Futsal: Heimspiel von Turbo Minden fällt aus, weil Bonn sein Team zurückzieht Sebastian Külbel Minden (kül/tok). Eigentlich wollten die Futsaler von FSP Turbo Minden mit einem Heimsieg gegen die Bonner Futsal Lions in die Erfolgsspur zurückkehren. Am Freitag jedoch zog der bis dahin punktlose Tabellenletzte seine Mannschaft aus der Regionalliga West zurück. Angesetzt war die Partie für Samstag um 18 Uhr im Otto-Michelsohn-Sportzentrum, sogar Zuschauer wären mit der 2G-plus-Regel zugelassen gewesen. Auch personell sah es bei den Mindenern nach zahlreichen corona- und verletzungsbedingten Ausfällen in den vergangenen Wochen gut aus. Jetzt geht es für Turbo erst am nächsten Samstag auswärts bei den Black Panthers Bielefeld weiter.

Futsal: Heimspiel von Turbo Minden fällt aus, weil Bonn sein Team zurückzieht

Turbo Minden (schwarze Trikots) ist nach dem Rückzug der Bonner Futsal Lions am Samstag spielfrei. MT-Foto: © Thomas Kühlmann

Minden (kül/tok). Eigentlich wollten die Futsaler von FSP Turbo Minden mit einem Heimsieg gegen die Bonner Futsal Lions in die Erfolgsspur zurückkehren. Am Freitag jedoch zog der bis dahin punktlose Tabellenletzte seine Mannschaft aus der Regionalliga West zurück.

Angesetzt war die Partie für Samstag um 18 Uhr im Otto-Michelsohn-Sportzentrum, sogar Zuschauer wären mit der 2G-plus-Regel zugelassen gewesen. Auch personell sah es bei den Mindenern nach zahlreichen corona- und verletzungsbedingten Ausfällen in den vergangenen Wochen gut aus. Jetzt geht es für Turbo erst am nächsten Samstag auswärts bei den Black Panthers Bielefeld weiter.

Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema