Jugend: C-Jugend der SVKT verliert 1:3 gegen Preußen Espelkamp Michael Lorenz Minden. Die Jugend-Fußballteams der SVKT und der JSG POM, die am Wochenende im Einsatz waren, gingen in ihren Bezirksligaspielen leer aus. C-Jugend, Bezirksliga: SV Kutenhausen-Todtenhausen – Preußen Espelkamp 1:3 (1:1). In der ersten Hälfte gestalteten die Gastgeber das Spiel auf Augenhöhe, und gingen in der 19. Minute durch Silas Frömrich verdient in Führung. In der ersten Minute der Nachspielzeit fiel der Ausgleichstreffer. Trainer Uwe Volkening: „Das war nicht nur vom Zeitpunkt her unglücklich. Es könnte auch ein Foul am Torwart gewesen sein, das nicht geahndet wurde.“ Nach der Pause überließen die Gastgeber den Preußen das Spiel, kassierten in der 45. und 60. Minute weitere Treffer. Sämtliche Espelkämper Tore erzielte Angreifer Fynn Friesen. Volkening: „Wir standen in der zweiten Hälfte viel zu weit von den Gegenspielern entfernt und haben daher zu recht verloren. Fynn Friesen hat den Unterschied gemacht.“ D-Jugend, Bezirksliga: SG FA Herringhausen-Eickum – JSG Petershagen/Ovenstädt-Maaslingen 1:0 (0:0). Der Umstand, dass ein Team, das so weit im Tabellenkeller steht, ein Spitzenteam bezwingt, ist in der D-Jugend-Bezirksliga nicht gerade alltäglich. POM-Trainer Mause Büsing erklärt es so: „Herringhausen war viel stärker, als es die Tabelle aussagt, die haben super gekämpft. Es ist nicht so, dass unsere Leistung desaströs war. Sie war durchaus engagiert und wir hatte etliche Chancen. Aber an diesem Tag wollte der Ball einfach nicht ins Tor.“ Die Gastgeber hatten kaum Chancen, aber eine davon saß: In der. 40 Minute zog ein Herforder von Mittellinie ab. Die Bogenlampe ging über Freund und Feind hinweg und landete im Winkel. Büsing: „Absolut unhaltbar.“

Jugend: C-Jugend der SVKT verliert 1:3 gegen Preußen Espelkamp

SVKT-Spieler Abbas Ghulam Ali Ahmady (rechts) behauptet den Ball im Zweikampf. MT-Foto: Thomas Kühlmann

Minden. Die Jugend-Fußballteams der SVKT und der JSG POM, die am Wochenende im Einsatz waren, gingen in ihren Bezirksligaspielen leer aus.

C-Jugend, Bezirksliga: SV Kutenhausen-Todtenhausen – Preußen Espelkamp 1:3 (1:1). In der ersten Hälfte gestalteten die Gastgeber das Spiel auf Augenhöhe, und gingen in der 19. Minute durch Silas Frömrich verdient in Führung. In der ersten Minute der Nachspielzeit fiel der Ausgleichstreffer. Trainer Uwe Volkening: „Das war nicht nur vom Zeitpunkt her unglücklich. Es könnte auch ein Foul am Torwart gewesen sein, das nicht geahndet wurde.“ Nach der Pause überließen die Gastgeber den Preußen das Spiel, kassierten in der 45. und 60. Minute weitere Treffer. Sämtliche Espelkämper Tore erzielte Angreifer Fynn Friesen. Volkening: „Wir standen in der zweiten Hälfte viel zu weit von den Gegenspielern entfernt und haben daher zu recht verloren. Fynn Friesen hat den Unterschied gemacht.“

D-Jugend, Bezirksliga: SG FA Herringhausen-Eickum – JSG Petershagen/Ovenstädt-Maaslingen 1:0 (0:0). Der Umstand, dass ein Team, das so weit im Tabellenkeller steht, ein Spitzenteam bezwingt, ist in der D-Jugend-Bezirksliga nicht gerade alltäglich. POM-Trainer Mause Büsing erklärt es so: „Herringhausen war viel stärker, als es die Tabelle aussagt, die haben super gekämpft. Es ist nicht so, dass unsere Leistung desaströs war. Sie war durchaus engagiert und wir hatte etliche Chancen. Aber an diesem Tag wollte der Ball einfach nicht ins Tor.“ Die Gastgeber hatten kaum Chancen, aber eine davon saß: In der. 40 Minute zog ein Herforder von Mittellinie ab. Die Bogenlampe ging über Freund und Feind hinweg und landete im Winkel. Büsing: „Absolut unhaltbar.“

Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Fußball