Minden

Schwere Kost bei „Martini um 12“ beschwingt erklärt

veröffentlicht

Minden (mt). Am Samstag, den 10. August, um 12 Uhr zeigt der Richard-Wagner-Verband in Koproduktion mit der Nordwestdeutschen Philharmonie und dem Stadttheater an der Martinitreppe Auszüge aus der Welt Wagners.

In Minden gibt es in diesem Jahr bekanntlich Richard Wagners kompletten „Ring des Nibelungen“ zu sehen.

Frank Beermann, Dirigent der vielgelobten Mindener Produktion, wird auf humorvolle und lockere Art in die komplexe Gedankenwelt Wagners einführen. Dazu gibt es auf dem Klavier verschiedene Klangbeispiele zu hören. Auf der Martinitreppe werden diese vier großen Opern einem breiten Publikum nähergebracht, somit wird vielleicht auch neugierig auf Musiktheater gemacht. Gewissermaßen Wagner für alle.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

MindenSchwere Kost bei „Martini um 12“ beschwingt erklärtMinden (mt). Am Samstag, den 10. August, um 12 Uhr zeigt der Richard-Wagner-Verband in Koproduktion mit der Nordwestdeutschen Philharmonie und dem Stadttheater an der Martinitreppe Auszüge aus der Welt Wagners. In Minden gibt es in diesem Jahr bekanntlich Richard Wagners kompletten „Ring des Nibelungen“ zu sehen. Frank Beermann, Dirigent der vielgelobten Mindener Produktion, wird auf humorvolle und lockere Art in die komplexe Gedankenwelt Wagners einführen. Dazu gibt es auf dem Klavier verschiedene Klangbeispiele zu hören. Auf der Martinitreppe werden diese vier großen Opern einem breiten Publikum nähergebracht, somit wird vielleicht auch neugierig auf Musiktheater gemacht. Gewissermaßen Wagner für alle.