Bezirksliga: FT Dützen feiert hart erkämpften ersten Saisonsieg Kirchlengern(jöw). Vor dem Anstoß hatte FT Dützens Trainer Patrick Zweck schon ein gutes Gefühl. „Ich glaube wir fahren heute nicht als Verlierer nach Hause“, orakelte der Coach des Fußball-Bezirksligisten. Und er sollte recht behalten. Beim BV Stift Quernheim feierten die „Turner“ ihren ersten Saisonsieg, der mit 5:2 (3:0) sehr torreich ausfiel. Einen ruhigen Samstagnachmittag hatte Zweck aber keinesfalls. Denn sein Team machte es nach einer 3:0-Pausenführung nach Treffern von Shaalan Khairi, Moreno Siedler (23.) und Lennart Schürstedt (37.) richtig spannend. Die Gastgeber kamen noch einmal auf 2:3 heran und waren drauf und dran, der Partie eine Wende zu geben. Siedler machte mit dem 4:2 den Deckel drauf (86.). „Das Spiel stand drei, vier Mal auf der Kippe. Aber wir haben dagegengehalten“, sagte Zweck. Und er lobte den Einsatz seiner Spieler, weil sie sich mit unermüdlichem Kampf gegen den drohenden Punktverlust gewehrt hatte: „Ich glaube meine Mannschaft hat nun verstanden, dass es sich lohnt, an die Grenzen zu gehen.“ Er sah eine starke erste Halbzeit seines Teams: „Da haben wir unsere Chancen konsequent genutzt.“ Sinnbild für die kämpferische Leistung war Siedler mit zwei Treffern und einer Tor-Vorbereitung. FT Dützen: Sander – Schumacher (60. Kartal), Witte, Badde, Mirco Möller (69. Girgo), Camacho, Mölle (73. Bugdoll), Al-Assi (50. M. Hergott), Siedler, Schürstedt, Khairi. Tore: 0:1 Khairi (15.), 0:2 Siedler (23.), 0:3 Schürstedt (37.), 1:3 Ebeling (61.), 2:3 Picker (73.), 2:4 Siedler (86.), 2:5 Girgo (90.+7).

Bezirksliga: FT Dützen feiert hart erkämpften ersten Saisonsieg

Moreno Siedler erzielte zwei Tore in Stift Quernheim. MT-Foto: Külbel © Sebastian Külbel

Kirchlengern(jöw). Vor dem Anstoß hatte FT Dützens Trainer Patrick Zweck schon ein gutes Gefühl. „Ich glaube wir fahren heute nicht als Verlierer nach Hause“, orakelte der Coach des Fußball-Bezirksligisten. Und er sollte recht behalten. Beim BV Stift Quernheim feierten die „Turner“ ihren ersten Saisonsieg, der mit 5:2 (3:0) sehr torreich ausfiel.

Einen ruhigen Samstagnachmittag hatte Zweck aber keinesfalls. Denn sein Team machte es nach einer 3:0-Pausenführung nach Treffern von Shaalan Khairi, Moreno Siedler (23.) und Lennart Schürstedt (37.) richtig spannend. Die Gastgeber kamen noch einmal auf 2:3 heran und waren drauf und dran, der Partie eine Wende zu geben. Siedler machte mit dem 4:2 den Deckel drauf (86.).

„Das Spiel stand drei, vier Mal auf der Kippe. Aber wir haben dagegengehalten“, sagte Zweck. Und er lobte den Einsatz seiner Spieler, weil sie sich mit unermüdlichem Kampf gegen den drohenden Punktverlust gewehrt hatte: „Ich glaube meine Mannschaft hat nun verstanden, dass es sich lohnt, an die Grenzen zu gehen.“ Er sah eine starke erste Halbzeit seines Teams: „Da haben wir unsere Chancen konsequent genutzt.“ Sinnbild für die kämpferische Leistung war Siedler mit zwei Treffern und einer Tor-Vorbereitung.

FT Dützen: Sander – Schumacher (60. Kartal), Witte, Badde, Mirco Möller (69. Girgo), Camacho, Mölle (73. Bugdoll), Al-Assi (50. M. Hergott), Siedler, Schürstedt, Khairi.

Tore: 0:1 Khairi (15.), 0:2 Siedler (23.), 0:3 Schürstedt (37.), 1:3 Ebeling (61.), 2:3 Picker (73.), 2:4 Siedler (86.), 2:5 Girgo (90.+7).

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Fußball