Bezirksliga: Rasmus Hage verlässt die SVKT, der Kader bleibt zum Großteil zusammen Minden (kül). Fußball-Bezirksligist SV Kutenhausen-Todtenhausen kann sich auch in der kommenden Saison auf seinen bewährten Kader verlassen. Das teilte Teammanager Mario Heller mit. Allerdings gibt es einen Abgang in der Winterpause. Abwehrspieler Rasmus Hage, der bereits seit einigen Jahren in Osnabrück lebt und arbeitet, schließt sich einem Verein in seinem Wohnort an, bei dem er ohnehin schon länger mittrainiert. „Dafür haben wir vollstes Verständnis“, sagt Heller angesichts des hohen Aufwands, den Hage seit Jahren betrieben hat. Fragezeichen im aktuellen Aufgebot stehen nur noch hinter Christian Dewald und Julian Rodewald. Der Rest des Kaders bleibe zusammen, sagt Heller. Personellen Zuwachs erhält das Bezirksliga-Team aus eigenen Reihen: Gleich sechs A-Jugendliche absolvieren zurzeit die Winter-Vorbereitung. „Sie haben einen sehr guten Eindruck gemacht“, schildert der Teammanager. Insgesamt begrüßte Chefcoach Jens Meier beim Trainingsauftakt stolze 26 Mann. „Es besteht keine Notwendigkeit, Spieler von extern zu holen“, betont Mario Heller. Insgesamt elf A-Junioren rücken am Ende der laufenden Saison in den Seniorenbereich auf, in der übernächsten Spielzeit sind es wieder zehn. „In den nächsten drei, vier Jahren kommen viele gute Jungs aus der Jugend raus“, sagt Heller. Die SVKT steht also vor einer vielversprechenden Zukunft.

Bezirksliga: Rasmus Hage verlässt die SVKT, der Kader bleibt zum Großteil zusammen

Rasmus Hage verlässt die SVKT in der Winterpause. MT-Foto: Külbel © Sebastian Külbel

Minden (kül). Fußball-Bezirksligist SV Kutenhausen-Todtenhausen kann sich auch in der kommenden Saison auf seinen bewährten Kader verlassen. Das teilte Teammanager Mario Heller mit. Allerdings gibt es einen Abgang in der Winterpause.

Abwehrspieler Rasmus Hage, der bereits seit einigen Jahren in Osnabrück lebt und arbeitet, schließt sich einem Verein in seinem Wohnort an, bei dem er ohnehin schon länger mittrainiert. „Dafür haben wir vollstes Verständnis“, sagt Heller angesichts des hohen Aufwands, den Hage seit Jahren betrieben hat.

Fragezeichen im aktuellen Aufgebot stehen nur noch hinter Christian Dewald und Julian Rodewald. Der Rest des Kaders bleibe zusammen, sagt Heller. Personellen Zuwachs erhält das Bezirksliga-Team aus eigenen Reihen: Gleich sechs A-Jugendliche absolvieren zurzeit die Winter-Vorbereitung. „Sie haben einen sehr guten Eindruck gemacht“, schildert der Teammanager. Insgesamt begrüßte Chefcoach Jens Meier beim Trainingsauftakt stolze 26 Mann. „Es besteht keine Notwendigkeit, Spieler von extern zu holen“, betont Mario Heller.

Insgesamt elf A-Junioren rücken am Ende der laufenden Saison in den Seniorenbereich auf, in der übernächsten Spielzeit sind es wieder zehn. „In den nächsten drei, vier Jahren kommen viele gute Jungs aus der Jugend raus“, sagt Heller. Die SVKT steht also vor einer vielversprechenden Zukunft.

Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Fußball