erster Gegner, den Union II ärgern könnte.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Fußball