Jugend-Bezirksligen: SVKT-A-Jugend verteidigt Spitze mit Kantersieg Michael Lorenz Minden. Mit einem 8:2-Kantersieg behaupteten die A-Jugend-Fußballer der SV Kutenhausen-Todtenhausen die Tabellenführung in der Bezirksliga. Mit drei Erfolgen in drei Spielen ist die Weste der Kutenhauser noch immer blütenweiß. Auch die drei weiteren heimischen Nachwuchs-Bezirksligisten blieben am Wochenende ohne Niederlage. A-Jugend, Bezirksliga: JSG Peckeloh/Oesterweg/Versmold – SV Kutenhausen-Todtenhausen 2:8 (1:3). Obwohl acht Spieler im Gästekader fehlten, war die SVKT von Beginn an drückend überlegen. Jan Rekling traf an acht Minuten zum 0:1, vier Minuten später stockte Pius Meyer auf. Connor Brown markierte das 0:3 (20.). In der 31. Minute verkürzte die JSG. Zwei weitere Tore von Rekling (50. und 65.) sorgten für klare Verhältnisse. Die weiteren Tore erzielten Lucas Wetter (75.), Niklas Odoy (77.) und Leon Grabowski (85.). Trainer Mirko Hoefermann war zufrieden: „Eigentlich hätten wir zweistellig gewinnen müssen. Die Jungs haben eine unglaubliche Entwicklung genommen. Man sollte aufhören, uns zu unterschätzen.“ B-Jugend, Bezirksliga: VfL Theesen II – SV Kutenhausen-Todtenhausen 3:3 (2:2). Die Gäste legten einen klassischen Fehlstart hin, wie Trainer Lukas Penningroth schildert. „Wir waren in den Zweikämpfen zunächst überhaupt nicht präsent.“ Der erste Thesener Schuss führte in der ersten Minute bereits zum 1:0. Acht Minuten später hieß es bereits 2:0. In der elften Minute sprintete SVKT-Torjäger Malte Lüken in einen Rückpass des Gegners und traf zum 2:1. Nach einem Freistoß glich erneut Lüken aus kurzer Distanz aus. Nach der Pause machte Lüken den Dreierpack perfekt (46.). Penningroth: „Doch danach haben wir es versäumt, das vierte Tor zu erzielten. Und das hat Theesen mit dem erst dritten Schuss auf unser Tor bestraft. Gegen einen solchen Gegner dürfen wir niemals drei Tore kassieren.“ Der Theesener Ausgleichstreffer fiel in der 78. Minute. C-Jugend, Bezirksliga: Eintracht Bielefeld – SV Kutenhausen-Todtenhausen 2:2 (1:1). In der 23. Minute traf Bielefeld zum 1:0. Kurz vor dem Pausenpfiff erzielte Quentin Schlothauer das 1:1. In der 46. Minute war Ruben Frömrich zum 1:2 zur Stelle. Zwei Minuten später glichen die Gäste mit einem verwandelten Elfmeter aus. SVKT-Trainer Uwe Volkening: „Im Großen und Ganzen geht das Unentschieden in Ordnung. Wir sind spielerisch schon echt gut, müssen aber noch besser in die Abschlüsse kommen.“ D-Jugend, Bezirksliga: JSG Petershagen-Ovenstädt/Maaslingen – Eintracht Bielefeld 7:0 (4:0). Mit dem ersten Angriff über die linke Seite fiel bereits nach wenigen Sekunden das 1:0 durch Felix Gaul. Tom Schönfelder traf in der zwölften Minute zum 2:0. Fiete Rieder und Noah Büsing (18. und 26.) sorgten für den Pausenstand, der auch wesentlich höher hätte ausfallen können. In der zweiten Hälfte trafen Jarne Schmitz (40.), erneut Schönfelder (51.) und Mats Riechmann (54.). Mit diesem Sieg löste die JSG POM den VfL Theesen als Tabellenzweiter ab. Trainer Michael Schulz: „Wir sind glücklich, dass wir schnell für klare Verhältnisse gesorgt haben, denn dadurch konnten wir einiges ausprobieren. Wichtig ist zudem, dass wir zu null gespielt haben. Jetzt freuen wir uns auf das Topspiel am Samstag in Theesen. Danach sehen wir weiter.“

Jugend-Bezirksligen: SVKT-A-Jugend verteidigt Spitze mit Kantersieg

Tom Schönfelder von der JSG POM (rechts) erzielte beim 7:0-Sieg gegen Bielefeld zwei Tore. Foto: Michael Lorenz © asdf

Minden. Mit einem 8:2-Kantersieg behaupteten die A-Jugend-Fußballer der SV Kutenhausen-Todtenhausen die Tabellenführung in der Bezirksliga. Mit drei Erfolgen in drei Spielen ist die Weste der Kutenhauser noch immer blütenweiß. Auch die drei weiteren heimischen Nachwuchs-Bezirksligisten blieben am Wochenende ohne Niederlage.

A-Jugend, Bezirksliga: JSG Peckeloh/Oesterweg/Versmold – SV Kutenhausen-Todtenhausen 2:8 (1:3). Obwohl acht Spieler im Gästekader fehlten, war die SVKT von Beginn an drückend überlegen. Jan Rekling traf an acht Minuten zum 0:1, vier Minuten später stockte Pius Meyer auf. Connor Brown markierte das 0:3 (20.). In der 31. Minute verkürzte die JSG. Zwei weitere Tore von Rekling (50. und 65.) sorgten für klare Verhältnisse. Die weiteren Tore erzielten Lucas Wetter (75.), Niklas Odoy (77.) und Leon Grabowski (85.). Trainer Mirko Hoefermann war zufrieden: „Eigentlich hätten wir zweistellig gewinnen müssen. Die Jungs haben eine unglaubliche Entwicklung genommen. Man sollte aufhören, uns zu unterschätzen.“

B-Jugend, Bezirksliga: VfL Theesen II – SV Kutenhausen-Todtenhausen 3:3 (2:2). Die Gäste legten einen klassischen Fehlstart hin, wie Trainer Lukas Penningroth schildert. „Wir waren in den Zweikämpfen zunächst überhaupt nicht präsent.“ Der erste Thesener Schuss führte in der ersten Minute bereits zum 1:0. Acht Minuten später hieß es bereits 2:0. In der elften Minute sprintete SVKT-Torjäger Malte Lüken in einen Rückpass des Gegners und traf zum 2:1. Nach einem Freistoß glich erneut Lüken aus kurzer Distanz aus. Nach der Pause machte Lüken den Dreierpack perfekt (46.). Penningroth: „Doch danach haben wir es versäumt, das vierte Tor zu erzielten. Und das hat Theesen mit dem erst dritten Schuss auf unser Tor bestraft. Gegen einen solchen Gegner dürfen wir niemals drei Tore kassieren.“ Der Theesener Ausgleichstreffer fiel in der 78. Minute.

C-Jugend, Bezirksliga: Eintracht Bielefeld – SV Kutenhausen-Todtenhausen 2:2 (1:1). In der 23. Minute traf Bielefeld zum 1:0. Kurz vor dem Pausenpfiff erzielte Quentin Schlothauer das 1:1. In der 46. Minute war Ruben Frömrich zum 1:2 zur Stelle. Zwei Minuten später glichen die Gäste mit einem verwandelten Elfmeter aus. SVKT-Trainer Uwe Volkening: „Im Großen und Ganzen geht das Unentschieden in Ordnung. Wir sind spielerisch schon echt gut, müssen aber noch besser in die Abschlüsse kommen.“

D-Jugend, Bezirksliga: JSG Petershagen-Ovenstädt/Maaslingen – Eintracht Bielefeld 7:0 (4:0). Mit dem ersten Angriff über die linke Seite fiel bereits nach wenigen Sekunden das 1:0 durch Felix Gaul. Tom Schönfelder traf in der zwölften Minute zum 2:0. Fiete Rieder und Noah Büsing (18. und 26.) sorgten für den Pausenstand, der auch wesentlich höher hätte ausfallen können. In der zweiten Hälfte trafen Jarne Schmitz (40.), erneut Schönfelder (51.) und Mats Riechmann (54.). Mit diesem Sieg löste die JSG POM den VfL Theesen als Tabellenzweiter ab. Trainer Michael Schulz: „Wir sind glücklich, dass wir schnell für klare Verhältnisse gesorgt haben, denn dadurch konnten wir einiges ausprobieren. Wichtig ist zudem, dass wir zu null gespielt haben. Jetzt freuen wir uns auf das Topspiel am Samstag in Theesen. Danach sehen wir weiter.“

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Fußball