Bezirksliga: FT Dützen kassiert trotz überzeugender Leistung 2:3-Heimpleite gegen den SC Vlotho Thomas Kühlmann Minden. Fußball-Bezirksligist FT Dützen kommt aus dem Tabellenkeller einfach nicht heraus. Trotz einer kämpferisch und phasenweise auch spielerisch überzeugenden Leistung verloren die Schützlinge von Trainer Patrick Zweck auch das Heimspiel gegen den SC Vlotho 2:3 (1:1) und stürzten auf den 13. Tabellenplatz ab. Trotzdem machte der Coach nach dem Schlusspfiff Mut. „Jungs, ihr habt heute alles rausgehauen und ein ganz anderes Gesicht gezeigt als vor einer Woche beim 0:6 in Lohe. Darauf lässt sich aufbauen, auch wenn es sich jetzt ekelhaft anfühlt. Behaltet die Köpfe oben“, betrieb er nach der bitteren Niederlage sofort nach dem Abpfiff im Teamkreis erste Seelenmassage. Dabei hatten die Dützer einen Start nach Maß erwischt und waren bereits in der fünften Minute durch Robin Schmiade, der ein Missverständnis in Vlothos Abwehr aus dem Gewühl nutzte, in Führung gegangen. Doch wie gewonnen, so zerronnen. Bereits im Gegenzug traf Phil Stegen nach einem Eckball von der linken Seite zum Ausgleich. In der Folgezeit besaßen die Dützer noch vor dem Seitenwechsel genügend Chancen, um erneut in Front zu gehen. Doch Maurice Herrgott und Robin Schmiade scheiterten mehrmals aus aussichtsreichen Positionen an Vlothos Torhüter Sebastian Pusch. Fünf Minuten nach der Pause wurde Dützen kalt erwischt, als Niklas Brams nach einem Freistoß zum 2:1 für die Gäste abstaubte. Dützen zeigte jedoch Moral und erarbeitete sich weiter gute Einschussgelegenheiten. Als Hannes Stegen in der 60. Minute mit einem Schlenzer aus mehr als 35 Metern zum 3:1 für Vlotho traf, schien die Entscheidung gefallen. Doch Dützen schlug sieben Minuten später durch Yannik Bajrami zurück. Zu mehr sollte es trotz Schlussoffensive nicht reichen. FT Dützen: Sander - Badde, Wlotzka (72. Schumacher), Bajrami, Voth, Girgo, Camacho, Galatas, Schmiade (Bugdoll), Möller (72.), Herrgott. Tore: 1:0 Schmiade (5.), 1:1 Phil Stegen (6.), 1:2 Niklas Brand (50.), 1:3 Hannes Stegen (60.), 2:3 Yannik Bajrami (67.).

Bezirksliga: FT Dützen kassiert trotz überzeugender Leistung 2:3-Heimpleite gegen den SC Vlotho

Dützens Cedric Camacho steigt im Luftkampf am höchsten und köpft auf Vlothos Tor. © MT-Foto: Thomas Kühlmann

Minden. Fußball-Bezirksligist FT Dützen kommt aus dem Tabellenkeller einfach nicht heraus. Trotz einer kämpferisch und phasenweise auch spielerisch überzeugenden Leistung verloren die Schützlinge von Trainer Patrick Zweck auch das Heimspiel gegen den SC Vlotho 2:3 (1:1) und stürzten auf den 13. Tabellenplatz ab. Trotzdem machte der Coach nach dem Schlusspfiff Mut. „Jungs, ihr habt heute alles rausgehauen und ein ganz anderes Gesicht gezeigt als vor einer Woche beim 0:6 in Lohe. Darauf lässt sich aufbauen, auch wenn es sich jetzt ekelhaft anfühlt. Behaltet die Köpfe oben“, betrieb er nach der bitteren Niederlage sofort nach dem Abpfiff im Teamkreis erste Seelenmassage.

Dabei hatten die Dützer einen Start nach Maß erwischt und waren bereits in der fünften Minute durch Robin Schmiade, der ein Missverständnis in Vlothos Abwehr aus dem Gewühl nutzte, in Führung gegangen. Doch wie gewonnen, so zerronnen. Bereits im Gegenzug traf Phil Stegen nach einem Eckball von der linken Seite zum Ausgleich.

In der Folgezeit besaßen die Dützer noch vor dem Seitenwechsel genügend Chancen, um erneut in Front zu gehen. Doch Maurice Herrgott und Robin Schmiade scheiterten mehrmals aus aussichtsreichen Positionen an Vlothos Torhüter Sebastian Pusch.

Fünf Minuten nach der Pause wurde Dützen kalt erwischt, als Niklas Brams nach einem Freistoß zum 2:1 für die Gäste abstaubte. Dützen zeigte jedoch Moral und erarbeitete sich weiter gute Einschussgelegenheiten. Als Hannes Stegen in der 60. Minute mit einem Schlenzer aus mehr als 35 Metern zum 3:1 für Vlotho traf, schien die Entscheidung gefallen. Doch Dützen schlug sieben Minuten später durch Yannik Bajrami zurück. Zu mehr sollte es trotz Schlussoffensive nicht reichen.

FT Dützen: Sander - Badde, Wlotzka (72. Schumacher), Bajrami, Voth, Girgo, Camacho, Galatas, Schmiade (Bugdoll), Möller (72.), Herrgott.

Tore: 1:0 Schmiade (5.), 1:1 Phil Stegen (6.), 1:2 Niklas Brand (50.), 1:3 Hannes Stegen (60.), 2:3 Yannik Bajrami (67.).

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Fußball