„Gibt es einfache Wahrheiten?“, fragt Künstler Quichotte. - © Foto: pr
„Gibt es einfache Wahrheiten?“, fragt Künstler Quichotte. (© Foto: pr)

Minden

Rapper und Stand-up-Künstler Quichotte im BÜZ: Den Schalk im Nacken

veröffentlicht

Minden (mt). Mit seinem Programm „Die unerträgliche Leichtigkeit des Neins“ tritt der Dichter und Rapper Quichotte am Mittwoch, 20. März, 20 Uhr, im BÜZ, Seidenbeutel 1, auf.

Nein oder nicht nein? Das ist hier die Frage. Nach seinem mehrfach mit Kleinkunstpreisen ausgezeichneten ersten Soloprogramm „Optimum fürs Volk“ beschäftigt sich Quichotte in seiner neuen Show mit der Schwierigkeit, sich in einer immer komplexer werdenden Welt klar zu positionieren. Dabei werden existenzielle Fragen aufgeworfen wie: „Bin ich gut genug?“, „Gibt es einfache Wahrheiten?“, „Habe ich eine klare Haltung?“ oder: „Sind eigentlich noch Chiasamen da?“ Gewohnt selbstironisch und mit dem Schalk im Nacken immer das letzte Wort gewährend, verbindet er Stand-up-Comedy mit humoristischen Kurzgeschichten, berührenden Gedichten, nagelneuen Songs und einem Freestylerap. Quichotte ist Dichter, Rapper und Stand-up-Künstler. In Köln geboren wuchs er am Rande der Rheinmetropole auf und entwickelte seinen kreativen Geist im Dunstkreis von Fußballverein und Dorfdisko. Er kam früh mit Rapmusik in Kontakt und trat mit eigenen Tracks auf.

Karten sind im Vorverkauf bei Express-Ticketservice, Obermarktstraße 26-30, Telefon (05 71) 82 77, im Bücherwurm, Obermarktstraße 4, Telefon (05 71) 2 35 77 oder beim BÜZ, Seidenbeutel 1, Telefon (05 71) 2 39 39 erhältlich.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

MindenRapper und Stand-up-Künstler Quichotte im BÜZ: Den Schalk im NackenMinden (mt). Mit seinem Programm „Die unerträgliche Leichtigkeit des Neins“ tritt der Dichter und Rapper Quichotte am Mittwoch, 20. März, 20 Uhr, im BÜZ, Seidenbeutel 1, auf. Nein oder nicht nein? Das ist hier die Frage. Nach seinem mehrfach mit Kleinkunstpreisen ausgezeichneten ersten Soloprogramm „Optimum fürs Volk“ beschäftigt sich Quichotte in seiner neuen Show mit der Schwierigkeit, sich in einer immer komplexer werdenden Welt klar zu positionieren. Dabei werden existenzielle Fragen aufgeworfen wie: „Bin ich gut genug?“, „Gibt es einfache Wahrheiten?“, „Habe ich eine klare Haltung?“ oder: „Sind eigentlich noch Chiasamen da?“ Gewohnt selbstironisch und mit dem Schalk im Nacken immer das letzte Wort gewährend, verbindet er Stand-up-Comedy mit humoristischen Kurzgeschichten, berührenden Gedichten, nagelneuen Songs und einem Freestylerap. Quichotte ist Dichter, Rapper und Stand-up-Künstler. In Köln geboren wuchs er am Rande der Rheinmetropole auf und entwickelte seinen kreativen Geist im Dunstkreis von Fußballverein und Dorfdisko. Er kam früh mit Rapmusik in Kontakt und trat mit eigenen Tracks auf. Karten sind im Vorverkauf bei Express-Ticketservice, Obermarktstraße 26-30, Telefon (05 71) 82 77, im Bücherwurm, Obermarktstraße 4, Telefon (05 71) 2 35 77 oder beim BÜZ, Seidenbeutel 1, Telefon (05 71) 2 39 39 erhältlich.