Minden

Donnerdrummel und Höllenschlund: Theater-AG des Besselgymnasiums zeigt Ronja Räubertochter

veröffentlicht

Minden (mt). Zum Donnerdrummel und Höllenschlund: Die Theater-AG des Besselgymnasiums präsentiert: „Ronja Räubertochter“.

Ronja ist die Tochter des Räuberhauptmanns Mattis. Sie wächst auf der Mattisburg im Mattiswald auf, bis sie eines Tages Birk, den Sohn des verfeindeten Räuberhauptmanns Borka kennenlernt. Deren Sippe hat sich in einem durch Blitzschlag vom Hauptbau getrennten Gebäudeteil der Mattisburg eingenistet. Indem sie sich gegenseitig in brenzligen Situationen helfen, werden Ronja und Birk rasch beste Freunde, sehr zum Ärger ihrer verfeindeten Eltern. Als Mattis Birk gefangen nimmt und Ronja sich deshalb in die Hände Borkas begibt, eskaliert der Konflikt zwischen den beiden Sippen. Ronja und Birk ziehen in eine Höhle im Wald.

Das Theaterstück „Ronja Räubertochter“ nach dem gleichnamigen Roman von Astrid Lindgren erzählt eine Geschichte von Freundschaft, Mut und der Frage nach Recht und Unrecht, die die Schüler der Theater-AG des Besselgymnasiums sofort in ihren Bann gezogen hat.

Die Mitglieder der Theater-AG freuen sich nun, das Ergebnis ihrer Arbeit auf der Bühne zu präsentieren. Die Aufführungen finden am Samstag, 25. Mai, 18.30 Uhr, sowie am Sonntag, 26. Mai, 17 Uhr, im Pädagogischen Zentrum des Besselgymnasiums an der Hahler Straße 134 statt. Einlass ist jeweils eine halbe Stunde vor Beginn der Aufführung.

Eintrittskarten sind im Vorverkauf im Pädagogischen Zentrum der Schule während der großen Pausen erhältlich; des Weiteren werden Restkarten in der Abendkasse angeboten.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

MindenDonnerdrummel und Höllenschlund: Theater-AG des Besselgymnasiums zeigt Ronja RäubertochterMinden (mt). Zum Donnerdrummel und Höllenschlund: Die Theater-AG des Besselgymnasiums präsentiert: „Ronja Räubertochter“. Ronja ist die Tochter des Räuberhauptmanns Mattis. Sie wächst auf der Mattisburg im Mattiswald auf, bis sie eines Tages Birk, den Sohn des verfeindeten Räuberhauptmanns Borka kennenlernt. Deren Sippe hat sich in einem durch Blitzschlag vom Hauptbau getrennten Gebäudeteil der Mattisburg eingenistet. Indem sie sich gegenseitig in brenzligen Situationen helfen, werden Ronja und Birk rasch beste Freunde, sehr zum Ärger ihrer verfeindeten Eltern. Als Mattis Birk gefangen nimmt und Ronja sich deshalb in die Hände Borkas begibt, eskaliert der Konflikt zwischen den beiden Sippen. Ronja und Birk ziehen in eine Höhle im Wald. Das Theaterstück „Ronja Räubertochter“ nach dem gleichnamigen Roman von Astrid Lindgren erzählt eine Geschichte von Freundschaft, Mut und der Frage nach Recht und Unrecht, die die Schüler der Theater-AG des Besselgymnasiums sofort in ihren Bann gezogen hat. Die Mitglieder der Theater-AG freuen sich nun, das Ergebnis ihrer Arbeit auf der Bühne zu präsentieren. Die Aufführungen finden am Samstag, 25. Mai, 18.30 Uhr, sowie am Sonntag, 26. Mai, 17 Uhr, im Pädagogischen Zentrum des Besselgymnasiums an der Hahler Straße 134 statt. Einlass ist jeweils eine halbe Stunde vor Beginn der Aufführung. Eintrittskarten sind im Vorverkauf im Pädagogischen Zentrum der Schule während der großen Pausen erhältlich; des Weiteren werden Restkarten in der Abendkasse angeboten.