Kreisliga A: Diskussionen nach Unions Siegtor gegen Gorspen-Vahlsen/Windheim Jörg Wehling Minden. Den ersten witterungsbedingten Spielausfall gab es in der Staffel 2 der Mindener Fußball-Kreisliga A. Die Heimpartie von Union Minden II gegen den Tabellenführer SV Hausberge wurde am Sonntagvormittag abgesagt. Die Partie war im Mindener Weserstadion angesetzt. Weil aber bereits am Donnerstag und am Freitag auf dem Rasen gespielt und gestern Nachmittag noch die Toppartie zwischen Unions Erstvertretung und der SG Gorspen-Vahlsen/Windheim dort ausgetragen wurde, blieb Unions Zweitvertretung nur die Zuschauerrolle. Die Toppartie gewann Union Minden durch einen späten Treffer von Silo Seydo mit 1:0. Tabellenführer bleibt der SV Weser Leteln. Die Mannschaft von Trainer Mathias Sitko hatte beim 3:1 gegen RW Maaslingen II aber mehr Mühe als erwartet. Für eine Überraschung sorgte Schlusslicht FSC Eisbergen II. Die Portaner feierten einen späten 1:0-Erfolg gegen die Zweitvertretung der FT Dützen. Die SV Bölhorst-Häverstädt rettete beim 2:2 beim TuS Minderheide erst spät noch einen Punkt. Hohen Unterhaltungswert hatte in der Staffel 2 der Kreisliga A das Heimspiel des TuS Porta. Die knapp 80 Zuschauer sahen einen spannenden 4:2-Sieg. Kreisliga A1 TuS Minderheide - SV Dicht dran am HBölhorst-Häverstädt 2:2 (1:1).eimsieg waren die „Heidjer“. Denn der Ausgleich zum 2:2 fiel mit der letzten Aktion des Spiels, war allerdings begünstigt durch die schlechten Platzverhältnisse in der „Kuhle“. „Der Ball ist unglücklich vor dem Torwart aufgesprungen. Und dann war er drin“, sagte SVBH-Trainer Holger Sarres anschließend. Der 2:2-Torschütze Justin Dieth durfte sich dennoch feiern lassen. „So ein Tor ist natürlich ärgerlich“, sagte TuS-Trainer Mahmut Ali-Khan, der von einem verschenkten Sieg sprach. Diskutabel waren aus Sicht beider Trainer die Elfmeter, die die Gäste durch Niklas Ronnenberg zum 1:0 nutzte (8.) und die Gastgeber durch Khaled Ali-Khan (22.). Die zwischenzeitliche 2:1-Führung markierte Bahjat Ali-Khan mit einem Schuss von der Strafraumgrenze (59.). FSC Eisbergen II - FT „NDützen II 1:0 (0:0).ach anfänglichem Lehrgeld sind wir mittlerweile in der Kreisliga A angekommen. Vom Zeitpunkt her war der Erfolg glücklich, vom Einsatz aber verdient“, sagte FSC-Trainer Lars Brandt. Das Tor des Tages markierte Lukas Krietenstein in der Schlussminute. Enttäuscht war Dützens Trainer Faton Jefkaj: „Das war ein sehr schwaches Spiel meiner Mannschaft. Wir hatten drei Leute mit Normalform. Das reicht nicht für etwas Zählbares.“ Bei den „Turnern“ lief unter anderem die alte Garde der Drittvertretung auf. Mit dabei war zum Beispiel Nusret Camic. SV Weser Leteln - SC RW Das UnMaaslingen II 3:1 (3:1).terzahlspiel der Gäste nahm Trainer Tobias Segelhorst ein wenig auf seine Kappe. Er wollte seinen gelb-verwarnten Spieler Maurice Straube erst in der Pause auswechseln. Straube sah aber seine zweite Gelbe Karte und war damit raus (45.). „In Unterzahl war es natürlich schwer für uns“, sagt Segelhorst. Letelns Trainer Mathias Sitko war nach dem Erfolg natürlich zufrieden: „Nach dem 2:1 von Luca Harre hatten wir das Spiel gut im Griff.“ Union Minden - SG Gorspen-Vahlsen/Windheim 1:0 (0:0). Diskutabel war aus SG-Sicht der entscheidende Treffer in der 76. Minute von Silo Seydo. „Für mich ist dem Treffer ein Foul vorausgegangen“, sagt Gäste-Trainer Dirk Mayer. Aus seiner Sicht hätte ein Unentschieden dem Spielverlauf eher entsprochen: „Wir hatten einige gute Möglichkeiten, die wir leider nicht nutzen konnten.“ Die Chancen aus SG-Sicht vergaben Simon Peters (50.) und Andreas Vetter (65.). Mario Schnitker, Sportlicher Leiter bei Union, sah die entscheidende Szene etwas anders: „Für mich war das ein normaler Zweikampf.“ Im Tor der Mindener stand mit Pedro Martins Costa ein Feldspieler, weil sich Stammkeeper Jannik Späth mit Fiebersymptomen am Vormittag abgemeldet hatte. „Pedro kann das. Er hat schon einmal in der Vorbereitung bei uns im Tor gestanden“, sagte Schnitker dazu. Kurz nach dem 1:0 sah Union-Spieler Markus Teuber noch die Ampelkarte. Haddenhauser SV - „SVWir hätten schon zur Pause deutlicher zurücKutenhausen-Todtenhausen II 2:6 (0:1).kliegen können“, sagte SVH-Trainer Thomas Ehlert, der auch in der zweiten Halbzeit keinen Spieler seines Teams in Normalform sah. Begeistert war SVKT-Trainer Kai Sprung: „Wir haben unser Spiel über 90 Minuten umgesetzt.“ Hoffnung auf etwas Zählbares hatten die Hausherren bis zum 2:3, das Thomas Wittek per Strafstoß erzielte (73.). Fünf Minuten später war mit dem SVKT-Tor zum 4:2 durch Svend-Lasse Röckemann das Duell entschieden. Kreisliga A2 TuS Porta Westfalica - TuS Bad Oeynhausen 4:2 (1:2). Heimspiele des TuS Porta besitzen hohen Unterhaltungswert. „In der Anfangsphase müssen wir aufgrund unserer Chancen eigentlich führen. Stattdessen liegen wir 0:2 zurück“, sagt Trainer Michael Fromme in seiner Spielanalyse. Wichtig war aus seiner Sicht, dass kurz vor dem Seitenwechsel Erwin Felk den Strafstoß zum 1:2 sicher verwandelte. „In der zweiten Halbzeit haben wir präziser nach vorne gespielt und die Partie gedreht“, sagte Fromme weiter. Verlass war auf Portaner Seite auf Torwarttrainer Dirk Wehling, der das Tor hüten musste, weil die drei etatmäßigen Keeper verletzungsbedingt nicht zur Verfügung standen. Kreisliga A1 FSC Eisbergen II - FT Dützen II 1:0. 1:0 Lukas Krietenstein (89.) TuS Minderheide - SV Bölhorst-Häverstädt 2:2. 0:1 Niklas Ronnenberg (8., Foul-Elfmeter), 1:1 Khaled Ali-Khan (22., Foul-Elfmeter), 2:1 Bahjat Alikhan (59.), 2:2 Justin Dieth ((90.+3). Union Minden - SG Gorspen-Vahlsen/Windheim 1:0. 1:0 Silo Seydo (76.). SV Weser Leteln - SC RW Maaslingen II 3:1. 1:0 Dominik Voss (10.), 1.1 Jean Wiele (10.), 2:1 Luca Harre (57.), 3:1 Hannes Lehzen (82.). Haddenhauser SV - SV Kutenhausen-Todtenhausen II 2:6. 0:1 Dennis Mönig (17.), 0:2 Sönke Röckemann (59.), 1:2 Noah von Behren (61), 1:3 Dennis Mönig (71.), 2:3 Thomas Wittek (73., Foul-Elfmeter), 2:4 Svend-Lasse Röckemann ((78.), 2:5 Sönke Röckemann (82.), 2.6 André Grohnert (90.+3). Kreisliga A2 TuS Lohe II - FC Bad Oeynhausen II 2:1. 1:0 Robin Eksen (48.), 1:1 Rashed Walisu (63.), 2.1 Alexander Felde (89.). TuS Volmerdingsen - RW Rehme 3:1. 1:0 Hayil Uso (50.), 2.0 (Uso (56.), 3:0 Danny Hillmer (63.)., 3:1 Fernando Klocke (81.). TuS Porta Westfalica - TuS Bad Oeynhausen 4:2. 0:1 Emrah Bingöl (8.), 0:2 Florian Funk (15.), 1:2 Erwin Felk (20., Foul-Elfmeter), 2:2 Jonas Horstmann (51.), 3.2 Benjamin Paul (54., 4:2 Felix Hoffmann (90.+4). TuS Victoria Dehme - SV Eidinghausen-Werste II 1:3. 0:1 Diar Mohamad (19.), 0:2 Dietrich Holzer (36.), 0:3 Mohamad (45.), 1:3 Dominik Templin (64.).

Kreisliga A: Diskussionen nach Unions Siegtor gegen Gorspen-Vahlsen/Windheim

Spitzenspiel der Kreisliga A1: SG Gorspen-Vahlsen/Windheims Hajriz Hiseni (links) schirmt den Ball gegen Union Mindens Civan Ertem ab. © MT-Foto: Fabian Terwey

Minden. Den ersten witterungsbedingten Spielausfall gab es in der Staffel 2 der Mindener Fußball-Kreisliga A. Die Heimpartie von Union Minden II gegen den Tabellenführer SV Hausberge wurde am Sonntagvormittag abgesagt. Die Partie war im Mindener Weserstadion angesetzt. Weil aber bereits am Donnerstag und am Freitag auf dem Rasen gespielt und gestern Nachmittag noch die Toppartie zwischen Unions Erstvertretung und der SG Gorspen-Vahlsen/Windheim dort ausgetragen wurde, blieb Unions Zweitvertretung nur die Zuschauerrolle.

Die Toppartie gewann Union Minden durch einen späten Treffer von Silo Seydo mit 1:0. Tabellenführer bleibt der SV Weser Leteln. Die Mannschaft von Trainer Mathias Sitko hatte beim 3:1 gegen RW Maaslingen II aber mehr Mühe als erwartet. Für eine Überraschung sorgte Schlusslicht FSC Eisbergen II. Die Portaner feierten einen späten 1:0-Erfolg gegen die Zweitvertretung der FT Dützen. Die SV Bölhorst-Häverstädt rettete beim 2:2 beim TuS Minderheide erst spät noch einen Punkt. Hohen Unterhaltungswert hatte in der Staffel 2 der Kreisliga A das Heimspiel des TuS Porta. Die knapp 80 Zuschauer sahen einen spannenden 4:2-Sieg.

Kreisliga A1

TuS Minderheide - SV Dicht dran am HBölhorst-Häverstädt 2:2 (1:1).eimsieg waren die „Heidjer“. Denn der Ausgleich zum 2:2 fiel mit der letzten Aktion des Spiels, war allerdings begünstigt durch die schlechten Platzverhältnisse in der „Kuhle“. „Der Ball ist unglücklich vor dem Torwart aufgesprungen. Und dann war er drin“, sagte SVBH-Trainer Holger Sarres anschließend. Der 2:2-Torschütze Justin Dieth durfte sich dennoch feiern lassen. „So ein Tor ist natürlich ärgerlich“, sagte TuS-Trainer Mahmut Ali-Khan, der von einem verschenkten Sieg sprach. Diskutabel waren aus Sicht beider Trainer die Elfmeter, die die Gäste durch Niklas Ronnenberg zum 1:0 nutzte (8.) und die Gastgeber durch Khaled Ali-Khan (22.). Die zwischenzeitliche 2:1-Führung markierte Bahjat Ali-Khan mit einem Schuss von der Strafraumgrenze (59.).

FSC Eisbergen II - FT „NDützen II 1:0 (0:0).ach anfänglichem Lehrgeld sind wir mittlerweile in der Kreisliga A angekommen. Vom Zeitpunkt her war der Erfolg glücklich, vom Einsatz aber verdient“, sagte FSC-Trainer Lars Brandt. Das Tor des Tages markierte Lukas Krietenstein in der Schlussminute. Enttäuscht war Dützens Trainer Faton Jefkaj: „Das war ein sehr schwaches Spiel meiner Mannschaft. Wir hatten drei Leute mit Normalform. Das reicht nicht für etwas Zählbares.“ Bei den „Turnern“ lief unter anderem die alte Garde der Drittvertretung auf. Mit dabei war zum Beispiel Nusret Camic.

SV Weser Leteln - SC RW Das UnMaaslingen II 3:1 (3:1).terzahlspiel der Gäste nahm Trainer Tobias Segelhorst ein wenig auf seine Kappe. Er wollte seinen gelb-verwarnten Spieler Maurice Straube erst in der Pause auswechseln. Straube sah aber seine zweite Gelbe Karte und war damit raus (45.). „In Unterzahl war es natürlich schwer für uns“, sagt Segelhorst. Letelns Trainer Mathias Sitko war nach dem Erfolg natürlich zufrieden: „Nach dem 2:1 von Luca Harre hatten wir das Spiel gut im Griff.“

Union Minden - SG Gorspen-Vahlsen/Windheim 1:0 (0:0). Diskutabel war aus SG-Sicht der entscheidende Treffer in der 76. Minute von Silo Seydo. „Für mich ist dem Treffer ein Foul vorausgegangen“, sagt Gäste-Trainer Dirk Mayer. Aus seiner Sicht hätte ein Unentschieden dem Spielverlauf eher entsprochen: „Wir hatten einige gute Möglichkeiten, die wir leider nicht nutzen konnten.“ Die Chancen aus SG-Sicht vergaben Simon Peters (50.) und Andreas Vetter (65.). Mario Schnitker, Sportlicher Leiter bei Union, sah die entscheidende Szene etwas anders: „Für mich war das ein normaler Zweikampf.“ Im Tor der Mindener stand mit Pedro Martins Costa ein Feldspieler, weil sich Stammkeeper Jannik Späth mit Fiebersymptomen am Vormittag abgemeldet hatte. „Pedro kann das. Er hat schon einmal in der Vorbereitung bei uns im Tor gestanden“, sagte Schnitker dazu. Kurz nach dem 1:0 sah Union-Spieler Markus Teuber noch die Ampelkarte.

Haddenhauser SV - SVWir hätten schon zur Pause deutlicher zurücKutenhausen-Todtenhausen II 2:6 (0:1).kliegen können“, sagte SVH-Trainer Thomas Ehlert, der auch in der zweiten Halbzeit keinen Spieler seines Teams in Normalform sah. Begeistert war SVKT-Trainer Kai Sprung: „Wir haben unser Spiel über 90 Minuten umgesetzt.“ Hoffnung auf etwas Zählbares hatten die Hausherren bis zum 2:3, das Thomas Wittek per Strafstoß erzielte (73.). Fünf Minuten später war mit dem SVKT-Tor zum 4:2 durch Svend-Lasse Röckemann das Duell entschieden.

Kreisliga A2

TuS Porta Westfalica - TuS Bad Oeynhausen 4:2 (1:2). Heimspiele des TuS Porta besitzen hohen Unterhaltungswert. „In der Anfangsphase müssen wir aufgrund unserer Chancen eigentlich führen. Stattdessen liegen wir 0:2 zurück“, sagt Trainer Michael Fromme in seiner Spielanalyse. Wichtig war aus seiner Sicht, dass kurz vor dem Seitenwechsel Erwin Felk den Strafstoß zum 1:2 sicher verwandelte. „In der zweiten Halbzeit haben wir präziser nach vorne gespielt und die Partie gedreht“, sagte Fromme weiter. Verlass war auf Portaner Seite auf Torwarttrainer Dirk Wehling, der das Tor hüten musste, weil die drei etatmäßigen Keeper verletzungsbedingt nicht zur Verfügung standen.

Kreisliga A1

FSC Eisbergen II - FT Dützen II 1:0. 1:0 Lukas Krietenstein (89.)

TuS Minderheide - SV Bölhorst-Häverstädt 2:2. 0:1 Niklas Ronnenberg (8., Foul-Elfmeter), 1:1 Khaled Ali-Khan (22., Foul-Elfmeter), 2:1 Bahjat Alikhan (59.), 2:2 Justin Dieth ((90.+3).

Union Minden - SG Gorspen-Vahlsen/Windheim 1:0. 1:0 Silo Seydo (76.).

SV Weser Leteln - SC RW Maaslingen II 3:1. 1:0 Dominik Voss (10.), 1.1 Jean Wiele (10.), 2:1 Luca Harre (57.), 3:1 Hannes Lehzen (82.).

Haddenhauser SV - SV Kutenhausen-Todtenhausen II 2:6. 0:1 Dennis Mönig (17.), 0:2 Sönke Röckemann (59.), 1:2 Noah von Behren (61), 1:3 Dennis Mönig (71.), 2:3 Thomas Wittek (73., Foul-Elfmeter), 2:4 Svend-Lasse Röckemann ((78.), 2:5 Sönke Röckemann (82.), 2.6 André Grohnert (90.+3).

Kreisliga A2

TuS Lohe II - FC Bad Oeynhausen II 2:1. 1:0 Robin Eksen (48.), 1:1 Rashed Walisu (63.), 2.1 Alexander Felde (89.).

TuS Volmerdingsen - RW Rehme 3:1. 1:0 Hayil Uso (50.), 2.0 (Uso (56.), 3:0 Danny Hillmer (63.)., 3:1 Fernando Klocke (81.).

TuS Porta Westfalica - TuS Bad Oeynhausen 4:2. 0:1 Emrah Bingöl (8.), 0:2 Florian Funk (15.), 1:2 Erwin Felk (20., Foul-Elfmeter), 2:2 Jonas Horstmann (51.), 3.2 Benjamin Paul (54., 4:2 Felix Hoffmann (90.+4).

TuS Victoria Dehme - SV Eidinghausen-Werste II 1:3. 0:1 Diar Mohamad (19.), 0:2 Dietrich Holzer (36.), 0:3 Mohamad (45.), 1:3 Dominik Templin (64.).

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Fußball