Kreisliga A: Prunkstück Defensive - FT Dützen II hoft auf etwas Zählbares in Leteln Minden (tok). Personell ist seine Mannschaft aufgrund einer langen Verletztenliste momentan zwar nicht auf Rosen gebettet, dennoch hat Faton Jefkaj, Trainer des Fußball-A-Kreisligisten FT Dützen II, vollstes Vertrauen in seine verbliebenen gesunden Akteure. „Nach einer durchwachsenen Vorbereitung haben wir uns im Verlauf der Saison immer weiter gesteigert und uns bis auf den dritten Platz vorgekämpft. Ich bin mit den gezeigten Leistungen bislang sehr zufrieden“, hofft der Coach auch am morgigen Sonntag im Meisterschaftsspiel beim SV Weser Leteln auf die Fortsetzung der Erfolgsbilanz. Die Letelner nehmen zur Zeit den sechsten Platz ein und trotzten den Dützern im Hinspiel ein 2:2 ab. „Unsere Defensive ist im Augenblick unser Prunkstück. Zehn Gegentore in acht Spielen dürfen sich sehen lassen. Zudem haben auch unsere Tore meistens Abwehrspieler geschossen“, zielt Jefkaj indirekt auf die Schwäche: die Offensive. Nichtsdestotrotz will er mit seinen Mannen am Sonntag etwas Zählbares mitbringen.

Kreisliga A: Prunkstück Defensive - FT Dützen II hoft auf etwas Zählbares in Leteln

Dützen-II-Coach Faton Jefkaj MT-Foto: Kühlmann © Thomas Kühlmann

Minden (tok). Personell ist seine Mannschaft aufgrund einer langen Verletztenliste momentan zwar nicht auf Rosen gebettet, dennoch hat Faton Jefkaj, Trainer des Fußball-A-Kreisligisten FT Dützen II, vollstes Vertrauen in seine verbliebenen gesunden Akteure. „Nach einer durchwachsenen Vorbereitung haben wir uns im Verlauf der Saison immer weiter gesteigert und uns bis auf den dritten Platz vorgekämpft. Ich bin mit den gezeigten Leistungen bislang sehr zufrieden“, hofft der Coach auch am morgigen Sonntag im Meisterschaftsspiel beim SV Weser Leteln auf die Fortsetzung der Erfolgsbilanz.

Die Letelner nehmen zur Zeit den sechsten Platz ein und trotzten den Dützern im Hinspiel ein 2:2 ab. „Unsere Defensive ist im Augenblick unser Prunkstück. Zehn Gegentore in acht Spielen dürfen sich sehen lassen. Zudem haben auch unsere Tore meistens Abwehrspieler geschossen“, zielt Jefkaj indirekt auf die Schwäche: die Offensive. Nichtsdestotrotz will er mit seinen Mannen am Sonntag etwas Zählbares mitbringen.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Fußball