Minden

Schlag auf Schlag: Sieben Veranstaltungen an sieben Tagen im Stadttheater

veröffentlicht

Krabat lernt schnell die Faszination der Zauberkunst kennen. Foto: Volker Beushausen/pr - © Volker Beushausen
Krabat lernt schnell die Faszination der Zauberkunst kennen. Foto: Volker Beushausen/pr (© Volker Beushausen)

Minden (mt). Im Stadttheater Minden, Tonhallenstraße 3, geht es ab heute Schlag auf Schlag: Sieben Veranstaltungen in sieben Tagen stehen auf dem Programm.

„Der Untergang des Hauses Usher“ am Montag, 17. Februar, 20 Uhr, ist ein Figurentheater für Erwachsene mit Livemusik nach der Erzählung von Edgar Allan Poe. Es spielen Sebastian Kautz (Figurenspiel, Schauspiel, Maskenspiel) und Gero John (Cello, E-Cello, Keyboards, Wavedrum, Maskenspiel).

Gustav Wöhler und seine Band sind wieder auf Tour. - © Foto: pr
Gustav Wöhler und seine Band sind wieder auf Tour. (© Foto: pr)

Edgar Allan Poe erzählt in der für ihn typischen Mischung aus grotesken Situationen, subtilem Horror und spannungsgeladenen Sprachkaskaden von menschlichen Urängsten, sinniert aber auch auf poetische Weise über Freundschaft, Empathie und eine Liebe über den Tod hinaus. Eintrittskarten gibt es bei „express“ - Ticketservice & mehr, Obermarktstr. 26-30.

Noch Restkarten sind erhältlich für das Drama „Tod eines Handlungsreisenden von Arthur Miller (Samstag, 15. Februar, 20 Uhr), das Konzert „Love Is The Drug“ mit der Gustav Peter Wöhler Band (Sonntag, 16. Februar, 18 Uhr) und „Krabat“, ein Theaterstück für Jugendliche nach dem Buch von Otfried Preußler (Mittwoch, 19. Februar, 17.30 Uhr). Inszeniert wird es vom Westfälischen Landestheater.

Die Komödie „Drei Männer im Schnee“ (Dienstag, 18. Februar, 20 Uhr), das Kindertheater „TKKG – Freundschaft in Gefahr“ (Donnerstag, 13. Februar, 17.30 Uhr) sowie „Free Vivaldi. 4 Seasons meet Streetdance“ (Freitag, 14. Februar, 20 Uhr) sind ausverkauft.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

MindenSchlag auf Schlag: Sieben Veranstaltungen an sieben Tagen im StadttheaterMinden (mt). Im Stadttheater Minden, Tonhallenstraße 3, geht es ab heute Schlag auf Schlag: Sieben Veranstaltungen in sieben Tagen stehen auf dem Programm. „Der Untergang des Hauses Usher“ am Montag, 17. Februar, 20 Uhr, ist ein Figurentheater für Erwachsene mit Livemusik nach der Erzählung von Edgar Allan Poe. Es spielen Sebastian Kautz (Figurenspiel, Schauspiel, Maskenspiel) und Gero John (Cello, E-Cello, Keyboards, Wavedrum, Maskenspiel). Edgar Allan Poe erzählt in der für ihn typischen Mischung aus grotesken Situationen, subtilem Horror und spannungsgeladenen Sprachkaskaden von menschlichen Urängsten, sinniert aber auch auf poetische Weise über Freundschaft, Empathie und eine Liebe über den Tod hinaus. Eintrittskarten gibt es bei „express“ - Ticketservice & mehr, Obermarktstr. 26-30. Noch Restkarten sind erhältlich für das Drama „Tod eines Handlungsreisenden von Arthur Miller (Samstag, 15. Februar, 20 Uhr), das Konzert „Love Is The Drug“ mit der Gustav Peter Wöhler Band (Sonntag, 16. Februar, 18 Uhr) und „Krabat“, ein Theaterstück für Jugendliche nach dem Buch von Otfried Preußler (Mittwoch, 19. Februar, 17.30 Uhr). Inszeniert wird es vom Westfälischen Landestheater. Die Komödie „Drei Männer im Schnee“ (Dienstag, 18. Februar, 20 Uhr), das Kindertheater „TKKG – Freundschaft in Gefahr“ (Donnerstag, 13. Februar, 17.30 Uhr) sowie „Free Vivaldi. 4 Seasons meet Streetdance“ (Freitag, 14. Februar, 20 Uhr) sind ausverkauft.