Die Oeynhauser A-Ligisten: TuS Lohe II ist das Maß der Dinge Bad Oeynhausen (dab). Von den 20 Mannschaften der Fußball-Kreisliga A ist die Stadt Bad Oeynhausen mit sieben Teams vertreten. Alle sind in der Staffel 2 eingeteilt und haben das Ziel, unter die ersten fünf Teams zu kommen. Das wohl am stärksten einzuschätzende Oeynhauser Team ist der TuS Lohe II. Die Jungs von Uwe Thies spielten als Aufsteiger eine sensationelle Saison und waren zum Zeitpunkt des Abbruchs auf dem zweiten Platz. Damit hat sich Lohe II in den Fokus gespielt und ist nach Meinung vieler Trainer der Topfavorit für den Meistertitel. Thies hält sich mit Prognosen aber zurück: „Nach der langen Pause weiß keiner genau, wo man steht. Aber wir wollen versuchen, an die Leistungen der vergangenen Serie anzuknüpfen.“ Mit einem neuen Trainer geht der TuS Volmerdingsen in die Spielzeit. Für Thomas Knop, der mit dem Team 2018 den Aufstieg in die Kreisliga A feierte und es anschließend im gesicherten Mittelfeld etablierte, steht nun Michael Prosser an der Seitenlinie. Dieser führte 2017 den TuS Bad Oeynhausen in die Kreisliga A und hatte zuletzt eine Pause als Trainer eingelegt. Prosser konnte den Kader vollständig zusammenhalten und noch einige dazu holen. „Mein Ziel ist es die Truppe und jeden einzelnen Spieler weiterzuentwickeln“, sagt Prosser. Der TuS Bad Oeynhausen landete nach dem Aufstieg 2017 immer unter den ersten sechs Mannschaften. Nun muss das Team von Trainer Zaman Yagiz zehn Abgänge verkraften, wovon ein Großteil Stammspieler waren. „Das tut weh. Trotzdem wollen wir die Meisterrunde erreichen. Das traue ich meiner Truppe auch zu“, sagt Yagiz. Realistische Chancen auf die Meisterrunde rechnen sich auch die SV Eidinghausen-Werste II und der FC Bad Oeynhausen II aus. „Wir haben eine junge Truppe, die von einigen erfahrenen Spielern angeführt wird. Ich sehe uns gut aufgestellt“, meint SVEW-Trainer Selami Jashari. FCO-Coach Stefan Schöbel schätzt die Staffel 2 deutlich stärker ein als die Staffel 1: „Ich glaube, dass aus unserer Gruppe ein Team in die Abstiegsrunde muss, welches dort eigentlich nicht hingehört. Wir müssen uns aber auch richtig strecken, um die Meisterrunde zu erreichen.“ Ganz klar um den Klassenerhalt geht es hingegen für RW Rehme und Aufsteiger Victoria Dehme. „Um die Meisterrunde zu erreichen, muss alles zusammenpassen“, meint Rehmes Trainer Mirko Bressel. Douglas Mees vom TuS Victoria Dehme hat seine Taktik schon im Kopf: „Wir wollen in jedem Spiel 90 Minuten so gut es geht verteidigen und dann über schnelle Konter zu unseren Chancen kommen.“ Komplettiert wird die Staffel von den Portaner Vereine SV Hausberge, TuS Porta Westfalica und Union Minden II. Zu- und Abgänge der Teams aus Bad Oeynhausen RW Rehme Abgänge: Jannis Nonnhoff (Münster), Anil Mayer (Türk. Herford). Zugänge: David Niessig (FC BW Holtrup), Paulo Klocke (TuS Holzhausen/Porta), Timucin Kislak, Rene Lutz (beide vereinslos). SV Eidinghausen-Werste II Abgänge: Fayas Akcay (TuS Bad Oeynhausen), Tim Hellmann (Studium), Alexander Buller (Karriereende), Gianluca Lavanco, Fabian Rahrbach (beide SVEW I). Zugänge: Miklas Maag, Dietrich Holzer (beide SVEW A-Jugend), Diar Mohammad (SuS Wulferdingsen), Magomed Ataev (VfL Herford), Celal Göktas (SV Sundern), Berad Büyükyazi (Türkspor Külübülü Löhne), Jannik Borgmann, Jeffrey Ogbemudia (beide SV Bölhorst- Häverstädt), Hussein Hamdan (Süderneulander SV). FC Bad Oeynhausen II Abgänge: –. Zugänge: Sören Linnemann, Lennert Vortherms (beide JVF Lohe/Oeynhausen A-Jugend), Niklas Vollendorf (TuS Holzhausen/Porta), Manuel Gonzales (Pause), Leon Brand (FC BW Holtrup), Florian Muslija (TSV Kolenfeld), Sören Fritz (reaktiviert). TuS Volmerdingsen Abgänge: –. Zugänge: Nico Benner (Holsener SV), Janis Busse, Michel Witt, Kevin Willer (alle JSG am Wiehen A-Jugend), Kevin Dorn (RW Rehme), Moritz Siebenbrock (FT Dützen), Nico Erdelt (TuS Tengern), Jan Hoberg (SV Kutenhausen-Todtenhausen). TuS Lohe II Abgänge: –. Zugänge: Marcel Fründ (VfL Mennighüffen), Jan Bauer, Niclas Schöttker (alle JFV Lohe-Bad Oeynhausen A-Junioren), Jan Sebastian Strate (SC Brühl II). TuS Bad Oeynhausen Abgänge: Can Metin Moelle, Pedro Martins Costa, Maikel Rezkuo (alle Union Minden), Safak Aras (SV Eidinghausen-Werste), Baver Deniz (SC Vlotho), Rabin Eksen (TuS Lohe), Ayobami Samad Lasisi (VfL Menninghüffen), Mesut Yel (SuS Wulferdingsen), Jakob Klassen (berufsbedingt), Marco Nguyen (Ziel unbekannt). Zugänge: Fayas Akçay (SV Eidinghausen-Werste II). Victoria Dehme Abgänge: –. Zugänge: –.

Die Oeynhauser A-Ligisten: TuS Lohe II ist das Maß der Dinge

Bad Oeynhausen (dab). Von den 20 Mannschaften der Fußball-Kreisliga A ist die Stadt Bad Oeynhausen mit sieben Teams vertreten. Alle sind in der Staffel 2 eingeteilt und haben das Ziel, unter die ersten fünf Teams zu kommen.

Schätzt die Staffel 2 stark ein: Stefan Schöbel. Fotos: Harre - © Maximilian Harre
Schätzt die Staffel 2 stark ein: Stefan Schöbel. Fotos: Harre - © Maximilian Harre

Das wohl am stärksten einzuschätzende Oeynhauser Team ist der TuS Lohe II. Die Jungs von Uwe Thies spielten als Aufsteiger eine sensationelle Saison und waren zum Zeitpunkt des Abbruchs auf dem zweiten Platz. Damit hat sich Lohe II in den Fokus gespielt und ist nach Meinung vieler Trainer der Topfavorit für den Meistertitel. Thies hält sich mit Prognosen aber zurück: „Nach der langen Pause weiß keiner genau, wo man steht. Aber wir wollen versuchen, an die Leistungen der vergangenen Serie anzuknüpfen.“

Muss zehn Abgänge kompensieren: Zaman Yagiz. - © Maximilian Harre
Muss zehn Abgänge kompensieren: Zaman Yagiz. - © Maximilian Harre

Mit einem neuen Trainer geht der TuS Volmerdingsen in die Spielzeit. Für Thomas Knop, der mit dem Team 2018 den Aufstieg in die Kreisliga A feierte und es anschließend im gesicherten Mittelfeld etablierte, steht nun Michael Prosser an der Seitenlinie. Dieser führte 2017 den TuS Bad Oeynhausen in die Kreisliga A und hatte zuletzt eine Pause als Trainer eingelegt. Prosser konnte den Kader vollständig zusammenhalten und noch einige dazu holen. „Mein Ziel ist es die Truppe und jeden einzelnen Spieler weiterzuentwickeln“, sagt Prosser.

Der TuS Bad Oeynhausen landete nach dem Aufstieg 2017 immer unter den ersten sechs Mannschaften. Nun muss das Team von Trainer Zaman Yagiz zehn Abgänge verkraften, wovon ein Großteil Stammspieler waren. „Das tut weh. Trotzdem wollen wir die Meisterrunde erreichen. Das traue ich meiner Truppe auch zu“, sagt Yagiz.

Realistische Chancen auf die Meisterrunde rechnen sich auch die SV Eidinghausen-Werste II und der FC Bad Oeynhausen II aus. „Wir haben eine junge Truppe, die von einigen erfahrenen Spielern angeführt wird. Ich sehe uns gut aufgestellt“, meint SVEW-Trainer Selami Jashari.

FCO-Coach Stefan Schöbel schätzt die Staffel 2 deutlich stärker ein als die Staffel 1: „Ich glaube, dass aus unserer Gruppe ein Team in die Abstiegsrunde muss, welches dort eigentlich nicht hingehört. Wir müssen uns aber auch richtig strecken, um die Meisterrunde zu erreichen.“

Ganz klar um den Klassenerhalt geht es hingegen für RW Rehme und Aufsteiger Victoria Dehme. „Um die Meisterrunde zu erreichen, muss alles zusammenpassen“, meint Rehmes Trainer Mirko Bressel. Douglas Mees vom TuS Victoria Dehme hat seine Taktik schon im Kopf: „Wir wollen in jedem Spiel 90 Minuten so gut es geht verteidigen und dann über schnelle Konter zu unseren Chancen kommen.“

Komplettiert wird die Staffel von den Portaner Vereine SV Hausberge, TuS Porta Westfalica und Union Minden II.

Zu- und Abgänge der Teams aus Bad Oeynhausen

RW Rehme

Abgänge: Jannis Nonnhoff (Münster), Anil Mayer (Türk. Herford). Zugänge: David Niessig (FC BW Holtrup), Paulo Klocke (TuS Holzhausen/Porta), Timucin Kislak, Rene Lutz (beide vereinslos).

SV Eidinghausen-Werste II

Abgänge: Fayas Akcay (TuS Bad Oeynhausen), Tim Hellmann (Studium), Alexander Buller (Karriereende), Gianluca Lavanco, Fabian Rahrbach (beide SVEW I).

Zugänge: Miklas Maag, Dietrich Holzer (beide SVEW A-Jugend), Diar Mohammad (SuS Wulferdingsen), Magomed Ataev (VfL Herford), Celal Göktas (SV Sundern), Berad Büyükyazi (Türkspor Külübülü Löhne), Jannik Borgmann, Jeffrey Ogbemudia (beide SV Bölhorst- Häverstädt), Hussein Hamdan (Süderneulander SV).

FC Bad Oeynhausen II

Abgänge: –.

Zugänge: Sören Linnemann, Lennert Vortherms (beide JVF Lohe/Oeynhausen A-Jugend), Niklas Vollendorf (TuS Holzhausen/Porta), Manuel Gonzales (Pause), Leon Brand (FC BW Holtrup), Florian Muslija (TSV Kolenfeld), Sören Fritz (reaktiviert).

TuS Volmerdingsen

Abgänge: –.

Zugänge: Nico Benner (Holsener SV), Janis Busse, Michel Witt, Kevin Willer (alle JSG am Wiehen A-Jugend), Kevin Dorn (RW Rehme), Moritz Siebenbrock (FT Dützen), Nico Erdelt (TuS Tengern), Jan Hoberg (SV Kutenhausen-Todtenhausen).

TuS Lohe II

Abgänge: –.

Zugänge: Marcel Fründ (VfL Mennighüffen), Jan Bauer, Niclas Schöttker (alle JFV Lohe-Bad Oeynhausen A-Junioren), Jan Sebastian Strate (SC Brühl II).

TuS Bad Oeynhausen

Abgänge: Can Metin Moelle, Pedro Martins Costa, Maikel Rezkuo (alle Union Minden), Safak Aras (SV Eidinghausen-Werste), Baver Deniz (SC Vlotho), Rabin Eksen (TuS Lohe), Ayobami Samad Lasisi (VfL Menninghüffen), Mesut Yel (SuS Wulferdingsen), Jakob Klassen (berufsbedingt), Marco Nguyen (Ziel unbekannt).

Zugänge: Fayas Akçay (SV Eidinghausen-Werste II).

Victoria Dehme

Abgänge: –.

Zugänge: –.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Fußball