Herford

Safari-Festival geht erstmals „open air“

veröffentlicht

Klaudia Gawlas ist der Top-Act des Festivals. - © Foto: pr
Klaudia Gawlas ist der Top-Act des Festivals. (© Foto: pr)

Herford (mt). Nach über 15 Jahren „Safari“-Indoor-Festivals, zu denen das „X“ über die Jahre nationale und internationale Top-Künstler wie „Robin Schulz“, „Klangkarussel“ oder auch „Marusha“ präsentieren konnte, wird es am Samstag, 10. August, in der Herforder Diskothek an der Brüderstraße eine Neuerung geben.

Erstmalig geht es nun zum Feiern an die frische Luft. Mit einem internationalen Line-Up mit angesagten Künstlern wie „Sasha Crassi“, „Thorsten Kanzler“, „Kerstin Eden“, „Niereich“ und „Drumcomplex“ sowie „Klaudia Gawlas“ startet die Safari am Samstagvormittag ab 11 Uhr zu einem musikalischen Marathon. Mit „Papillon“ meißelte Klaudia Gawlas 2013 ihren Platz in die Top-Riege der Technowelt. Knapp zwei Jahrzehnte lang folgt die Vollblutmusikerin unablässig ihrer Leidenschaft, ist weltweit als Headliner bei diversen Events gebucht, scharrt immer neue Fans um sich und führt Top-DJ-Listen an. Wenn die Open-Air-Bühne um 22 Uhr schließt, geht es im „X“ bis in die frühen Morgenstunden weiter. Dort wird den Besuchern auf drei Areas mit Acts aus den unterschiedlichsten Genres elektronische Musik weiter eingeheizt.

Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

HerfordSafari-Festival geht erstmals „open air“Herford (mt). Nach über 15 Jahren „Safari“-Indoor-Festivals, zu denen das „X“ über die Jahre nationale und internationale Top-Künstler wie „Robin Schulz“, „Klangkarussel“ oder auch „Marusha“ präsentieren konnte, wird es am Samstag, 10. August, in der Herforder Diskothek an der Brüderstraße eine Neuerung geben. Erstmalig geht es nun zum Feiern an die frische Luft. Mit einem internationalen Line-Up mit angesagten Künstlern wie „Sasha Crassi“, „Thorsten Kanzler“, „Kerstin Eden“, „Niereich“ und „Drumcomplex“ sowie „Klaudia Gawlas“ startet die Safari am Samstagvormittag ab 11 Uhr zu einem musikalischen Marathon. Mit „Papillon“ meißelte Klaudia Gawlas 2013 ihren Platz in die Top-Riege der Technowelt. Knapp zwei Jahrzehnte lang folgt die Vollblutmusikerin unablässig ihrer Leidenschaft, ist weltweit als Headliner bei diversen Events gebucht, scharrt immer neue Fans um sich und führt Top-DJ-Listen an. Wenn die Open-Air-Bühne um 22 Uhr schließt, geht es im „X“ bis in die frühen Morgenstunden weiter. Dort wird den Besuchern auf drei Areas mit Acts aus den unterschiedlichsten Genres elektronische Musik weiter eingeheizt. Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen.