Bezirksliga: Souveräner 4:0-Triumph -- SVKT beweist Klasse auch gegen den SC Vlotho Thomas Kühlmann Minden. Fußball-Bezirksligist SV Kutenhausen-Todtenhausen thront weiter an der Tabellenspitze. Die Schützlinge von Trainer Jens Meier kamen im dritten Saisonspiel zum dritten souveränen Sieg und ließen dieses Mal dem SC Vlotho beim 4:0 (1:0)-Triumph nicht den Hauch einer Chance. Dementsprechend zufrieden war SVKT-Coach Meier nach dem Abpfiff. „Wir haben in Abwehr und Angriff eine tadellose Leistung gezeigt und nichts anbrennen lassen. Vlotho dagegen hat von Beginn an bewusst Hektik in die Partie gebracht und immer wieder Unterbrechungen provoziert. Leider hat sich unser Spieler Mohammed Kante ein wenig mitreißen lassen, so dass ich ihn vorsichtshalber früh ausgewechselt habe. Bis zu diesem Zeitpunkt war aber auch er seinem Gegenspieler immer wider entwischt und hatte seine Klasse gezeigt“, freute sich Meier nach dem Schlusspfiff. Nach Kantes Auswechslung behielten die SVKT-Spieler dann durchweg die Nerven und ließen sich durch die Vlothoer nicht mehr provozieren. Vielmehr bestachen schlugen sie mit anderen Argumenten in Form von tadellos herausgespielten Toren. Lamin Jammeh hatte den Torreigen in der 22. Minute eröffnet und war auch für das 3:0 in der 59. Minute, bei dem er den Ball Vlothos Torhüter Sebastian Pusch durch die Beine zirkelte, verantwortlich. Die weiteren SVKT-Treffer markierten Yannik Niermann und Kevin Dickhof nach einer traumhaften Vorarbeit von Kjell-Timon Rolfes, der Vlothos Abwehrspieler wie Fahnenstangen stehen ließ. Vlotho besaß indes keine einzige Torchance. SV Kutenhausen-Todtenhausen: Gramatte - Bruse, Lennart Springer, Horstmann, Zouabi (85. Waltke), Jannis Springer (77. Rolfes), Niermann, Beims, Jammeh (83. Liecker), Dockhof, Kante (33. Klein). Tore: 1:0 Jammeh (22.), 2:0 Niermann (53.), 3.0 Jammeh (59.), 4:0 Dickhof (83.).

Bezirksliga: Souveräner 4:0-Triumph -- SVKT beweist Klasse auch gegen den SC Vlotho

Lamin Jammehs (links) zweiter Streich: Durch die Beine von Vlothos Torhüter Sebastian Pusch (rechts) erzielt er das 3:0 für die SV Kutenhausen-Todtenhausen. MT-Foto: Thomas Kühlmann © Thomas Kühlmann

Minden. Fußball-Bezirksligist SV Kutenhausen-Todtenhausen thront weiter an der Tabellenspitze. Die Schützlinge von Trainer Jens Meier kamen im dritten Saisonspiel zum dritten souveränen Sieg und ließen dieses Mal dem SC Vlotho beim 4:0 (1:0)-Triumph nicht den Hauch einer Chance. Dementsprechend zufrieden war SVKT-Coach Meier nach dem Abpfiff. „Wir haben in Abwehr und Angriff eine tadellose Leistung gezeigt und nichts anbrennen lassen. Vlotho dagegen hat von Beginn an bewusst Hektik in die Partie gebracht und immer wieder Unterbrechungen provoziert. Leider hat sich unser Spieler Mohammed Kante ein wenig mitreißen lassen, so dass ich ihn vorsichtshalber früh ausgewechselt habe. Bis zu diesem Zeitpunkt war aber auch er seinem Gegenspieler immer wider entwischt und hatte seine Klasse gezeigt“, freute sich Meier nach dem Schlusspfiff.

Nach Kantes Auswechslung behielten die SVKT-Spieler dann durchweg die Nerven und ließen sich durch die Vlothoer nicht mehr provozieren. Vielmehr bestachen schlugen sie mit anderen Argumenten in Form von tadellos herausgespielten Toren.

Lamin Jammeh hatte den Torreigen in der 22. Minute eröffnet und war auch für das 3:0 in der 59. Minute, bei dem er den Ball Vlothos Torhüter Sebastian Pusch durch die Beine zirkelte, verantwortlich. Die weiteren SVKT-Treffer markierten Yannik Niermann und Kevin Dickhof nach einer traumhaften Vorarbeit von Kjell-Timon Rolfes, der Vlothos Abwehrspieler wie Fahnenstangen stehen ließ. Vlotho besaß indes keine einzige Torchance.

SV Kutenhausen-Todtenhausen: Gramatte - Bruse, Lennart Springer, Horstmann, Zouabi (85. Waltke), Jannis Springer (77. Rolfes), Niermann, Beims, Jammeh (83. Liecker), Dockhof, Kante (33. Klein).

Tore: 1:0 Jammeh (22.), 2:0 Niermann (53.), 3.0 Jammeh (59.), 4:0 Dickhof (83.).

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Fußball