Die Aditi Mangaldas Dance Company gastiert am 18. März im Stadttheater Minden. - © Foto: Dinesh Khanna/pr
Die Aditi Mangaldas Dance Company gastiert am 18. März im Stadttheater Minden. (© Foto: Dinesh Khanna/pr)

Minden

Annäherung an klassische Musik: Theatralisches Konzert, indische Tänze, Komödie und Dia-Show im Theater

veröffentlicht

Heiner Lauterbach spielt im Mindener Theater. Foto: Georg Wendt/dpa - © (c) Copyright 2017, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten
Heiner Lauterbach spielt im Mindener Theater. Foto: Georg Wendt/dpa (© (c) Copyright 2017, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten)

Minden (mt). „Concerto Scherzetto – Comedy trifft Klassik“ heißt es am Samstag, 16. März, 20 Uhr, im Stadttheater Minden, Tonhallenstraße 3. Bei dieser urkomischen Show für jedes Alter wird das Publikum Teil einer originellen Annäherung an klassische Musik.

Neben einem szenisch-theatralen Konzert mit den bekanntesten Melodien der Klassik – von Vivaldi bis Mozart, von Chopin bis Brahms – bietet „Concerto Scherzetto“ Gags in Hülle und Fülle sowie feinsten Hörgenuss. Bei dieser humorvollen Unterhaltung kommen also sowohl Comedy- Fans als auch Musikliebhaber auf ihre Kosten.

Die indische Tänzerin und Choreografin Aditi Mangaldas fusioniert in ihren Choreografien Formen des klassischen indischen Kathak-Tanzes mit zeitgenössischen Ansätzen und entwickelt daraus eine moderne Tanzsprache. Zu sehen ist die Aditi Mangaldas Dance Company am Montag, 18. März, 20 Uhr, im Stadttheater Minden.

Heiner Lauterbach und Dominique Lorenz sind am Dienstag, 19. März, 20 Uhr, in dem Stück „Jahre später, gleiche Zeit“ im Stadttheater Minden zu sehen. Der Dramatiker Bernard Slade landete mit dem Stück 1975 eine turbulente Komödie um ein außergewöhnliches Liebespaar im Wandel der Jahre.

Gemessen an den großen Weltmeeren ist die Ostsee ein kleines Meer. Dennoch teilen sich neun Anrainerstaaten ihre Küste. Roland Marske hat die Ostsee einmal umrundet. Daraus entstand eine aufwendig inszenierte Dia-Multi-Visions-Show, die am Mittwoch, 20. März, 20 Uhr, im Stadttheater zu sehen ist.

Karten sind im Vorverkauf bei Express-Ticketservice, Obermarktstraße 26-30, Telefon (05 71) 82 77 oder unter www.stadttheater.de erhältlich.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

MindenAnnäherung an klassische Musik: Theatralisches Konzert, indische Tänze, Komödie und Dia-Show im TheaterMinden (mt). „Concerto Scherzetto – Comedy trifft Klassik“ heißt es am Samstag, 16. März, 20 Uhr, im Stadttheater Minden, Tonhallenstraße 3. Bei dieser urkomischen Show für jedes Alter wird das Publikum Teil einer originellen Annäherung an klassische Musik. Neben einem szenisch-theatralen Konzert mit den bekanntesten Melodien der Klassik – von Vivaldi bis Mozart, von Chopin bis Brahms – bietet „Concerto Scherzetto“ Gags in Hülle und Fülle sowie feinsten Hörgenuss. Bei dieser humorvollen Unterhaltung kommen also sowohl Comedy- Fans als auch Musikliebhaber auf ihre Kosten. Die indische Tänzerin und Choreografin Aditi Mangaldas fusioniert in ihren Choreografien Formen des klassischen indischen Kathak-Tanzes mit zeitgenössischen Ansätzen und entwickelt daraus eine moderne Tanzsprache. Zu sehen ist die Aditi Mangaldas Dance Company am Montag, 18. März, 20 Uhr, im Stadttheater Minden. Heiner Lauterbach und Dominique Lorenz sind am Dienstag, 19. März, 20 Uhr, in dem Stück „Jahre später, gleiche Zeit“ im Stadttheater Minden zu sehen. Der Dramatiker Bernard Slade landete mit dem Stück 1975 eine turbulente Komödie um ein außergewöhnliches Liebespaar im Wandel der Jahre. Gemessen an den großen Weltmeeren ist die Ostsee ein kleines Meer. Dennoch teilen sich neun Anrainerstaaten ihre Küste. Roland Marske hat die Ostsee einmal umrundet. Daraus entstand eine aufwendig inszenierte Dia-Multi-Visions-Show, die am Mittwoch, 20. März, 20 Uhr, im Stadttheater zu sehen ist. Karten sind im Vorverkauf bei Express-Ticketservice, Obermarktstraße 26-30, Telefon (05 71) 82 77 oder unter www.stadttheater.de erhältlich.