B-Jugend der SVKT nutzt die Gunst der Stunde und übernimmt Tabellenführung Michael Lorenz Minden. Die B-Jugend-Fußballer der SV Kutenhausen-Todtenhausen nutzten das spielfreie Wochenende des Kreisrivalen JFV Lohe-Bad Oeynhausen, um sich mit einem 3:1-Sieg über den VfL Mennighüffen an die Tabellenspitze der Bezirksliga zu setzen. Das Spiel der Kutenhauser A-Jugend gegen die JSG Mittwald/Isenstedt wurde auf Wunsch des Gegners verlegt und wird nun am 19. Dezember ausgetragen. B-Jugend, Bezirksliga: SV Kutenhausen-Todtenhausen – VfL Mennighüffen 3:1 (1:0). Wenige Tage nach dem schweren Pokalfinale gegen Lohe-Bad Oeynhausen hatten die Gastgeber gegen die tief stehenden Gäste zunächst Probleme, in die Partie zu kommen. Trainer Lukas Penningroth wechselte den etwas angeschlagenen Torjäger Malte Lüken ein, was der Mannschaft einen Schub gab (55.). Dennoch musste die SVKT zunächst per Konter das 0:1 hinnehmen (57.). Doch die Gastgeber schlugen zurück: Nach einem Foul an Tilmann Stieglitz traf Lüken per Elfmeter zum 1:1 (60.), Tim Lasse Brinkmann erzielte drei Minuten später das 2:1. Vier Minuten vor Schluss verwandelt Lüken einen weiteren Elfmeter zum Endstand. Penningroth: „Hut ab vor der Truppe, wie sie das noch gedreht hat. Die Tabellenführung ist mit einem Spiel mehr zwar nur eine Momentaufnahme, fühlt sich aber gut an.“ D-Jugend, Bezirksliga: RW Kirchlengern – JSG Petershagen-Ovenstädt/Maaslingen 1:7 (1:4). Auf dem ungewohnten Kunstrasen taten sich die Gäste zunächst schwer. Nach dem 0:1 von Felix Gaul (5.) glich Kirchlengern überraschend aus (9.). Tom Schönfelder (24.), erneut Gaul (28.) und nochmals Schönfelder (29.) sorgten aber für die Vorentscheidung. Julius Schulz (35.) sowie Schönfelder (40., 43./Elfmeter) erzielten die weiteren Tore. POM-Coach Mause Büsing: „Wir hatten zunächst Mühe, Kirchlengern war besser, als es der Tabellenstand ausdrückt. Dann wurde es aber standesgemäß.“ B-Mädchen, Bezirksliga: MFFC Soest – SV Kutenhausen-Todtenhausen 0:2 (0:2). Nach der frühen Abfahrt um 6.15 Uhr am Sonntag war das SVKT-Team von Beginn an hellwach. Jara Humke (13.) und Chiara Gieselmann (22.) erzielten die Tore. „Wir hatten in der ersten Hälfte Chancen für ein Dutzend Tore“, berichtete Trainer Bego Barcic. Nach der Pause wurde das Spiel körperlicher und ruppiger, der Gästesieg geriet aber nicht in Gefahr.

B-Jugend der SVKT nutzt die Gunst der Stunde und übernimmt Tabellenführung

Malte Lüken wurde eingewechselt und führte die SVKT-B-Jugend zum Sieg. © Marcus Riechmann

Minden. Die B-Jugend-Fußballer der SV Kutenhausen-Todtenhausen nutzten das spielfreie Wochenende des Kreisrivalen JFV Lohe-Bad Oeynhausen, um sich mit einem 3:1-Sieg über den VfL Mennighüffen an die Tabellenspitze der Bezirksliga zu setzen. Das Spiel der Kutenhauser A-Jugend gegen die JSG Mittwald/Isenstedt wurde auf Wunsch des Gegners verlegt und wird nun am 19. Dezember ausgetragen.

B-Jugend, Bezirksliga: SV Kutenhausen-Todtenhausen – VfL Mennighüffen 3:1 (1:0). Wenige Tage nach dem schweren Pokalfinale gegen Lohe-Bad Oeynhausen hatten die Gastgeber gegen die tief stehenden Gäste zunächst Probleme, in die Partie zu kommen. Trainer Lukas Penningroth wechselte den etwas angeschlagenen Torjäger Malte Lüken ein, was der Mannschaft einen Schub gab (55.). Dennoch musste die SVKT zunächst per Konter das 0:1 hinnehmen (57.). Doch die Gastgeber schlugen zurück: Nach einem Foul an Tilmann Stieglitz traf Lüken per Elfmeter zum 1:1 (60.), Tim Lasse Brinkmann erzielte drei Minuten später das 2:1. Vier Minuten vor Schluss verwandelt Lüken einen weiteren Elfmeter zum Endstand. Penningroth: „Hut ab vor der Truppe, wie sie das noch gedreht hat. Die Tabellenführung ist mit einem Spiel mehr zwar nur eine Momentaufnahme, fühlt sich aber gut an.“

D-Jugend, Bezirksliga: RW Kirchlengern – JSG Petershagen-Ovenstädt/Maaslingen 1:7 (1:4). Auf dem ungewohnten Kunstrasen taten sich die Gäste zunächst schwer. Nach dem 0:1 von Felix Gaul (5.) glich Kirchlengern überraschend aus (9.). Tom Schönfelder (24.), erneut Gaul (28.) und nochmals Schönfelder (29.) sorgten aber für die Vorentscheidung. Julius Schulz (35.) sowie Schönfelder (40., 43./Elfmeter) erzielten die weiteren Tore. POM-Coach Mause Büsing: „Wir hatten zunächst Mühe, Kirchlengern war besser, als es der Tabellenstand ausdrückt. Dann wurde es aber standesgemäß.“

B-Mädchen, Bezirksliga: MFFC Soest – SV Kutenhausen-Todtenhausen 0:2 (0:2). Nach der frühen Abfahrt um 6.15 Uhr am Sonntag war das SVKT-Team von Beginn an hellwach. Jara Humke (13.) und Chiara Gieselmann (22.) erzielten die Tore. „Wir hatten in der ersten Hälfte Chancen für ein Dutzend Tore“, berichtete Trainer Bego Barcic. Nach der Pause wurde das Spiel körperlicher und ruppiger, der Gästesieg geriet aber nicht in Gefahr.

Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Fußball