Minden

Kultur und Tanz im BÜZ zum Welthospiztag

veröffentlicht

Minden (mt). Den Welthospiztag begeht der Hospizkreis Minden am Samstag, 12. Oktober, im BÜZ. Auftreten wird ab 20 Uhr das Trio „Lingua Cantat“ mit einer Mischung aus Texten und Musik zum Thema „Groß ist der Tod – Gedanken und Lieder um Tod und Leben“. Zu späterer Stunde legt DJ Heiko zu den „Dances for Hospices“ auf.

DJ Heiko legt nach einer kurzen Pause ab 22 Uhr auf. - © Foto: pr
DJ Heiko legt nach einer kurzen Pause ab 22 Uhr auf. (© Foto: pr)

Die Mitglieder des offenen Ensembles Lingua Cantat beschäftigen sich mit den Grenzen des Hör- und Sagbaren. Dabei tun sich kreative Räume auf, die wie ein Gespräch Hörer und Interpreten verbinden. Präsentiert werden Texte von Rainer Maria Rilke, Friedrich Rückert und Hermann Hesse sowie Musik von Gustav Mahler, Johannes Brahms und Erik Satie. Die Schauspielerin Claudia Maria Franck, Sänger Michael Goßmann und Pianistin Mari Nakamura nehmen das Publikum mit auf einen spannenden künstlerischen Weg durch die letzten Fragen.

Gegen 22 Uhr wird DJ Heiko zu „Dances for Hospices“ auflegen. Willkommen sind alle, die einfach mal wieder tanzen möchten. Der Welthospiztag dient vor allem der Begegnung und soll einem breiteren Teil der Bevölkerung die Hospizidee näherbringen sowie das Engagement der vielen ehrenamtlichen Helfer würdigen.

Karten gibt es im Vorverkauf im Bücherwurm Minden, im Kulturzentrum BÜZ, im Büro des Hospizkreises sowie an der Abendkasse.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

MindenKultur und Tanz im BÜZ zum WelthospiztagMinden (mt). Den Welthospiztag begeht der Hospizkreis Minden am Samstag, 12. Oktober, im BÜZ. Auftreten wird ab 20 Uhr das Trio „Lingua Cantat“ mit einer Mischung aus Texten und Musik zum Thema „Groß ist der Tod – Gedanken und Lieder um Tod und Leben“. Zu späterer Stunde legt DJ Heiko zu den „Dances for Hospices“ auf. Die Mitglieder des offenen Ensembles Lingua Cantat beschäftigen sich mit den Grenzen des Hör- und Sagbaren. Dabei tun sich kreative Räume auf, die wie ein Gespräch Hörer und Interpreten verbinden. Präsentiert werden Texte von Rainer Maria Rilke, Friedrich Rückert und Hermann Hesse sowie Musik von Gustav Mahler, Johannes Brahms und Erik Satie. Die Schauspielerin Claudia Maria Franck, Sänger Michael Goßmann und Pianistin Mari Nakamura nehmen das Publikum mit auf einen spannenden künstlerischen Weg durch die letzten Fragen. Gegen 22 Uhr wird DJ Heiko zu „Dances for Hospices“ auflegen. Willkommen sind alle, die einfach mal wieder tanzen möchten. Der Welthospiztag dient vor allem der Begegnung und soll einem breiteren Teil der Bevölkerung die Hospizidee näherbringen sowie das Engagement der vielen ehrenamtlichen Helfer würdigen. Karten gibt es im Vorverkauf im Bücherwurm Minden, im Kulturzentrum BÜZ, im Büro des Hospizkreises sowie an der Abendkasse.