Porta Westfalica

Ultimative Festival-Erfahrung: 200 Musik-Acts bei "Umsonst & Draußen"

veröffentlicht

Das "Umsonst & Draußen"-Festival in Veltheim beginnt am Freitag, 2. August, und endet erst am Abend des Sonntags, 4. August. - © Foto: Stefan Lyrath (MT-Archiv)
Das "Umsonst & Draußen"-Festival in Veltheim beginnt am Freitag, 2. August, und endet erst am Abend des Sonntags, 4. August. (© Foto: Stefan Lyrath (MT-Archiv))

Porta Westfalica (mt). Einige Hundert Menschen stehen vor der großen Bühne und hüpfen auf und ab im Takt der Band, die gerade das Abendprogramm auf der Weserbühne, der größten der insgesamt drei Bühnen beim „Umsonst & Draußen“-Festival in Veltheim, startet. Das beginnt am Freitag, 2. August, und endet erst am Abend des Sonntags, 4. August.

Die Kulisse, die sich den Musikern und Bands bietet, ist stark. Es ist das stillgelegte und sich im Rückbau befindliche ehemalige Steinkohlekraftwerk in Veltheim, zu dessen Füßen das Veranstaltungsgelände mit seinen drei Bühnen und zwei Floor-Areas liegt. An den drei Festivaltagen treten insgesamt über 200 Künstler auf.

Das vom Verein „Festivalkult“ organisierte Festival ist das älteste seiner Art in Deutschland. Die diesjährige Auflage ist bereits die 44. und wird sicher wieder mit mehr als 20.000 Musikfans gefeiert werden.

Musikalisch ist dann auch für jeden Geschmack etwas dabei. Egal, ob man auf sanfte Singer-Songwriter-Sounds steht, man es mit Punkrock etwas härter haben oder einfach nur tanzen möchte. Irgendwo spielt immer ein interessanter Act oder legt ein toller DJ auf. Die auftretenden Künstler kommen dabei aus der Region, sind aber zum Teil auch bundesweit bekannt.

Das alles möglich macht die besondere Philosophie, die hinter dem“Festivalkult“ steht. Keiner der Veranstalter verdient mit dem Festival seinen Lebensunterhalt, die über 250 Helfer arbeiten alle ehrenamtlich in ihrer Freizeit, um dieses über die Grenzen Westfalens bekannte „Umsonst & Draußen“ bieten zu können.

Alle Besucher, die auf das Gelände kommen, können die Veranstaltung unterstützen und aktiv mitgestalten. Und gestaltet werden muss für so ein Festival sehr viel. Auf den Weserwiesen wird für das Festival eine kleine Stadt aufgebaut. Von den Strom- und Wasserleitungen über die Bühnen, das Catering, die Park- und Campingflächen bis hin zur Wunderland-Dekoration – alles wird von den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern aus dem Boden gestampft.

Das Konzept ist einfach. Jeder, der Lust auf die ultimative Festival-Erfahrung hat, kommt nicht einfach als Besucher vorbei, sondern als Crewmitglied. Das ist wie ein verrückter All-inclusive-Urlaub. Man übernimmt zum Beispiel Schichten im Catering und kocht für Bands, zapft Bier für die durstigen Gäste oder lernt neue Leute beim Kassieren der Parkgebühren kennen. Als Teil der Crew kann man im Backstage-Bereich campen und wird voll verpflegt. Wer das Festival auf diese Weise erleben möchte, meldet sich einfach über hilfe@festivalkult.de im Vorfeld an oder kommt während der laufenden Veranstaltung in der Mitmachzentrale vorbei.

Das Line-up bei Umsonst und Draußen

Weserbühne

Freitag, 02.08.2019

In my days (D); Stun (D); Mother's Cake (AUT); Las Manos de Filippi (ARG); Buster Shuffle (GB); Mystigma (D)

Samstag, 03.08.2019

Fräulein Ingrid aus Stockholm (D); Reiche Söhne (D); Cub & Wolf (SWE); Kopfecho (D); Überraschungs-Act Turbostaat (D); The Esprits (D)

Sonntag, 04.08.2019

DJaneFargo (D); Epitaph (D); Hammerfest (D); Peter Pankas Jane (D)

Bahndammbühne

Freitag, 02.08.2019

Lyntow (Folkpop – Göttingen); Pointed (Punk – Bielefeld/Aachen); Last Leaf (Hardcore – Bremen); Rules Of This Game (Electrative Rock – Köln); The Pink Flamingos (Punk – Frankreich); The Dizzy Brains (Garage Rock – Madagaskar); Die Grüne Welle (SkaPunk – Stuttgart); Schädel (Bielefeld)

Samstag, 03.08.2019

Frühstücksbeats mit Djane Klaus & Olgo Rhythmus; Acumen (Rock – Lemgo); Soulfield (Rock – Minden); Name tba. (Bluegrass – Bielefeld); Kopfkino (Punkrock – Bielefeld); Burger Weekends (Old School Pop Punk – Osnabrück); SPNNNK (HipHop – Hamburg); Eskalation (Indie / Punkrock / Electro -Nürnberg); MoDo (Light Metal – Heinsberg); Driven by Clockwork (Postrock – Hannover)

Sonntag, 04.08.2019

Backyard Ramblers (Rock´n Roll – Bünde); Bad Bone Beast (Soulrock –Osnabrück); Stevie to the Noise (Hard Rock – Bielefeld)

PsyTrance Area

Live: Astronom, Connexx, Khomatica, Nemeton, Soul Effect, The Jhila, Upavas

DJs: Alpha, Ear Pressure, JOsha, Kryptnoid, Lunatic Confusion, Magic Star, Marsu, Max Factor b2b Prøng, Mik, Nero, Om Ramana, PolyGam, Spielbuch, Yakira

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Porta WestfalicaUltimative Festival-Erfahrung: 200 Musik-Acts bei "Umsonst & Draußen"Porta Westfalica (mt). Einige Hundert Menschen stehen vor der großen Bühne und hüpfen auf und ab im Takt der Band, die gerade das Abendprogramm auf der Weserbühne, der größten der insgesamt drei Bühnen beim „Umsonst & Draußen“-Festival in Veltheim, startet. Das beginnt am Freitag, 2. August, und endet erst am Abend des Sonntags, 4. August. Die Kulisse, die sich den Musikern und Bands bietet, ist stark. Es ist das stillgelegte und sich im Rückbau befindliche ehemalige Steinkohlekraftwerk in Veltheim, zu dessen Füßen das Veranstaltungsgelände mit seinen drei Bühnen und zwei Floor-Areas liegt. An den drei Festivaltagen treten insgesamt über 200 Künstler auf. Das vom Verein „Festivalkult“ organisierte Festival ist das älteste seiner Art in Deutschland. Die diesjährige Auflage ist bereits die 44. und wird sicher wieder mit mehr als 20.000 Musikfans gefeiert werden. Musikalisch ist dann auch für jeden Geschmack etwas dabei. Egal, ob man auf sanfte Singer-Songwriter-Sounds steht, man es mit Punkrock etwas härter haben oder einfach nur tanzen möchte. Irgendwo spielt immer ein interessanter Act oder legt ein toller DJ auf. Die auftretenden Künstler kommen dabei aus der Region, sind aber zum Teil auch bundesweit bekannt. Das alles möglich macht die besondere Philosophie, die hinter dem“Festivalkult“ steht. Keiner der Veranstalter verdient mit dem Festival seinen Lebensunterhalt, die über 250 Helfer arbeiten alle ehrenamtlich in ihrer Freizeit, um dieses über die Grenzen Westfalens bekannte „Umsonst & Draußen“ bieten zu können. Alle Besucher, die auf das Gelände kommen, können die Veranstaltung unterstützen und aktiv mitgestalten. Und gestaltet werden muss für so ein Festival sehr viel. Auf den Weserwiesen wird für das Festival eine kleine Stadt aufgebaut. Von den Strom- und Wasserleitungen über die Bühnen, das Catering, die Park- und Campingflächen bis hin zur Wunderland-Dekoration – alles wird von den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern aus dem Boden gestampft. Das Konzept ist einfach. Jeder, der Lust auf die ultimative Festival-Erfahrung hat, kommt nicht einfach als Besucher vorbei, sondern als Crewmitglied. Das ist wie ein verrückter All-inclusive-Urlaub. Man übernimmt zum Beispiel Schichten im Catering und kocht für Bands, zapft Bier für die durstigen Gäste oder lernt neue Leute beim Kassieren der Parkgebühren kennen. Als Teil der Crew kann man im Backstage-Bereich campen und wird voll verpflegt. Wer das Festival auf diese Weise erleben möchte, meldet sich einfach über hilfe@festivalkult.de im Vorfeld an oder kommt während der laufenden Veranstaltung in der Mitmachzentrale vorbei. Das Line-up bei Umsonst und Draußen Weserbühne Freitag, 02.08.2019 In my days (D); Stun (D); Mother's Cake (AUT); Las Manos de Filippi (ARG); Buster Shuffle (GB); Mystigma (D) Samstag, 03.08.2019 Fräulein Ingrid aus Stockholm (D); Reiche Söhne (D); Cub & Wolf (SWE); Kopfecho (D); Überraschungs-Act Turbostaat (D); The Esprits (D) Sonntag, 04.08.2019 DJaneFargo (D); Epitaph (D); Hammerfest (D); Peter Pankas Jane (D) Bahndammbühne Freitag, 02.08.2019 Lyntow (Folkpop – Göttingen); Pointed (Punk – Bielefeld/Aachen); Last Leaf (Hardcore – Bremen); Rules Of This Game (Electrative Rock – Köln); The Pink Flamingos (Punk – Frankreich); The Dizzy Brains (Garage Rock – Madagaskar); Die Grüne Welle (SkaPunk – Stuttgart); Schädel (Bielefeld) Samstag, 03.08.2019 Frühstücksbeats mit Djane Klaus & Olgo Rhythmus; Acumen (Rock – Lemgo); Soulfield (Rock – Minden); Name tba. (Bluegrass – Bielefeld); Kopfkino (Punkrock – Bielefeld); Burger Weekends (Old School Pop Punk – Osnabrück); SPNNNK (HipHop – Hamburg); Eskalation (Indie / Punkrock / Electro -Nürnberg); MoDo (Light Metal – Heinsberg); Driven by Clockwork (Postrock – Hannover) Sonntag, 04.08.2019 Backyard Ramblers (Rock´n Roll – Bünde); Bad Bone Beast (Soulrock –Osnabrück); Stevie to the Noise (Hard Rock – Bielefeld) PsyTrance Area Live: Astronom, Connexx, Khomatica, Nemeton, Soul Effect, The Jhila, Upavas DJs: Alpha, Ear Pressure, JOsha, Kryptnoid, Lunatic Confusion, Magic Star, Marsu, Max Factor b2b Prøng, Mik, Nero, Om Ramana, PolyGam, Spielbuch, Yakira