Minden

Jugendchor „Tookula“ folgt dem früheren Motto der „Rudi-Carrell-Show“: Lass' Dich überraschen

veröffentlicht

Rund 80 Jugendliche bilden den Chor „Tookula“, der weit über die Grenzen des Mühlenkreises auftritt. Zuletzt beim Kirchentag in Dortmund. Foto: pr/Uwe Schulze - © KUS
Rund 80 Jugendliche bilden den Chor „Tookula“, der weit über die Grenzen des Mühlenkreises auftritt. Zuletzt beim Kirchentag in Dortmund. Foto: pr/Uwe Schulze (© KUS)

Minden (mt). Nach einem Auftritt auf dem Deutschen Kirchentag in Dortmund meldet sich der Jugendchor „Tookula“ der Christuskirche zurück und setzt zum nächsten Highlight an. Am Montag, 1.Juli um exakt 19.19 Uhr findet in der Christuskirche Todtenhausen/Kutenhausen das diesjährige „Suprise-Konzert“ statt.

Unter der Leitung von Frauke Seele-Brandt präsentieren die rund 80 Jugendlichen ihr neues Programm. Vielseitigkeit und eine große stilistische Bandbreite wird groß geschrieben. Bereits bei der „Chornacht Westfalens“ des Kirchentages besaß der Chor die Gelegenheit, einige Stücke daraus darzubieten. Die Reaktion des Publikums war überwältigend. Somit darf sich das heimische Publikum auf ein facettenreiches Programm freuen. Ein Stück Schumanns findet darin genauso seinen Platz wie Spirituals, Popmusik und moderne Chorliteratur von Bárdos und Whitacre.

Neben der Begleitung am Klavier durch Larissa Siegfried ist auch die Band um Klaus Merkel (Gitarre), bestehend aus Juliette Jacobsen (Gesang), Tobias Decker (Drums) und Mario Ehrenberg-Kempf (Bass) mit von der Partie. Nach einer erneuten Zusammenarbeit in Form eines Jazz-Workshops zu Beginn des Jahres präsentiert „Tookula“ das Ergebnis erstmals im Rahmen eines Konzerts. Zusätzlich ist das Programm gespickt mit unangekündigten Beiträgen – auch für Teile der Choristen selbst.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

MindenJugendchor „Tookula“ folgt dem früheren Motto der „Rudi-Carrell-Show“: Lass' Dich überraschenMinden (mt). Nach einem Auftritt auf dem Deutschen Kirchentag in Dortmund meldet sich der Jugendchor „Tookula“ der Christuskirche zurück und setzt zum nächsten Highlight an. Am Montag, 1.Juli um exakt 19.19 Uhr findet in der Christuskirche Todtenhausen/Kutenhausen das diesjährige „Suprise-Konzert“ statt. Unter der Leitung von Frauke Seele-Brandt präsentieren die rund 80 Jugendlichen ihr neues Programm. Vielseitigkeit und eine große stilistische Bandbreite wird groß geschrieben. Bereits bei der „Chornacht Westfalens“ des Kirchentages besaß der Chor die Gelegenheit, einige Stücke daraus darzubieten. Die Reaktion des Publikums war überwältigend. Somit darf sich das heimische Publikum auf ein facettenreiches Programm freuen. Ein Stück Schumanns findet darin genauso seinen Platz wie Spirituals, Popmusik und moderne Chorliteratur von Bárdos und Whitacre. Neben der Begleitung am Klavier durch Larissa Siegfried ist auch die Band um Klaus Merkel (Gitarre), bestehend aus Juliette Jacobsen (Gesang), Tobias Decker (Drums) und Mario Ehrenberg-Kempf (Bass) mit von der Partie. Nach einer erneuten Zusammenarbeit in Form eines Jazz-Workshops zu Beginn des Jahres präsentiert „Tookula“ das Ergebnis erstmals im Rahmen eines Konzerts. Zusätzlich ist das Programm gespickt mit unangekündigten Beiträgen – auch für Teile der Choristen selbst.