Petershagen

Lange Nacht der Literatur in Petershagen

veröffentlicht

Die Autorin Nadine Pungs lebt im Rheinland und ist auf ihren Reisen auf der Suche nach Intensität und Schönheit. Foto: privat - © Jil Ziegner
Die Autorin Nadine Pungs lebt im Rheinland und ist auf ihren Reisen auf der Suche nach Intensität und Schönheit. Foto: privat (© Jil Ziegner)

Petershagen (mt). Am Samstag, 12. Oktober, gibt es im Alten Amtsgericht in Petershagen eine Lange Nacht der Literatur. Beginn ist um 18 Uhr.

Die Besucher erwartet ein vielfältiger Abend mit verschiedenen Autoren und Autorinnen der Region und von außerhalb. Die Veranstaltung findet im Schöffensaal und im großen Saal des Alten Amtsgerichts in Petershagen statt. Dazu wurden eingeladen: Babara Salesch, Andrea Gerecke, Georg Klingsiek, Dr. Martin Heinzelmann, Nadine Pungs, Omid Bahadori, die Mindener Lesebühne und die Herforder AutorInnen-Gruppe um den mit dem Bürgermedienpreis NRW ausgezeichneten Autor Michael Helm

Pungs, gewann mit ihrer Iran-Reportage „Randvoll ist mein Herz“ den The-Travel-Episodes-Schreibwettbewerb. Bei Malik liegt bereits ihr Reisebericht „Das verlorene Kopftuch. Wie der Iran mein Herz berührte“ vor. Gerecke liest aus ihrem neuesten Krimi „Endstation Minden“. Der Göttinger Autor und Völkerkundler Heinzelmann machte den Weser-Radweg zum Ort des Geschehens seines Krimis „Hätte, hätte, Fahrradkette“.

Vorverkaufsstellen sind der Bücherwurm und der Ameise-Kulturhügel in Minden sowie im Mehdis im Alten Amtsgericht in Petershagen.Weitere Informationen unter www.mehdis-kultur.de oder Telefon (05707) 9 39 21 88, oder Mobiltelefon (0172) 5 85 94 32.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

PetershagenLange Nacht der Literatur in PetershagenPetershagen (mt). Am Samstag, 12. Oktober, gibt es im Alten Amtsgericht in Petershagen eine Lange Nacht der Literatur. Beginn ist um 18 Uhr. Die Besucher erwartet ein vielfältiger Abend mit verschiedenen Autoren und Autorinnen der Region und von außerhalb. Die Veranstaltung findet im Schöffensaal und im großen Saal des Alten Amtsgerichts in Petershagen statt. Dazu wurden eingeladen: Babara Salesch, Andrea Gerecke, Georg Klingsiek, Dr. Martin Heinzelmann, Nadine Pungs, Omid Bahadori, die Mindener Lesebühne und die Herforder AutorInnen-Gruppe um den mit dem Bürgermedienpreis NRW ausgezeichneten Autor Michael Helm Pungs, gewann mit ihrer Iran-Reportage „Randvoll ist mein Herz“ den The-Travel-Episodes-Schreibwettbewerb. Bei Malik liegt bereits ihr Reisebericht „Das verlorene Kopftuch. Wie der Iran mein Herz berührte“ vor. Gerecke liest aus ihrem neuesten Krimi „Endstation Minden“. Der Göttinger Autor und Völkerkundler Heinzelmann machte den Weser-Radweg zum Ort des Geschehens seines Krimis „Hätte, hätte, Fahrradkette“. Vorverkaufsstellen sind der Bücherwurm und der Ameise-Kulturhügel in Minden sowie im Mehdis im Alten Amtsgericht in Petershagen.Weitere Informationen unter www.mehdis-kultur.de oder Telefon (05707) 9 39 21 88, oder Mobiltelefon (0172) 5 85 94 32.