Minden

Themenwochen zu Flucht und Rassismus startet

veröffentlicht

Fischer vor der ehemaligen Sklaveninsel Gorée (Senegal). Transnationale Fischereikonzerne bedrohen zunehmend ihre Existenz. Einige werden Schlepper. - © Foto: Serge Palasie/pr
Fischer vor der ehemaligen Sklaveninsel Gorée (Senegal). Transnationale Fischereikonzerne bedrohen zunehmend ihre Existenz. Einige werden Schlepper. (© Foto: Serge Palasie/pr)

Minden (mt). „Flucht nach Europa. Ursachen, Erfahrungen, politisches und gesellschaftliches Handeln“ lautet der Titel der Themenwochen zu Flucht und Rassismus. Sie sind ein Gemeinschaftsprojekt von Evangelischem Kirchenkreis Minden, Welthaus Minden, Seebrücke Minden, VHS Minden und Stadtbibliothek Minden.

Von Montag, 10. Februar, bis Freitag, 6. März, ist in der Stadtbibliothek Minden, Königswall 99, die Ausstellung „Schwarz ist der Ozean“ zu sehen. Sie schlägt einen weiten Bogen von den aktuellen Fluchtbewegungen bis zur Geschichte Europas und Afrikas der letzten 500 Jahre. Ohne einseitige und wenig zielführende historische Schuldzuweisungen will die Ausstellung veranschaulichen, dass historische Betrachtungsweisen immer auch politisch motiviert sind.

Bereits um 18.30 Uhr führt Serge Palasie in das Thema seiner Ausstellung ein.

Gegen 19 Uhr beginnen Vortrag, Buchvorstellung und eine Diskussion mit Martin Kollek, der an Bord der Sea-Watch mehrfach Rettungseinsätze im Mittelmeer unterstützte. Davon berichtet er an diesem Abend.

Weitere Veranstaltungen der Themenwochen sind eine Diskussion für Schüler, das Musical „Martin Luther King“, eine Gesprächsrunde und ein Kurzfilm zu Alltagsrassismus sowie eine Autorenlesung mit Dr. Keith Hamaimbo.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

MindenThemenwochen zu Flucht und Rassismus startetMinden (mt). „Flucht nach Europa. Ursachen, Erfahrungen, politisches und gesellschaftliches Handeln“ lautet der Titel der Themenwochen zu Flucht und Rassismus. Sie sind ein Gemeinschaftsprojekt von Evangelischem Kirchenkreis Minden, Welthaus Minden, Seebrücke Minden, VHS Minden und Stadtbibliothek Minden. Von Montag, 10. Februar, bis Freitag, 6. März, ist in der Stadtbibliothek Minden, Königswall 99, die Ausstellung „Schwarz ist der Ozean“ zu sehen. Sie schlägt einen weiten Bogen von den aktuellen Fluchtbewegungen bis zur Geschichte Europas und Afrikas der letzten 500 Jahre. Ohne einseitige und wenig zielführende historische Schuldzuweisungen will die Ausstellung veranschaulichen, dass historische Betrachtungsweisen immer auch politisch motiviert sind. Bereits um 18.30 Uhr führt Serge Palasie in das Thema seiner Ausstellung ein. Gegen 19 Uhr beginnen Vortrag, Buchvorstellung und eine Diskussion mit Martin Kollek, der an Bord der Sea-Watch mehrfach Rettungseinsätze im Mittelmeer unterstützte. Davon berichtet er an diesem Abend. Weitere Veranstaltungen der Themenwochen sind eine Diskussion für Schüler, das Musical „Martin Luther King“, eine Gesprächsrunde und ein Kurzfilm zu Alltagsrassismus sowie eine Autorenlesung mit Dr. Keith Hamaimbo.